Frage zu Ovulationstest/negativ

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nadi85 29.01.10 - 17:04 Uhr

Hallo!

Ich hab da mal eine Frage und zwar meine Freundin benutzt seit 7 tagen einen Ovulationstest(pregnafix).
Ihr zyklus beträgt immer zwischen 28 und 30 Tage.
nun hat sie laut eisprungkalender in dieser Zeit wo ihr ES sein sollte täglich getestet und er zeigt immer negativ an (also kein ES).

Sie hat bereits mit ihrem Frauenarzt gesprochen der meinte das könne nicht sein das sie (Harmonhaltige Medikamente nimmt) hat sie mehr als nur einen ES was er ihr auch Per US bestätigen könnte.

Meine Frage nun hat jemand schonmal das Problem gehabt das der test immer negativ ausfiel aber dennoch einen ES hatte?oder evt.Schwanger geworden ist oder schon war und der test daher negativ ausgefallen ist?

Hoffe habe es einigermassen schildern können...und jemand hat evt. einen Rat.
Danke im vorraus!

lg Nadine

Beitrag von cocopet 29.01.10 - 17:46 Uhr

Habe ich hier im Forum schon mitbekommen, dass jemand schwanger war, obwohl im ganzen ÜZ alle Ovutests negativ ausgefallen waren.

Der Frauenarzt sieht es sowieso besser, denke ich, und die Tests können einfach mal falsch, alt, kaputt sein.

LG
Cocopet