das leidige Thema Mann und Sex & Erotikseiten-mal allgemein dazu

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von trotzdem schwarz 29.01.10 - 17:23 Uhr

also ich lese immer öfter von Frauen hier, die ihre Männer "erwischen", wie sie sich diese Seiten im Internet anschauen. Obs jetzt Porno, sex- oder Erotikseiten sind und stets total entrüstet sind...

ich glaube ich pers. wäre auch gekränkt, sauer, würde mich mit diesen Frauen "vergleichen" (ist einfach typisch Frau) = ist aber auch totaler Quatsch.

ich habe einen neuen Freund, und ja ich bin dermaßpen neugierig. Er gab mir das Passwort seines Laptops, wenn ich mal allein bei ihm sein sollte und sagte aber dazu: ach ja und da sind noch nacktseiten von meiner ex, die hab ich noch nicht gelöscht.

Ganz ehrlich: fand ich erstmal scheiße. Aber, .... was solls? Das ist eben seine Vergangenheit. fakt ist auch dass sicher der ein oder andere Porno auf seinem Lap ist . Suche ich nicht, stört mich nicht. Würde ich mir ja selbst anschauen.

Wie seht ihr das? ich sehe das mittlerweile locker. meinetwegen kann mein Freund sich sexseiten anschauen, solange er nicht fremdgeht...und da liegt ja noch ein himmelweiter Unterschied ;-)

Beitrag von ---chaggi--- 29.01.10 - 18:14 Uhr

ich hab da auch kein problem mit wenn mein mann sich sowas anschaut, wie sagt man geschmack kann er sich holen gegessen wird bei mir;-)

Beitrag von isabel_04 29.01.10 - 18:19 Uhr

Hallo,

ich glaube da muss man schon etwas differenzieren.

1. verheimlichen die Männer es oft. In deinem Fall wurde damit offen umgegangen, das ist ein entscheidender Fakt für das Vertrauen in einer Partnerschaft!

2. Pornofilmchen und Nacktbilder sind so eine Sache, aber SEiten, wo man mit realen Personen in Kontakt tritt ist dann vielleicht doch noch was anderes....

LG

Christina

Beitrag von silk.stockings 29.01.10 - 19:42 Uhr

>>1. verheimlichen die Männer es oft.<<

Auch in einer Beziehung gibt es sowas wie Privatsphäre. Tatsächlich.

Meinst du, ich würde es meinem Partner sagen, wenn ich alleine Pornos schaue? Warum sollte ich das?

Beitrag von isabel_04 29.01.10 - 20:01 Uhr

Gegenfrage, warum tust du es nicht?

Weil du dich dafür schämst?
Weil du denkst, er könnte es dir übel nehmen?
Weil du meinst, es geht ihn nichts an?

Also ich habe vor meinem Mann keine Geheimnisse, du nennst es Privatsphäre, nun gut....für mich gibt es keine Gründe, etwas vor meinem Partner "zu verschweigen"! Und ich benötige bei meinem Partner auch keine Privatsphäre, denn dazu sind wir uns zu nah ;-)


Beitrag von silk.stockings 29.01.10 - 21:43 Uhr

Ja, wir sind uns auch nahe.

Aber ich sage ihm nicht jedes Mal Bescheid, wenn ich mich selbst befriedige, sag ihm auch nicht wie und wo und mit welchen Mitteln.

Das interessiert ihn zum einen gar nicht, zum anderen geht es ihn nichts an.

Beitrag von isabel_04 30.01.10 - 06:26 Uhr

Selbstbefriedigung ist auch definitiv etwas anderes als sich in einem Erotikchat mit anderen Frauen zu unterhalten!

Ich sage meinem Partner auch nicht immer wie du so schön sagst "bescheid" wir wissen aber sehr wohl, dass der eine und der andere dieses oder jenes gelegentlich tut ;-)

Beitrag von gh1954 29.01.10 - 22:38 Uhr

>>>Und ich benötige bei meinem Partner auch keine Privatsphäre, denn dazu sind wir uns zu nah<<<

Ist ja ätzend... mal sehen, wie lange das Aneinanderkleben gut geht.

Beitrag von sniksnak 29.01.10 - 22:41 Uhr

Da isser wieder, der Loriot "ihr mit eurem ewigen Füreinander und Miteinander..." #rofl

Beitrag von asimbonanga 29.01.10 - 22:57 Uhr

#rofl#rofl#rofl


Stimmt aber.

Beitrag von isabel_04 30.01.10 - 06:23 Uhr

Tut es bereits seit 9 Jahren und wird es hoffentlich ein Leben lang ;-)

Beitrag von gh1954 30.01.10 - 11:33 Uhr

Was sind 9 jahre..??

Beitrag von isabel_04 30.01.10 - 11:53 Uhr

Also jetzt noch einmal:

- Nur weil wie keine Geheimnisse voreinander haben und über alles reden, heisst das sicherlich nicht, dass wir aneinanderkleben!!!! Darunter verstehe ich etwas ganz anderes!

- wir führen seit 9 Jahren eine äußerst harmonische Beziehung, trotz dass wir unsere Privatsphäre miteinander teilen!

Also, was genau möchtest du mir jetzt sagen? Dass es nicht gut ist, wenn man seinem Partner alles erzählt?

Beitrag von gh1954 30.01.10 - 12:04 Uhr

Ich will dir gar nichts sagen.

Jeder soll so leben, wie er möchte.

Jemand, der behauptet, er brauche keine Privatsphäre, ist mir äußerst suspekt.

Erzählst du deinem Mann ALLES, auch Dinge, die deine Freundin oder sonst jemand dir anvertraut?

Beitrag von isabel_04 30.01.10 - 14:18 Uhr

Es kommt darauf an, ob mich die Freundin um stillschweigen gebeten hat, dann natürlich nicht ;-)

Ansonsten reden wir wirklich quasi über alles, selbst über die Frisuren meiner Freundinnen :-p

Beitrag von gh1954 30.01.10 - 14:33 Uhr

Dann hast du also doch ne klitzekleine Privatsphäre.

Mir wäre es lästig, wenn ich wüsste, dass meine Freundin jeden Scheiß an ihren Mann weiterplappert....

Beitrag von sniksnak 29.01.10 - 22:40 Uhr

"Gegenfrage, warum tust du es nicht?"

Ganz ehrlich? Weil ich es nicht wichtig finde! Ich finde den Satz "J, ich hab mir gerade einen Porno angesehen" genau so uninteressant wie "J, ich hab mir gerade die Fußnägel geschnitten"! Wirklich.
(Wobei der zweite Satz mehr aufsehen erregen würde, weil das mit dem Bauch mittlerweile ein echtes Kunststück geworden ist :-P)

Wenn er mich fragen würde und ich hätte mir einen Porno angesehen würd ich's ihm natürlich sagen. Genauso ist es umgekehrt auch, aber es kümmert mich nicht.

Mit den Weibern kann ich allemal mithalten *huuust* #cool

LG
sniksnak

Beitrag von gh1954 29.01.10 - 22:46 Uhr

Echt?? Du VERHEIMLICHST deinem Mann, dass du Fußnägel schneidest?
Das ist der Anfang vom Ende.....

Beitrag von sniksnak 29.01.10 - 22:47 Uhr

Hmmm ja... Aber das ist WIRKLICH meine schlechteste Eigenschaft! #freu

Beitrag von gh1954 29.01.10 - 23:03 Uhr

Dann ist ja gut. Ich hatte schon befürchtest, dass du ab und zu heimlich in der Nase bohrst...#cool

Beitrag von sniksnak 29.01.10 - 23:09 Uhr

Um Gottes Willen!!!

Beitrag von babylove05 30.01.10 - 08:23 Uhr

-- verheimlichen die Männer es oft. In deinem Fall wurde damit offen umgegangen, das ist ein entscheidender Fakt für das Vertrauen in einer Partnerschaft----!


Ja warum tun sie das wohl, weil sie ihren Frauen a. nicht weh tun wollen und mit sicherheit weil sie wissen das ihre Frauen trippen .....

Ich hab mit meinen Schatz darüber von anfang an offen geredet und mir ist es sooooooooo egal wieviele Pornos er sich anschaut.... des ist nur ein Film und nicht echt....

Schlimmer find ich es wenn er mit anderen weibern chattet , da würde ich auch ein ernstes wort mit ihm reden ...

Aber solang er nur Pornos schaut ..... hey was auch immer wenn er es mag bitte.... Und scahden kann es auch nix... vieliecht lernt er ja ein paar neue tricks ;-)

Also wenn viele Frauen das Thema offen ansprechen und locker damit umgehen , dann würden Männer sowas auch nicht heimlich machen müssen

lg Martina

Beitrag von 4mone 29.01.10 - 18:31 Uhr

Oh Mann,

ich verstehe die Mädels hier eigentlich auch nicht - es ist doch völlig egal, was für Bilder man sich im Netz anschaut - ich selbst schaue auch Filmchen im Netz, mal alleine, mal mit meinem Partner.

Wo soll hier bitte das Problem sein, ...es sei denn man hat so ein schlechtes Selbstwertgefühl, dass man meint, sich ständig mit den Damen vergleichen zu müssen.

Und ich finde, Filmchen schauen hat absolut nichts mit fremdgehen oder den Gedanken daran zu tun.

Wenn mein Partner eine heimliche Chatpartnerin hätte und die sich gegenseitig Filmchen von sich selbst schicken würden - damit hätte ich ein Problem ;-) - und dann bald ein Problem weniger an der Backe :-p

LG Si