Ich habe keine Lust auf Sex!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von lene08 29.01.10 - 15:40 Uhr

Hallo,
wie schon oben steht hab ich seit der Geburt unseres Sohnes keine Lust auf Sex. Unser Sohn ist jetzt 16 Monate.

Es ist nicht so, dass ich meinen Partner nicht mehr liebe. Ich tue es sogar sehr und schätze ihn wahnsinnig.

Die ganze Beziehung leidet darunter, alles ist total angespannt.
Einmal im Monat ist schon viel und er tut mir auch leid weil ich nicht seine Bedürfnisse stillen kann.

Kann mir jemand helfen???
Bitte

Beitrag von fahrradklingel 29.01.10 - 15:46 Uhr

Woran liegt das?
Ich lese das immer wieder, das Frauen, sobald sie Kinder haben, keine Lust mehr auf Sex haben.
Ich habe keine Kinder und weiß das nicht.
Meine Frage ist auch kein Vorwurf.
Kinder sind bestimmt anstrengend (sehe ich bei meiner Schwester, sie hat gleich drei ;-))
Aber sie ist schon ganz lange mit ihrem Mann zusammen und manchmal fahren sie sogar in ein "Vögel-Wochenende".

Beitrag von lene08 29.01.10 - 15:52 Uhr

ich weiß leider auchnicht woran es liegt.
ich bin der meinung das es bei mir nicht am kind liegt. oder wie viele sagen zu viel stress oder so.

es ist einfach das bedürfniss nicht da. und wenn es irgendwelche mittelchen gibt wär ich sogar bereit sie zu nehmen.

mein partner tut mir richtig leid. so ist er natürlich auch gereizt und wie schon gesagt die ganze bezehung ist angespannt.

und der sex war zuvor auch nicht sch..., erwar toll aber ich hab einfach keine lust, auf nichts weder kuscheln, schmusen oa.

bin schon ganz verzweifelt:-(

Beitrag von fahrradklingel 29.01.10 - 15:57 Uhr

#kratz

hm, hast du mal mit deinem Frauenarzt darüber gesprochen?

Ich meine, MAL keine Lust zu haben, ist ja ok.
Aber einmal im Monat find ich schon extrem.

Mir würde einmal im Monat in einer beziehung nicht reichen.
Hast du keine Angst, das dein Mann dich verlassen könnte?

Vielleicht fehlt euch auch eine schöne Umgebung, etwas Entspannung und einfach mal Zeit allein.

Beitrag von lene08 29.01.10 - 16:02 Uhr

Schöne und entspannende umgebung ist ja gut, aber kann ja nicht jedes Wochenende wohin fahren.

Angst verlassen zu werden hab ich nicht. Vorerst zumindest nicht.

ja mit 23jahren nur einmal sex im monat finde ich auch wenig. Fühle mich diesbezüglich wie 60.

Beitrag von zenturio 29.01.10 - 15:52 Uhr

Sind sie Ornithologen?

#rofl

Beitrag von zenturio 29.01.10 - 15:54 Uhr

`tschuldigung, war auf das "Vögel-Wochenende" bezogen. ;-)

Beitrag von lene08 29.01.10 - 15:57 Uhr

Schon gut. Menschen die das Problem nicht haben. Können es nicht verstehen.
Ich und mein Partner leiden sehr darunter.

Beitrag von zenturio 29.01.10 - 16:17 Uhr

Wer sagt denn dass ich das Problem nicht kenne?

Dass ihr darunter Leidet, kann ich verstehen, aber vielleicht könnt ihr da schon mal ansetzen. Geht die Sachevielleicht etwas leichter an. Setzt euch nicht unter Druck, sondern hört mal ein bißchen in euch rein. Vielleicht gibt es ja etwas, das euch momentan belastet oder eure Aufmerksamkeit mehr beansprucht.

Beitrag von kekschen25 30.01.10 - 22:45 Uhr

Ich glaube das hat jetzt gerade keiner gecheckt-ich fand es jedenfalls sehr amüsant...#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von blaue-blume 29.01.10 - 16:05 Uhr

hi!


bist du mal beim arzt gewesen deshalb?

also, nicht falsch verstehn, aber vielleicht ist irgendwas mit deinem hormonhaushalt durcheinander gekommen oder so, das könnte eine erklärung sein...


lg anna

Beitrag von simone_2403 29.01.10 - 17:24 Uhr

Hallo

Nimmst du die Pille?Wenn ja,welche.

lg

Beitrag von muttiator 29.01.10 - 18:23 Uhr

Das ist eine gute Frage.

Beitrag von lamia1981 29.01.10 - 21:10 Uhr

die Frae wollt ich auch grad stellen, gut, dass ich ausnahmsweise mal die antworten vorher gelesen hab.

Beitrag von muttiator 29.01.10 - 21:18 Uhr

Ich lese auch oft nicht alles durch. #cool

Beitrag von bini83 29.01.10 - 17:33 Uhr

Hallo

Gnau das selbe wollte ich auch schreiben.
Mir geht es wie dir,nur mit keine lust au sex meine ich für mich persönlich,garkein sex,ich hab nach der ersten geburt(ks)schon sehr lang gebraucht,und nur selten auch gemacht.Jetzt nach der normalen geburt ist es ganz vorbei,mein mann tut mir auch leid,aber ich kann es nicht ändern#gruebel
Im moment ist es fast ein kleinwenig"ekel"das macht mir schon angst#schmoll
Bist also nicht aleine.
Nur was man da machen kann,keine ahnung#gruebel

lg bini

Beitrag von ;o) 29.01.10 - 18:56 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist fast 9 Mon. alt und ich hatte seit dem KS keinen Sex mehr! Ich führe mit meinem Freund ne Fehrnbeziehung sehe ihn also nichtmal regelmäßig, aber wenn er da ist habe ich so überhaupt keine Lust! Wie meine Vorrednerin schon schreibt ist bei mir auch schon fast Ekel dabei wenn ich nur daran denke mit ihm zu schlafen. Sogar Küssen finde ich grad irgendwie ...naja...

Ich nehem nichtmal die Pille (die ja sowas verursachen kann) weiß auch nicht woran das liegt! Ich würde es sogar verstehen wenn mein Freund sich seine Befriedigung woanders holt, denn ich will mich auch nicht dazu zwingen nur um es ihn recht zu machen.

Ich hoffe ja das es sich irgendwann mal wieder ändert! Aber du siehst, es geht einigen so! Auch wenn man es seinem Freund nicht wirklich verständlich machen kann.... ich durfte mir schon anhören ich sei seit der Geburt frigiede...auch nett!

LG

Beitrag von hmm.... 29.01.10 - 19:28 Uhr

also ich kann nur soviel dazu sagen, ich hatte das gleiche problem und es gab kaum noch sex in unserer ehe, und das obwohl ich ihn sehr anziehend finde aber mir fehlte einfach die lust dazu!!!

naja, das ging dann so lange bis wir uns trennten!!!

ich lernte einen neuen mann kennen, und was soll ich sagen, ich bekomme garnicht mehr genug davon:-p

damit wollte ich nur sagen, versucht doch mal ein bischen frischen wind rein zu bringen, nicht mit nem anderen partner, sondern sowas wie toys oder so ;-)

oder lass deinen hormonhaushalt abklären!!! aber das glaube ich weniger....

lg

Beitrag von sogesehen...! 29.01.10 - 20:54 Uhr

Hallo!

Das Frauen oft nach der Geburt der Kinder keine Lust haben liegt manchmal daran das die Kinder den halben Tag an ihnen hängen....kuscheln....küssen etc. DAS stillt viel das menschliche Bedürfnis nach Nähe und Zärtlichkeit.

Auch das wir unseren Partner eklig finden ist nicht fern, da sie das Gegenteil von dem sind was wir den ganzen Tag haben und wir oftmals denken das man als Mama nicht mehr so sein kann wie früher....

Manchmal kommen noch fremd zugeführte Hormone dazu die eben nach den Geburten nicht mehr zu unserem Körper passen.

Die Pille ist total überholt....es gibt so viel besseres für die Frau!

Du bist nicht allein. Ich hab seit 2 Jahren vielleicht alle 3 Monate mal Sex....aber wir wollen das nun alles ändern.

Versucht doch andere Dinge zu finden die euch näher bringen!

:-)



Beitrag von ronjaerika 29.01.10 - 21:50 Uhr

Ich habe eine Freundin, bei ihr hat sich mit der Geburt irgendwie der Geruchssinn geändert, sie konnte ihren Mann wirklich im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr erriechen, obwohl er sich nicht geändert hat, also gleichbleibende gute Hygiene. Das hat bei ihr auch zur sexuellen Unlust geführt und schließlich zur Trennung. Mit dem neuen Partner an ihrer Seite klappt es wieder hervorragend. Ob da wirklich was dran ist... keine Ahnung.#kratz

Ich, 16 Jahre verheiratet, seit 20 Jahren Pilleneinnahme, 2 Kinder habe noch nie unter sexueller Unlust gelitten, also höchstens mal, wenn der Tag wirklich anstrengend war. Beide Geburten waren spontan, 1. mit Zange und trotzdem hatte ich bei beiden schon 1 Woche später wieder Lust auf Sex und konnte es kaum abwarten, bis der Wochenfluß vorbei war.

Beitrag von versteht gut 30.01.10 - 08:24 Uhr

Hi,

mir gehts auch so. Meine Kids sind 4 geworden, und seitdem sie da sind, habe ich überhaupt keine Lust mehr.
Ich hab schon viel nachgedacht und versucht zu ändern, aber es klappt nicht. Ich will einfach nicht, un das mit dem Ekelgefühl hab ich auch.
Ich finde aber, dass ein Mann Einem nicht leid tun sollte. Wenn man sich gegenseitig liebt und versteht, dann sollte Mann es verstehen und damit leben können.
Bei mir wird es wahrscheinlich über kurz oder lang zu Trennung kommen, denn es sind noch andere Dinge die nicht stimmen.
Zudem hintergeht er mich bereits zum 3. mal und nun hab ich die Schnauze voll...
Also du bist nicht allein :-)

LG

Beitrag von cracker 30.01.10 - 14:45 Uhr

Hi. Ich bin in einem Punkt nicht einig mit dir. Ob jetzt Frau oder Mann betroffen. Wenn du ehrlich denkst, dass ein Partner auf Sex komplett verzichten kann, dann find ich das ziemlich unrealistisch. Für mich und viele -natürlich nicht für alle- ist Sex ein Bestandteil der Beziehung, unabdingbar und für viel Glück, Zufriedenheit und Leidenschaft verantwortlich.
Es ist illusorisch anzunehmen, man kann das einfach abstellen. Wer sexuelle allein gelassen ist in der Beziehung, der kippt früher oder später.

Beitrag von Dein Mann 01.02.10 - 09:14 Uhr

Hier steckst Du also.
Pack deine Koffer und geh!
Worauf wartest du eigentlich noch?
Such dir jemanden, der auf Sex verzichtet und ihr enthaltsam bis ans Ende eurer Tage leben könnt.
Wenn du nicht willst, soll ich dann auf Sex verzichten?
Ich hole mir zumindest, was ich brauche. Wenn du nicht in der Lage bist, meine Bedürfnisse zu befriedigen, mich glücklich zu machen, dann bist du bei mir falsch.
Wir sehen uns beim Anwalt!

Beitrag von versteht schon 01.02.10 - 14:49 Uhr

Falls du es wirklich bist, was ich sehr bezweifle....

DU bist DERJENIGE, der die Koffer packt und geht,
dass des klar ist.
Und auf den Anwalt freue ich mich schon.