kopfschmerzen, rückenschmerzen,fieber.hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kleinessternchen05 29.01.10 - 15:53 Uhr

hallo

hab grad meine tochter aus der kita abgeholt. sie war "komisch"... naja, dachte sie ist ko, hat heut nacht schlecht geschlafen.
zu hause wollte sie freiwillig ins bett #kratz
sowas kenne ich gar nicht von ihr.
sie weinte dass sie starke rückenschmerzen und kpfschmerzen hat.
dazu hat sie leichtes fieber.

sie ist nach kurzer zeit eingeschlafen.

hoffe ihr gehts gleich ebsser. sonst werd ich mit ihr zum arzt gleich fahren. :-(

wisst ihr, was das sein könnte?

im kiga ist nichts "passiert". sprich, sie ist nicht gestürzt oder sowas.

danke und lg

Beitrag von lulu2003 29.01.10 - 16:21 Uhr

Hallo,

sie hat sich bestimmt einen grippalen Infekt eingefangen. Genaues kann dir natürlich nur der Arzt sagen.

Zur Schweinegrippenzeit hatte unser Großer auch Fieber, Kopfweh, Bauchweh, Halsweh, Fußweh (ihm tat eigentlich alles weh) und einige Tage später kam dann noch Husten hinzu. Ich denke diese Schmerzen überall sind Gliederschmerzen. Die Kinder können es ja noch nicht so ganz erklären wo genau der Schmerz herkommt. Bei uns war es auch ein Infekt, der nach insgesamt 14 Tagen Auszeit vom Kindergarten auskuriert war.

Ich würde aber doch mal den Arzt nachschauen lassen. Wenn nicht mehr heute, dann auf jeden Fall morgen.

Liebe Grüße
Sandra

ps: das Kopfweh stellte sich bei uns einige Tage später als Ohrenschmerzen heraus. Die kannte unser Großer bis dato noch nicht.

Beitrag von jimmytheguitar 29.01.10 - 16:26 Uhr

Hallo!

Am ehesten würde ich einen fieberhaften Infekt vermuten. Bei dem hat man ja auch oft Kopf-und Gliederschmerzen.

Allerdings würde ich zum Arztaufsuchen raten, hier am PC sitzen i.d.R. keine Mediziner und eine Ferndiagnose kann dir auch keiner stellen. Außerdem ists vor dem WE und so könntet ihr dieses dann beruhigter angehen.

Ich wünsche deiner Tochter gute Besserung!

lg

Beitrag von kleinessternchen05 29.01.10 - 19:50 Uhr

so, waren eben beim arzt.

es war der verdacht auf meningitis. aber nach gründlicher untersuchung wurde das dann zum glück ausgeschlossen.
sie wollte uns dabehalten.
aber wir wohnen nur 5 min mit dem auto entfernt.
wenn das fieber steigt (ab 40) sollen wir sofort kommen.
weil es dann doch meningitis sein könnte?!

jedenfalls haben wir jetzt AB bekommen.
diagnose lautet jetzt bronchitis, mandelentzündung und MOE.

arma maus :-(

der schlaf vorhion tat ihr aber sehr gut. war gut dass wir sie nicht geweckt haben und sie haben schlafen lassen.

wünsche euch ein schönes gesundes WE

lg