Ist der Manduca wirklich schon für Neugeborene geeignet!?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von little-pony2010 29.01.10 - 15:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wir werden voraussichtlich keinen Kiwa haben, es wäre einfach zu unpraktisch.

Nun gefällt mir der Manduca ganz gut und der Hersteller wirbt ja damit, dass er angeblich schon für Neugeborene geeignet sein soll.
Stimmt das? Was habt Ihr dazu für eine Meinung oder was habt Ihr darüber gehört?

Ich bin etwas mißtrauisch, weil der Rücken am Anfang halt doch so empfindlich ist. Wenn ich den Manduca erst ab etwa drei Monaten benutze, sind wir doch eher im sicheren Bereich, oder? Wie handhabt Ihr das?

Für Ratschläge und Erfahrungsberichte wäre ich Euch sehr dankbar!

Liebe Grüße,

little-pony2010

Beitrag von littleblackangel 29.01.10 - 15:58 Uhr

Hallo!

Es gibt keine einzige Trage, die du so auf ein Baby in allen Altersbereichen abstimmen kannst, wie ein Tuch! Da bräuchtest du dir auch am Anfang keine Gedanken machen, warum kein Tuch?

Für mich wäre, wenn du keinen KiWa willst, ein Tuch die einzige Alternative, wenn du viel und oft unterwegs bist!

Lieben Gruß

Beitrag von little-pony2010 29.01.10 - 16:05 Uhr

Hi Du,

ich weiß. Aber das Kind einer Bekannten ist im Tragetuch gestorben... :-(

Seitdem ist das Thema für mich erledigt, auch wenn das Tuch natürlich wahrscheinlich unschuldig ist; aber trotzdem hätte ich ständig Angst! Das würde ich nicht aushalten glaube ich #schwitz.

#danke Dir trotzdem für Deine Meinung... #herzlich

Beitrag von lamia1981 29.01.10 - 16:38 Uhr

Wo genau siehst du denn den Unterschied in einer Komforttrage und einem Tuch?

Das mit dem Baby deiner Bekannten ist natürlich schrecklich aber ich sehe nicht warum die Gefahr (wenn es überhaupt einen Zusammenhang geben sollte) in einer Komforttrage nicht bestehen sollte.

Beitrag von little-pony2010 29.01.10 - 18:25 Uhr

Naja,

in eine Komforttrage wie dem Manduca sind Stützen integriert, die den kleinen Körper wohl unterstützen sollen. Aber ein neugeborenes Baby würde ich auch da eher nicht hineinsetzen, lieber erst ab drei Monaten aufwärts. Die Babys sind halt vorher noch so hilflos.

Ob es einen Zusammenhang zwischen dem SIDS und dem TT gibt oder nicht, das weiß ich nicht. Aber es muß für die Frau schrecklich gewesen sein... #schock

Beitrag von mum21 29.01.10 - 16:40 Uhr

Ist es den erwiesen gewesen das sie dadurch gestorben ist?

Weil im Tuch hat das Kind nicht viel weniger Luft.
Selbst wenn das Tuch über das Gesicht gezogen ist!


LG

Beitrag von nightwitch 29.01.10 - 16:49 Uhr

Hallo,

is es nicht ehrlich gesagt - scheiss egal - ob das Kind wirklich wegen dem TT gestorben ist?

Wenn die TE deswegen das TT für sich ausschliesst, ist es doch okay.

Wenn ich ab und an mal kleine Säuglinge im TT sehe, dann frage ich mich übrigens auch, ob sie noch genug frische Luft bekommen.
Der Grund dafür ist dann höchstwahrscheinlich eine falsche Bindeweise oder evtl das falsche Tuch.


Gruß
Sandra

Beitrag von mum21 29.01.10 - 16:52 Uhr

Ja so werden aber Ängste geschürt in werdende Mütter wenn es ums Tragetuch geht!

Ich weiß nicht wenn ein Kind von der Rutsche fällt und stirbt schließt du dann auch die Rutsche aus? Lässt du dein Kind dann net mehr rutschen?!

Das sind Ängste die geschürt werden die nicht sein müssen!


LG

Beitrag von nightwitch 29.01.10 - 16:55 Uhr

Ich denke es ist ein Unterschied, ob das Kind im direkten Umfeld oder aber "irgendwo in den Medien berichtet" gestorben ist.


Wenn eines der Kinder von unseren Freunden/Bekannten/Familienmitgliedern auf einer Rutsche stirbt, dann werde ich diese Rutsche wohl in Zukunft auch meiden.
Schon alleine, weil diese Rutsche ständig die Erinnerung in mir schüren würde.

Und die TE sagt ja nicht, dass das TT jetzt generell schlecht ist, sondern dass sie ein Problem damit hat.


Gruß
Sandra

Beitrag von mum21 29.01.10 - 16:58 Uhr

Gut wenn man das so sieht.

Das ist dann wieder was anderes. Aus dem Blickwinkel habe ich das nicht gesehen!

So lernt man was dazu!^^


LG

Beitrag von little-pony2010 29.01.10 - 18:31 Uhr

Hallo Sandra,

#danke! So sehe ich das auch... ;-)

Ob andere Mütter Tragetücher benutzen oder nicht, ist mir schnurz. Ich habe ja auch dazu geschrieben, dass das TT an dem Fall wahrscheinlich komplett unschuldig war.
Aber trotzdem quälen solche Gedanken und ich möchte mein Kind ja auch in Ruhe tragen können und nicht alle fünf Minuten nachschauen müssen, ob alles in Ordnung ist.

Und dahinter stehe ich auch. Mit dem TT an sich hat das gar nichts zu tun... :-)

Beitrag von little-pony2010 29.01.10 - 18:28 Uhr

Naja,

erwiesen ist da nichts. Es gilt halt als trauriger Fall von SIDS. Die Bindeweise war anscheinend schon korrekt und die Bekannte ist weder schlampig noch dämlich. Insofern kann man da nichts sagen.

Ich hätte halt immer Angst davor, mein TT abzusetzen und dann so einen Anblick erleben zu müssen... #schock

Beitrag von lebelauter 29.01.10 - 16:52 Uhr

gut für neugeborene ist die tragehilfe bondolino von hoppediz.

Beitrag von little-pony2010 29.01.10 - 18:22 Uhr

Hallo Du,

#danke!

Das Teil werde ich mir dann auch noch genauer ansehen... ;-)

Beitrag von nightwitch 29.01.10 - 16:52 Uhr

Hallo,

also ich hatte den Manduca, ein TT, den Marsupi und jetzt aktuell einen Patapum.

Natürlich sind nicht alle für Säuglinge ab der Geburt geeignet.

Aber wenn, dann wohl am besten ein Manduca. Obwohl wir das nie so wirklich hinbekommen haben.

Ab ca 3 Monaten ging es wirklich gut.
Vorher gings auch, aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl, da stimmt was nicht.

Kinderwagen würde ich mir dennoch anschaffen. Muss ja kein neuer sein.
Meine Große wollte erst garnicht und meine Kleine überhaupt nicht getragen werden.

Gruß
Sandra

Beitrag von little-pony2010 29.01.10 - 18:21 Uhr

Hallo Sandra,

nein, das Thema hat sich für uns leider erledigt. Ein Kinderwagen wäre eine größere Belastung denn eine Hilfe, aber ich werde so ein Gefährt wahrscheinlich auch nicht vermissen.
Und ab etwa einem Jahr, ich werde dann noch den KiA danach fragen, kann unsere Kleine ja vielleicht schon im Buggy sitzen.

Den Manduca habe ich ja auch ab etwa drei Monaten eingeplant. Ich bin mir mit dem Rücken einfach zu unsicher und was Hersteller immer so alles sagen. Naja... #schwitz

Mein Rücken ist auch immer kerngesund gewesen, auch jetzt in der SS. Wenn ich mit anderen Frauen vergleiche, ist das soviel wert. Das möchte ich meinen Kindern möglichst auch mitgeben können.

Vielen Dank für Deine Antwort!!!

Beitrag von kuschel_maus 29.01.10 - 17:30 Uhr

Hallo,

wir haben auch einen Manduca. Habe ihn das erste Mal knapp 3 Wochen nach der Geburt genommen.

Durch den Neugeboreneneinsatz saß Stella super, der Rücken war schön gestützt und auch die Beinchen hatten die M-Stellung.

Das erste "anziehen" war zwar nicht ganz so einfach, aber mit etwas übung klappt das jetzt schon ganz ohne Hilfe und Spiegel:-)

LG Jule & Stella

Beitrag von little-pony2010 29.01.10 - 18:16 Uhr

Hallo Jule,

#danke für Deine Antwort! Schön, wenn Ihr so gut zurecht kommt, so ähnlich erhoffe ich mir das dann später auch... #hicks

Liebe Grüße,

little-pony2010

Beitrag von tragemama 29.01.10 - 21:27 Uhr

Hey :-) Deine Argumente gg. das Tuch kann ich nachvollziehen. Ich würde Dir eher empfehlen, Dir an das Alter Deines Kindes angepasst verschiedene Tragehilfen zuzulegen. Du kannst die "abgelegte" ja wieder verkaufen.

Ich würde sagen:

Marsupi+, dann Bondolino, dann Manduca oder Ergo

Als Ergänzugn ist ein RingSling noch eine super Sache quer durch jedes Alter.

LG Andrea