Nässeschutz für Bett und KiWa

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von anja_duisburg 29.01.10 - 17:55 Uhr

Hallo was nehmt ihr als Nässeschutz falls die Windel mal ausläuft?
Nehmt ihr da so eine art Gummiunterlage die man waschen kann?
Oder nimmt man da eher solche wegwerf-unterlagen.
Keine ahnung wie ich das jetzt genau beschreiben soll.

Möglichkeit 1: http://www.baby-online-kaufhaus.de/Liegelind+Betteinlage+-Sandmaennchen-+Groesse+100+x+70+cm.htm

Möglichkeit 2: http://cgi.ebay.de/50-Einmal-Wickelunterlage-WICKELUNTERLAGEN-40x60-Baby_W0QQitemZ390140104121QQcmdZViewItemQQptZWickeltischauflagen?hash=item5ad6298db9

Was nehmt ihr?
LG Anja

Beitrag von sandrausascha 29.01.10 - 18:06 Uhr

hi,

wir haben die einmal-wickelunterlagen genutzt. hat super funktioniert und es geht ja nicht immer was daneben. bei diesen gummiteilen hatte ich ehrlich gesagt ein bisschen angst, dass die luft nicht so gut zirkuliert, da moritz von anfang an ein bauchschläfer war.

lg
sandra

Beitrag von blockhusebaby09 29.01.10 - 18:28 Uhr

Hallo

Die hab ich nie gebraucht jedenfalls nicht im Windelalter.
Wenn die Windel mal nachgegeben hat war nur der Schlafi
etwas feucht höchstens noch der Schlafsack.
Ich denke auch das die Luftzirkulation,die ja gerade so gut an den modernen Matratzen ist,duch die Gummilage gestört ist.
Die Gummiunterlage haben wir erst benutzt als ums Nachts trocken werden ging da sind die wirklich unerlässlich.;-)

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von sonne_1975 29.01.10 - 18:28 Uhr

Ich habe aus Unwissenheit beim ersten Kind sowas gekauft und nie benutzt. Es ist vollkommen überflüssig, SO läuft nichts aus, dass alle Schichten Kleidung plus Spannbetttuch durch sind.

LG Alla

Beitrag von tiriberlin 29.01.10 - 18:40 Uhr

Wir haben wasserdichte und atmungsaktive Betteinlagen von Alvi besorgt. Waren recht günstig und gibt es in verschiedenen Größen, je nach Einsatz im Bett, Kiwa oder Stubenwagen. Schau mal hier vorbei: http://www.baby-markt.de/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi?action=suche&wkid=91264786151-11632&ls=d&ssl=&query=betteinlage&x=0&y=0


LG Tine

http://tiriberlin.blogspot.com/

Beitrag von runenhexe 29.01.10 - 18:44 Uhr

Diese Nässeschutzlaken sind gar nicht mit Gummi. Hab sowas auch, ist so Moltonbeschichtet und fest/dick, aber kein Gummi oder Plastik.

Beitrag von anja_duisburg 29.01.10 - 19:47 Uhr

Ich danke euch für eure vielseitigen antworten.
Dann werden wir uns das mal nochmal genau durchdenken obs wirklich sinnvoll und rausgeworfenes geld ist.
LG Anja

Beitrag von jocelym 29.01.10 - 19:51 Uhr

hallo,

ich hab die von Liegelind. War eine Empfehlung meiner Hebi.

Da ist kein Plastik dran. Habs jetzt mal gekauft, ob ich das brauchen werde, zeigt die ZUkunft.
Für mein Bett habe ich auch eine Einlage, falls nachst die Fruchtblase platzen sollte. So fühle ich mich sicherer. Vor allem weil die Matratze ganz neu ist.

Viele Grüße Jocelym ET -15

Beitrag von haseundmaus 29.01.10 - 22:36 Uhr

Hallo!

Also im Kiwa haben wir keinen.
Im Bett hab ich einen Nässeschutz, aber keinen aus Gummi. Der ist aus so rauhem Stoff, gibts beim Baby Walz. Bisher wars aber nicht nötig, wenn mal was daneben ging (vielleicht 1-2 Mal) dann war grad mal der Schlafsack leicht angefeuchtet, mehr nicht. Obwohl, es kam schon ab und an vor, dass Lisa mal ein bisschen gespuckt hat und das ging durch Moltonauflage und Laken. Ich nehme an, dass der Nässeschutz da schon die Matratze geschützt hat. Ich lass die Unterlage jedenfalls drin im Bett.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09