rauchen in gegenward vom Kind...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -rainbow- 29.01.10 - 16:44 Uhr

Ich weis nicht aber geht es nur mir so?
Irgenwie werde ich von keinem Ernst genommen wenn es um meine Wünsche und Ansichten geht....

Egal wo ich mit Robbin bin(das ist auch schon bei meiner kleinen so gewesen) scheren Leute/Bekannte Familie sich einen Dreck drum ob geraucht wird wenn Robbin dabei ist.

Beispiel wir waren auf der Taufe von meiner Nichte.
Wir waren danach zu HAus bei meiner Schwester,sie hat ein großese HAus in dem IMMER geraucht wird.
So auch beider Taufe. Nur eben mehrere Leute samt Fam !!! Ich bat sie das sie doch dafür Sorge tragen soll das die Gäste es waren 25 !!! und fast alle waren Raucher !!!, doch in einem extra Raum rauchen sollen oder eben draussen. Sie meinte das das doch nichts ausmacht und deeer eine Tag.blabla... Meine Nichte ist schon 13 Monate und sie machte das von Geburt an mit.
ich versteh sowas nicht. Heim konnte ich icht da ich mit meiner Mutter herfuhr.

Egal wo wir sind müssen alle imme fluppen !!!!

Was soll das denn??????

kennt ihr das ? wie reagiert ihr ?

Stella

Beitrag von ganja 29.01.10 - 16:51 Uhr

Hi,

also erstmal vorweg ich bin selber Raucher, trotzdem möchte ich nicht das mein Sohn die qualmerei mitbekommt. Ich versuche immer darauf zu achten ihn nicht in einem Raum zu haben wo geraucht wird, so wird bei uns auch nur in der Küche geraucht.

Vergangen Sonntag hatten wir auch Taufe, und hatten ca 30 Leute da wir haben bei meiner Schwiegermutter gefeiert, weil die mehr Platz hat. Ich sagte auch ich möchte nicht das dann alle im Wohnzimmer rauchen weil ich Leon ja nicht die ganze zeit nur im Schlafzimmer haben will.

Das ganze ging dann gut bis ich ihn hingelegt hab, und da fingen dann die schwiegereltern an im wohnzimmer zu rauchen, ich hab dann durchgezogen trotzdem raus zu gehen was auch viele der gäste mit gemacht haben.

Naja manche Leute verstehen eben unsere Sorgen eiinfach nicht.

Lieben Gruß

Beitrag von marjatta 29.01.10 - 16:52 Uhr

Also, unsere Bekannten rauchen nicht in der Gegenwart von meinem Kind. Da wäre ich ganz schnell weg. Bei meinem Kumpel kann ich das zwar nicht verlangen, dass er in seiner Wohnung nicht raucht, aber er raucht nicht, wenn wir zu Besuch sind. Blöd ist halt auch, dass in Raucherhaushalten der Passivrauch da ist.

Generell wird es bei uns akzeptiert. Liegt aber auch daran, dass mein Partner fast schon ein militanter Nichtraucher ist, weil sein Vater wegen dem Mist an Krebs gestorben ist. Ein Onkel von mir übrigens auch.

Also, ich hab auch schon mal in 'ner Restauranttür kehrt gemacht, weil dort drin geraucht wurde. Da bin ich absolut konsequent. Nur so merken es auch die Letzten Ignoranten, dass man in Gegenwart von Kinder nicht raucht.

Gruß
marjatta

Beitrag von mum21 29.01.10 - 16:56 Uhr

Ich bin selber eine Raucherin!

Aber ich rauche definitiv nicht in der Wohnung!
EGAL wo man raucht (ob Küche, Bad oder im Abstellraum) es zieht überall hin!

Habe ich gemerkt als ich noch in der alten Wohnung nur in der Küche geraucht habe!

Also rauchen in der Wohnung ist ein NO GO!


LG

Beitrag von samcat 29.01.10 - 17:11 Uhr

Rauchen in der Wohnung wo Kinder sind ist asozial, ganz einfach.

Beitrag von kiwi-kirsche 29.01.10 - 17:17 Uhr

rauchen vor kindern ist mehr als assozial....leider sehe ich jeden Tag Eltern die mit einer ekelhaften Kippe in der Hand Kinderwägen und Buggies vor sich herschieben....ich könnte jedesmal kotz**...

Beitrag von trudeline26 29.01.10 - 22:56 Uhr

Unter freien Himmel? Warum? Wenn ein stinkendes Auto an einem vorbei fährt ist es doch auch nicht "asozial"?!?!? #kratz
Nee also das ist was komplett anderes wenn man draussen ein raucht. In geschlossenene Räumen (noch schlimmer im Auto) finde ich es auch eklig und unfair.
Aber draussen athmet es niemand direkt ein.
Da übertreibst du etwas finde ich!

Beitrag von jessik0106083 29.01.10 - 17:28 Uhr

hallo,

ich finde es sehr verantwortungslos von den gästen. :-[
ich finde auch das man niemals in einer wohnung rauchen sollte wo kinder sind.
meine eltern haben damals ( auch heute noch ) im auto geraucht, wo wir mit drin saßen, und das mache ich ihnen heute noch zum vorwurf.:-(


lg

Beitrag von zelania 29.01.10 - 17:30 Uhr

Hallo,

ich habe geraucht bis ich Schwanger war habe dann sofort aufgehört zu Rauchen und bis heute keine mehr angepackt.Meine Schwägerin hat bei ihren Kindern immer geraucht und sogar wenn die in ihrem Maxi Cosi inner Küche saßen.Endergebnis ist das er nun heftiges Asthma hat und die Linke Lunge nicht richtig ausgebildet ist schade aber leider die traurige Wahrheit.Er hatte schon 5 Anfälle und 2 bei denen er fast gestorben ist einmal war er auf meinem Arm.Er ist heute 7 Jahre alt und hat 3 Verschiedene Pumpssprays und Tapletten.:-[:-[:-[Ich finde sowas unter aller Sau und bei meiner kleinen darf nicht geraucht werden und wenn es demjenigen nicht passt gehe ich halt einfach.Die Gesundheit meiner kleinen ist mir wichtiger als ne Freundschaft zu leuten die das nicht respektieren können.:-)


LG Zelania+Jill Lucy 5 Monate#verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von zelania 29.01.10 - 17:31 Uhr

Sorry ich wollte noch schreiben der kleinste der bande hat das ;-)



Zela

Beitrag von zimtschnecke86 29.01.10 - 17:57 Uhr

Ich bin ebenfalls Raucherin, rauche aber draussen auf dem Balkon #sonne , egal obs Schneit oder sonstwas, mach ich schon alleine deswegen weil mein Männe nichtraucher ist.

Aaaber wenn ich mit der kleinen in der Stadt bin, warum sollten Eltern die Rauchen und einen Kinderwagen vor sich herschieben assozial sein ? Wenn es draussen an der Luft ist und man dem Kind nicht in den Wagen bläst oder so , ist das nichts anderes als würden Rauchende Menschen an einem vorbei gehen , oder man unterhält sich in der Stadt wo der Gesprächspartner eine raucht.

Weiss nich warum man sich so aufregen muss über Leute die an der "Frischen Abgasluft" eine Rauchen . #augen

Beitrag von sunny382 29.01.10 - 19:32 Uhr

Bei mir ist das genauso wie bei dir.

In unserer Wohnung wird auch nicht geraucht....nur auf dem Balkon und das gilt auch für alle Besucher. Ich rauche selber (habe leider nach der ss wieder angefangen :-[)

Aber wenn ich schon mal länger mit dem Kinderwagen unterwegs bin rauche ich auch ab und zu mal. Eher selten, aber es kommt vor! Mein Kind atmet dann auch keinen Qualm ein...sie sitzt in Fahrtrichtung.
Ich versteh auch nicht warum sich so viele darüber aufregen #gruebel
Wir wohnen in einem Dorf und meine Kleine kommt jeden Tag an die frische Luft, andere laufen jeden Tag durch die Stadt und müssen Abgase einatmen...da gibt es bestimmt auch wieder Leute die sich darüber aufregen.

Also....jeder so wie er es für richtig hält ;-)

Beitrag von tykat 29.01.10 - 22:09 Uhr

Hallo!

ich habe auch nach dem Abstillen wieder angefangen.Ich rauche auch ab und zu.Aber nur auf dem Balkon.
Wenn ich allerdings mit dem Kleinen unterwegs bin würde ich auch nie rauchen!Ich finde ehrlich gesagt auch, dass es schon einen Asi-touch hat...Mir geht es dabei noch nichtmal um den Rauch, der in den KiWa ziehen könnte.Ich finde einfach, es sieht nicht schön aus.Und: Die Finger stinken nach dem Rauchen einfach extrem und unterwegs kann man sie nicht sofort waschen.
Ich habe aber auch vor der SS, als ich echt noch viel geraucht habe, nie auf offener Straße (beim Shoppen oder so) geraucht.Finde ich einfach recht unchick...

LG

Beitrag von goldengirl2009 29.01.10 - 18:17 Uhr

Ich war bis zur Schwangerschaft starke Raucherin,habe dann aufgehört und bin bis heute rauchfrei.
Ich an Deiner Stelle würde die Leute auch wenn es Familie ist eben meiden oder Du findest Dich damit ab.
Alerdings finde ich, dass Du nicht das "Recht" hast Deiner Schwester vorzuschreiben wo und wann geraucht wird. Ihr Haus, ihre Regeln.
Entweder man geht dann zu einer Feier oder eben nicht.
Bleibe halt fern wenn es Dich so stört wenn Du anscheinend nicht ernst genommen wirst.

Du wirst Deine Familie anscheinend nicht ändern können,schade für die Kinder die den Rauch abbekommen.


Gruß

Beitrag von lissi83 29.01.10 - 18:48 Uhr

Hi!

Ich hab in meinem Freundeskreis niemanden der so verantwortungslos ist! Zum Glück! Wir -einschließlich ich- sind beinahe alle raucher aber das tun wir unseren Kindern nicht an! Es ist die erste Misshandlung am Kind und mir sollte so jemand mal unter kommen! WIe ich darauf reagiere....ich sage ganz direkt: Kippe weg, das hätte ich auch an deiner Stelle auf der Taufe gemacht! Ob ich da wohne oder nicht! Ich kann auch deine Schwester nicht verstehen....gut das ich niemanden kenne, der sein Kind so zupafft...da platzt mir die Kutschnur, ehrlich!

Ich würde in solchen Situationen auf garkeine Diskussion einlassen!

lg

Beitrag von lissi83 29.01.10 - 18:49 Uhr

Hutschnur#augen

Beitrag von kruemmelteefee 29.01.10 - 19:45 Uhr

#rofl

Beitrag von schwupps 29.01.10 - 19:42 Uhr

Hi,

Rauchen in Gegenwart von Schwangeren bzw Kindern ist asozial und verantwortungslos.

Die Familie meines Freundes fand in der SS auch nichts dabei, in meiner Gegenwart eine nach der anderen zu fluppen. Besonders die werdende Oma.Sind dann ganz schnell da abgehauen und waren seitdem auf keinem Familienfest mehr anwesend dort.

Seit der Kleine auf der Welt ist, nehmen sie Rücksicht, wenn wir zu Besuch sind. (Ansonsten wären wir da auch nicht mehr hingefahren, geht ja mal gar nicht.)

LG
Claudi mit Fabian (3,5 Monate)

Beitrag von emeri 29.01.10 - 19:46 Uhr

hey,

kann deinen ärger verstehen. bin da auch sehr engstirnig was das rauchen in gegenwart meines kindes betrifft. zurecht, wie ich finde. es ist bewiesen, dass passivrauchen schädlich ist. kommt ja auch (hoffentlich) keiner auf die idee, seinem kind eine zigarette in den mund zu stecken, aber fest nebenbei qualmen ist in ordnung.

habe mich letztens auch wahnsinnig über den freund meines freundes geärgert (gut, den mag ich generell nicht, aber das ist eine andere geschichte). wir waren bei meiner schwiegermama, dort wird im keller geraucht weil dort die dartscheibe hängt. das ist auch in ordnung. ich stehe unten, mit meinem zwerg im arm. keiner raucht. besagter freund kommt rein und schwupps, ist die kippe an. ich habe nur knapp gegrüßt, lautstark verkündet, dass ich jetzt gehen werde "wegen der zigarette" und bin gegangen.

andererseits schaffte es z.b. eine freundin bei einer party sämtliche rauchende gäste (eigentlich alle außer mir) in ein extra-raucherzimmer zu komplimentieren als ich noch schwanger war. einige haben gemotzt, aber gehalten haben sich alle daran.

lg emeri

Beitrag von kruemmelteefee 29.01.10 - 19:50 Uhr

Nee! Geht gar nicht! Mein Mann und ich rauchen auch - aber NUR draußen! Und nach jeder Kippe waschen wir gründlich Hände und meist putz ich mir sogar die Zähne! Beim Kinderwagenfahren rauche ich auch manchmal, das find ich auch nicht schlimm!
Bekannte von uns rauchen auch mit 3 Erwachsenen in einem Haushalt mit Baby (8Monate) und Kind (6Jahre). Obwohl die einen Balkon haben#augen (ich muss hier 2 Treppen runter und raus rennen) rauchen die auch drin wenn's Wetter schlecht ist oder abends: "Da schlafen die Kids doch" - na klar#klatsch Kinder die schlafen atmen ja nicht#augen
Find sowas auch einfach nur verantwortungslos!
Ich an deiner Stelle wäre irgendwie (zur Not mit Taxi) heimgefahren!
Lg KTF

Beitrag von letoline 29.01.10 - 20:22 Uhr

Das kenn ich von meinem Schwiegereltern sehr gut.
Rücksicht- was ist das?
naja selbst in der Schwangerschaft null rücksicht obwohl ich von dem qualm asthmaanfälle bekam,
Naja auf biegen und brechen und mit viel streit haben wa denen das irgendwie mittlerweile erklärt, immer hin bekommt der kleine auch noch regelmäßig narkosen somit wäre es sogar gefährlich vor ihm zu rauchen,
zum glück sind wa da eh nie in letzter zeit (riesen krieg)

lg daniela

Beitrag von sechskinder 29.01.10 - 20:28 Uhr

hi,
also in gegenwart meiner kleinen kinder wird nicht geraucht ,die großen entscheiden das selber ob es sie stört oder nicht (müssen aber gefragt werden,bestehe ich drauf) in unserem haus wird nicht geraucht (absolut verboten).mein mann raucht und auch ich habe immer am anfang der ss aufgehört und nach der stillzeit wieder angefangen,auch jetzt :-(
wenn wir irgendwo hin kommen wo geraucht wird melden wir uns an um bitten drum das gelüftet wird,stinkt es verqualmt oder macht einer einen glimmstängel an sind wir weg.und wir sind trotzdem sehr gern gesehene gäste.

lg sechskinder (jetzt 7)

Beitrag von nata1977 29.01.10 - 21:02 Uhr

Finde ich unmöglich!! Ich hätte mein Kind geschnappt und wäre weg. Ich hab vor der SS geraucht und 3 Monate nach der Geburt wieder angefangen aber es wird nur draußen aufm Balkon geraucht und wenn ich wieder rein komme, direkt Hände waschen, Zähneputzen, etc....

Die armen Würmchen können sich ja gar nicht wehren und müssen diesen Sch.... inhalieren!!

Da hätt ich mich aber auch aufgeregt.

Lg
Natalie

Beitrag von 6woche.1 29.01.10 - 21:08 Uhr

Hallo


Ich rauche nicht (mehr) hab damit aufgehört als ich wusste das ich mit Janic SS bin.In unserer Wohung wird NICHT geraucht.Und wenn wir Besuch haben wird auf der Terasse geraucht.Auch wenn mein Mann ganz selten mal eine Zigi raucht geht er auf die Terasse.Ich hasse es wenn es in der Wohung nach Zigarettenqualm stinkt.Bis jetzt hat das jeder akzeptiert,solte das mal irgendjemand nicht akzeptieren kann er gleich wieder dort raus gehn wo er reingekommen ist.Ich kann es überhaupt nicht verstehn wie man in der Wohung rauchen kann wenn Kinder dabei sind (egal ob es ein Bay,Kleinkind oder grössere Kinder sind) und dieser Satz "wir rauchen aber nur in der Küche" kann man sich auch sparen,der Qualm verteilt sich trotzdem in der ganzen Wohung.




Lg Andrea mit Kids

Beitrag von ladyachim 29.01.10 - 21:18 Uhr

Hallo,

ich bin auch ,,leider´´ wieder raucher.Ich stille nicht und habe wieder damit angefangen.Meine Große Tochter ist 16 Monate und Laila ist jetzt knapp5 Wochen alt.

Ich habe in beiden SS nicht geraucht aber jedesmal wieder angefangen.
Ich habe aber noch nie vor meiner Tochter geraucht,noch nicht mal draussen.
Ich an deiner Stelle wäre sofort nach Hause gefahren.
Man kan niemanden verbieten zu rauchen aber wenn sich jemand vor meinen Kindern eine Zigarette an macht frage ich freundlich ob sie die aus machen können oder wo anders hin gehen können wenn (so wie es meistens ist) ein nein kommt gehe ich weg und komm nicht mit Kind wieder.

Lg Julia mit Maya und Laila

  • 1
  • 2