Bin so verzweifelt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicoletta82 29.01.10 - 16:44 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2460854


Was soll ich sagen?? Ich kann nicht mehr. Ich hab doch alles getan, was ich konnte. Ich bin gesund, hab alles gemacht, wie es sich gehört. Und dann????????? Ja, ich weiß, damit hat das ja nichts zu tun. Was sagt man da? - PECH GEHABT

Ich hatte gestern einen Termin beim Ultraschallspezialisten. Es sah super aus. Alles dran und drin wie es sich gehört. Der Arzt fand nichts auffälliges. Wir waren erleichtert und dachten uns, wenn die Blutergebnisse auch jetzt nicht besser sind als beim letzten Mal, egal, wir wissen jetzt für uns, dem Baby geht es gut.

Aber dann heute der Schock: Die Blutergebnisse waren da. Die Wahrscheinlichkeit für Trisomie 21: 1:13. Oh Gott, scheiße.

Am Montag hab ich einen Termin zur Fruchtwasseruntersuchung. Ich???? Aber ich hab doch keine Risikoschwangerschaft, bin jung und alle sind in unserer Familie gesund. Das gibt es doch nicht.

Ich weiß, jung, gesund, egal, es ist immer das erste Mal, aber doch bitte nicht bei mir!!!!

SCHEIßE

Nicole

Beitrag von nisivogel2604 29.01.10 - 16:46 Uhr

Hallo,

das tut mir echt leid für dich. Ist denn klar das ihr kein behindertes Kind kriegen wollen würdet?

Ich hoffe du kannst dich etwas ablenken lassen bis zum Termin.

LG

Beitrag von nicoletta82 29.01.10 - 16:47 Uhr

Ich weiß es nicht, wer weiß das schon. Darüber denkt man ja erst nach, wenn es wirklich so weit ist. Ehrlich, ich will gar nicht darüber nachdenken. Jetzt noch nicht. Ich kann nicht...

Beitrag von nisivogel2604 29.01.10 - 16:51 Uhr

Ich denke eben genau das solltest du dir vorher klar machen. Was nützt dir der Stress wenn du es am Ende doch behälst?

Dann kannst du dich darauf einstellen aber du musst nicht so extrem Panik schieben, weißt du?

Für ich war immer klar einen Abbruch gibts für mich nicht und deswegen hab ich solche Sachen gar nicht machen lassen. Denn ich denke das wirbelt dann einen riesen Zwiespalt auf wenn man sich dann erst nach den Ergebnissen entscheiden muss/will/soll

LG

Beitrag von analena78 29.01.10 - 16:52 Uhr

Es klingt zwar jetzt doof - aber noch besteht die Chance, das alles in Ordnung ist. Immerhin ist die Wahrscheinichkeit das du doch ein gesundes Baby bekommst immer noch 12 mal größer...
Wenn ich jetzt sagen würde "ich weis wie du dich fühlst", dann wär das fett gelogen, weil das glaub ich niemand nachvollziehen kann, der es nicht erlebt...
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft, schick dir ein #liebdrueck und wünsch dir von ganzem #herzlich, das alles in Ordnung ist...

(Ich hab mich auch mit dem Gedanken befasst, und kam zu dem Ergebnis das auch Kinder mit Trisomie 21 ein beinahe normales Leben führen können. Viele sind sogar sehr intelligent..........)

Beitrag von roeschen79 29.01.10 - 16:52 Uhr

Hallo Nicole!

Trisomie21 ist kein Weltuntergang.
Ich arbeite beruflich mit betroffenen, wenn DU was wissen willst schick mir ne PN!

Lieben Gruß
Roeschen

Beitrag von finkipinky 29.01.10 - 16:53 Uhr

selber kannst du nichts dafür, es tut mir sehr leid was ihr durchmachen müsst, aber die FU wird euch klarheit geben! und die entscheidung wenn wirklich was sein sollte, kann euch keiner abnehmen, das müsst ihr unter euch ausmachen...und euch auch vor niemanden rechtfertigen egal wie ihr euch entscheidet!
frag dich nicht mehr was du falsch gemacht hast, das habe ich mich auch immer.......aber es gibt keine antwort darauf, die welt ist manchmal einfach so verdammt ungerecht!
aber trotz alle dem drücke ich dir die daumen das dein kleines gesund ist, und der schnelltest euch relativ schnell ein gutes ergebniss senden wird!
#liebdrueck#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von bieni01 29.01.10 - 16:53 Uhr

Hey. lass Dich mal drücken!#liebdrueck

mit so Sätzen wie, nun warte erstaml ab, helfe ich Dir jetzt sicher nicht!
Ich versuchs mal anders.
Ich bin auch jung und gesund! Musste 3 FG ertragen, die letzte hatte ein Turnersyndrom zur Ursache und es hat sich selbst entschieden zu gehen.
Bei Dir ist das anders! Dein Baby lebt! Wirkliche schlimme Sachen hätten bestimmt schon Folgen gehabt! Glaub an Deinen Krümel! Du musst leider die Punktion abwarten. Es gibt auch einen Schnelltest wo Du nicht noch Tage auf das Ergebniss warten musst!
Wie hoch war denn die Nackenfalte? Bei dem Turnersyndrom von uns hat man sie schon hoch in der 9SSW gesehn!
Bis nichts bestätigt ist, habt ihr alle Chancen!

Bieni

Beitrag von linagilmore80 29.01.10 - 16:58 Uhr

Du weißt aber, dass es sich um eine Wahrscheinlichkeitsrechnung handelt? Es ist beim Ultraschall nichts auffällig gewesen. Und Du wirst feststellen, dass bei der Fruchtwasseruntersuchung auch keinerlei Auffälligkeit zu finden sein wird.

Ich habe bei meiner jünsten Tochter diesen Trisomie-Test nicht machen lassen und bei meinem jetztigen Kind werde ich es auch nicht machen lassen - weil es nur um eine Wahrscheinlichkeit geht.

Beitrag von zaubermaus2001 29.01.10 - 17:01 Uhr

Hallo Nicole,

sei erstmal geknuffelt #liebdrueck, ich fühle mit dir!!

Glaube bitte fest daran, dass dein Baby gesund ist!!! Diese Untersuchung ist der Wahnsinn...ich meine überlege mal, du bist jetzt völlig aufgewühlt, bist wahrscheinlich schon überzeugt, dass dein Baby T21 hat...aber 1:13 bedeutet, dein Baby ist immer noch zu 87% gesund!!! Vor allem die guten US-Ergebnisse sollten dir Zuversicht geben.

Ich habe hier von einer Schwangeren gelesen, die war 4! hatte ein Risiko von 1:2...und das Kind war gesund!!!

Also Kopf hoch und viel Glück für Montag, ich drücke dir alle #pro

Beitrag von anyca 29.01.10 - 17:01 Uhr

Klar, 1: 13 klingt kraß, aber mal positiv gedreht hast Du immer noch über 90% Chance, daß das Kind gesund ist, nur halt nicht 99%.

Die Blutergebnisse geben glaube ich sehr häufig blinden Alarm, ich habe gehört, viele FAs machen das schon gar nicht mehr ...

Alles Gute!#klee

Beitrag von zaubermaus2001 29.01.10 - 17:05 Uhr

Klar, 1: 13 klingt kraß, aber mal positiv gedreht hast Du immer noch über 90% Chance, daß das Kind gesund ist, nur halt nicht 99%.

stimmt, habe falsch gerechnet, es sind sogar 92% #blume

Beitrag von nicoletta82 29.01.10 - 17:03 Uhr

Danke an euch alle. Ich weiß, es ist noch nichts verloren, aber das es schon so weit kommen musste.

Sollte bei unserem Baby wirklich alles in Ordnung sein, werde ich beim nächsten Baby auf jeden Fall kein NT-Screening mehr machen lassen. Das macht nur Panik und schadet dem Baby...

Ich weiß, dass es weiß Gott schlimmere Behinderungen gibt, aber man will eben in erster Linie ein kerngesundes Baby haben, das ist nur menschlich.

Wir waren uns schon im Klaren, warum wir das machen und dass man daraus die Konsequenzen ziehen sollte, wenn man sich dazu entschließt es zu machen. Aber ich bin mir da einfach nicht mehr sicher, ob ich es dann wegmachen lassen würde. Ich wusste nicht, dass man das Baby einfach schon so gut sieht, alles dran, ein kleiner Minimensch eben. Jetzt ist alles anders.

Ich so verzweifelt...

Beitrag von live.free 29.01.10 - 17:06 Uhr

Jetzt aber erstmal gaaaaaaaanz ruhig und tief Luft holen und mal anders rechnen!!!! #liebdrueck

Eine Wahrscheinlichkeit von 1:13 bedeutet, dass euer Krümel zu 92,3% GESUND sein wird!!!!!!!!!!! #ole Das klingt nämlich schon gaaaaaanz anders und das ist auch nicht schön geredet oder schön gemalt.... Das sind die gleichen Zahlen, nur eine bessere Darstellung!!! Macht gleich viel weniger Angst, oder?! #liebdrueck

Wir hatten übrigens 1:46 (97,8% Wahrscheinlichkeit für GESUND) und haben die Hoffnung natürlich nicht aufgegeben.
Gestern war ich bei der FWU - davor hatte ich sehr Angst, aber die war unbegründet.
Heute kam unser Schnelltestergebnis (FISH-Test): Befund in Ordnung!

Du wirst sehen, bei so einer hohen Wahrscheinlichkeit für GESUND bei euch (92,3%), da seid ihr locker drin! Ihr fallt schon nicht in die pupsigen Restprozente! #liebdrueck

WAS SAGT DENN DER US?! Ist das Nasenbein darstellbar und wie lang ist der Femurknochen?! Das sind auch noch Softmaker, anhand derer Du schon mal ein bisschen mehr Beruhigung bekommen kannst! #liebdrueck

Liebste Grüße und alles erdenklich Gute für euch!!!
live.free & Keksi #verliebt

Beitrag von becci81 29.01.10 - 17:18 Uhr

liebe nicole!
ich denke, ich kann nachempfinden, wie es dir gehen muß..
als ich schwanger war, war die nfm sehr auffällig... risiko 1:40. mein damaliger mann wollte sofort, daß ich abtreibe #schock (es war ein geplantes wunschkind von uns beiden!)
us war auch total ok.. da ich mir sicher war, das kind in jedem falle zu behalten, habe ich keine fu gemacht. doch die schwangerschaft kann man dann natürlich nicht mehr sorgenfrei genießen:-(
mein kind ist kerngesund auf die welt gekommen und das wünsche ich dir von herzen auch!
wie schon eine vorschreiberin meinte: die chancen stehen immer noch gut, daß es gesund ist. 12 von 13 sind gesund und ich drücke dir feste die daumen, daß deines bei den zwölfen ist!
alles erdenklich gute und viel kraft!
becci81

Beitrag von krissi81 29.01.10 - 17:30 Uhr

Hallo!

Das muß doch noch nichts heißen!!!
Ich erzähl dir jetzt mal was: bei meiner Tochter waren die Blutergebnisse auch schlecht. Hab mich verrückt gemacht die ganze Schwangerschaft, aber... meine Tochter kam NICHT behindert zur Welt!!!! So in meiner 2. Schwangerschaft war die Nackenfalte, Blutergebnisse und auch sonst alle Untersuchungen einwandfrei- alles bestens....Und was soll ich dir erzählen? Mein Sohn kam zu 100% schwerstbehindert zur Welt!....leider ist es so, dass du dir bis zur Geburt deines Babys nicht sicher sein kannst, ob es gesund oder behindert sein wird....selbst eine Fruchtwasseruntersuchung bringt dir keine 100%!

Ich bin jetzt wieder schwanger und hoffe auf ein gesundes Baby! Ich liebe meine Kinder so wie sie sind-missen möchte ich sie nicht mehr!:-D

Also, ich drück dir ganz feste die Daumen, dass alles gut wird!!!!

LG
Krissi

Beitrag von anyca 29.01.10 - 19:44 Uhr

"leider ist es so, dass du dir bis zur Geburt deines Babys nicht sicher sein kannst, ob es gesund oder behindert sein wird"

Sogar noch länger. Bei meinem Neffen wurde erst mit knapp 2 Jahren festgestellt, daß er einen ultraseltenen Gendefekt hat.

Beitrag von leahhh 29.01.10 - 18:53 Uhr

Hallo Nicole,
meine Antwort wird dir jetzt wahrscheinlich nicht gefallen. Weißt Du, wenn man eine Schwangerschaft plant, muss man immer damit rechnen, dass etwas passieren kann. Ja, Ja immer nur die anderen, nur bei mir selber nicht. Ein Kind zu haben, ist immer ein Risiko. Auch wenn es gesund auf die Welt kommt. Die Tochter von Freunden von uns wurde von einem Auto angefahren (keine Schuld der Eltern, auch nicht des Autofahreres, es ist einfach passiert). Sie liegt jetzt seit 2 Jahren im Wachkoma und die Familie ist nicht daran zerbrochen. Sie leben ihr Leben - mit Einschränkungen zwar - aber sie sind glücklich. Es kann immer was passieren, eine Garantie wird nicht mitgeliefert. Weißt Du, ich habe mit geistig Behinderten Menschen gearbeitet. Und manchmal beneide ich diese Menschen, sie leben in ihrer Welt, die wirklich oftmals klein und viele Einschränkungen beinhaltet, sehr sehr glücklich. Es ist euer Kind und wenn es wirklich eine Behinderung hat, dann ist das euer Schicksal. Irgend ein Grund steckt dahinter, auch wenn du vielleicht in diesem Leben nicht dahinter kommst. Ich finde es schrecklich, wie behinderte Menschen in unserer Gesellschaft aussortiert werden. Ja das Leben ist nicht leicht mit einer Behinderung, vor allem nicht für die Angehörigen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung (meine Tante ist behindert). Aber früher konnten diese Kinder nicht gefördert werden, jetzt gibt es soviele Möglichkeiten. Und wie gesagt, wir können von behindertern Menschen oft sehr viel mehr lernen als diese von uns.
Natürlich wünscht sich jeder ein gesundes Kind, aber wie schon gesagt, auch wenn es gesund auf die Welt kommt, es muss nicht so bleiben. Freu dich auf dein Kind und behandle es gut, du hast die Verantwortung dafür übernommen.
Alles Gute, Leah

Beitrag von leahhh 29.01.10 - 18:55 Uhr

Hallo Nicole,
und noch eine Anmerkung: Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass das Kind gesund ist. Aber auch wenn es das Down-Syndrom hat, es ist kein Weltuntergang.
Alles Gute
Leah