Elterngeld mit MuSchu-Geld verrechnet???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von binemaja84 29.01.10 - 15:14 Uhr

Hallo,

cih höre immerwieder dass das Elterngeld mit dem Mutterschaftsgeld verrechnet wird.
Was heißt das dann für mich?
Während des Mutterschutzes erhalte ich doch noch volles Gehalt oder nicht???

Das heißt dann: 14 Wochen Mutterschutzgeld (100%)

Und anschließend die benantragte Elternzeit (in meinem Fall 14 Monate); also 14 Monate 67 %????

Oder wie?#kratz

Gruß
Bine

Beitrag von emmy06 29.01.10 - 15:21 Uhr

Nein, 2 Lebensmonate Mutterschaftsgeld und sofern Du alleinerziehend bist dann noch 12 Lebensmonate Elterngeld, ansonsten noch für 10 Lebensmonate Elterngeld.


LG

Beitrag von janavita 29.01.10 - 15:57 Uhr

Hi... also mal anders ausgedrückt:

Nach der Geburt des Kindes erhälst du 8 Wochen Dein Gehalt = 2 Monatsgehälter

gleichzeitig steht Dir Elterngeld zu, wird jedoch auf das Gehalt angerechnet, so dass = +/- 10,- € bleiben (aus der Luft gegriffen).

Ab dem 3 Monat erhälst Du volles Elterngeld (die Höhe je nach Gehalt) bis zum 12 Lebensmonat des Kindes.

Auf Deutsch: 2 Monate Gehalt & 10 Monate Elterngeld + 2 Partnermonaten wenn beantragt. ;-)

Gruß

Beitrag von anyca 29.01.10 - 17:06 Uhr

Wenn Du nicht gerade alleinerziehend bist und die Partnermonate mitbeanspruchen kannst, bekommst Du bis zum 1. Geburtstag Deines Kindes Lohnersatz - erst Mutterschaftsgeld, dann Elterngeld.

Wie Du Dich danach finanzierst und ob Du das Elterngeld normal oder gesplittet auszahlen läßt, ist Dein Bier.