Hilfe

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 111kerstin123 29.01.10 - 18:40 Uhr

Ich habe einen knoten in meiner Brust endeckt,kann es sein das der durch die Hormontherapie kommt???Hatte sowas schon mal jemand von euch?Ich werde hier noch total verrückt vor Sorge#zitter#zitter#zitter#zitter#zitter#zitter

Beitrag von lia27 29.01.10 - 19:21 Uhr

hi du,
ich habe fast immer vor der mens knoten in der brust, vielleicht hat die hormontherapie bewirkt, dass sich dieser knoten bei dir erstmals gebildet haben.
ich glaube du musst dir keine sorgen machen, sollte es nicht weggehen ( meine gehen immer nach ein paar tagen weg) dann zum arzt.
glg nicole

Beitrag von 111kerstin123 29.01.10 - 19:47 Uhr

vielen lieben Dank dann warte ich mal ab.So etwas hatte ich schon im Internet gelesen....werde es aber der Fa am 16 .2 mal sagen sicher ist sicher.#zitter

Beitrag von danimitben 29.01.10 - 20:13 Uhr

Liebe Kerstin,

bei einem Knoten sollte man immer zu seinem Frauenarzt gehen und es direkt abklären lassen. Es kann eine harmlose Verhärtung sein, muss aber nicht.

Bei meiner Schwester (36 Jahre) wurde zwei Wochen vor Weihnachten Brustkrebs diagnostiziert. Ein Knoten der vorher noch nicht zu ertasten war.

Ich war direkt in der ersten Januarwoche ebenfalls bei meinem FA - ich wollte alles abklären da ich genau zu diesem Zeitpunkt mit der Stimmu beginnen wollte. Die Hormontherapie trägt nicht zu Bildung von Knoten bei. Solltest du aber schnell schwanger werden und es ist doch etwas in der Brust, das könnte dann eng werden.

Ich war bei der Mammographie und es wurde nichts festgestellt, beim Abtasten ebenfalls nichts und beim Ultraschall wurde dann tatsächlich ein Knoten entdeckt. Bevor ich mit der Stimmu beginnen durfte musste ich zur Punktion. Es ist ein gutartiger Knoten, die Hormontherapien haben nichts damit zu tun und werden den Knoten nicht verändern.

Du solltest trotzdem auf Nummer sicher gehen, bei meiner Schwester war es super knapp. Eine Brust wurde direkt amputiert und jetzt kämpft sie mit der Chemo!

Ich will dir keine Angst machen, aber Brustkrebs kommt leider immer häufiger auch bei jungen Frauen vor.

Alles Liebe
Dani mit Ben im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
http://www.ben-sternenkind.de