erbrechen!!!! (sorry lang...)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von annahoj 29.01.10 - 20:19 Uhr

hallo ihr lieben,

meine maus (13 monate) hat gestern abend mal von unserem krauteintopf probiert und fand es sehr lecker. ich hab sie dann wie gewohnt ins bettchen gebracht. nach ca. 2 stunden habe ich sie husten gehört und danach hat sie gleich geweint. bin natürlich gleich zu ihr geeilt und habe mit schrecken festgestellt, dass sie sich übergeben hat (das erste mal #zitter). sie hat das komplette essen wieder erbrochen, war gar nich verdaut. ich hab sie dann aus dem bettchen genommen, um bett und kind neuzubeziehen. dann ging es auch schon weiter, sie hat sich noch mal erbrochen :-( habe es ihr dann bei uns auf der couch gemütlich gemacht und ihr ein bisschen kamillentee angeboten, hat sie auch einiges getrunken, aber leider kam auch das wieder raus #heul sie hat dann immer mal wieder gespuckt, bis nur noch eine gelbliche flüssikeit rauskam. bin dann mit ihr ins bett.

heute früh war dann alles in ordnung. sie hat gefrühstückt und alles blieb drinnen. ich habe dann gedacht, sie hätte das kraut nich vertragen und hab sie in die krippe gebraucht (letzter eingewöhnungstag). dort hat sie dann zum mittag gut gegessen (möhrensuppe) und auch das hat sie drin behalten. bis heute nachmittag...wir waren spazieren und dann wieder ein husten und sie hat die ganze suppe wieder erbrochen und wieder völlig unverdaut #kratz

zum abendbrot wollte sie dann nichts haben...habe ihr zwieback und möhrenbrei angeboten.

die maus hat nun schon seit 2 wochen nen fiesen schnupfen...kann das erbrechen damit zusammenhängen?

sollten wir morgen zum arzt oder erst mal weiter beobachten? ich denke, wenn sie morgen wieder erbricht, werden wir mal zum notdienst fahren.

frag mich echt was das ist? vielleicht auch der "stress" in der krippe? ist ja alles neu für sie...mhm.

ach menno..bisher wurden wir mit sowas verschont und nun...zum arbeitsstart wird emma scheinbar doch noch krank...

wollte mich mal ausheulen und meine sorgen mit euch teilen.

#danke

hanna und emma (6.12.08)

Beitrag von marionr1 29.01.10 - 20:49 Uhr

Hallo!

>die maus hat nun schon seit 2 wochen nen fiesen schnupfen...kann das erbrechen damit zusammenhängen?<

Ja.

Lg Marion

Beitrag von treelo25 29.01.10 - 20:53 Uhr

Hallo Hanna!

Unsere Zwillinge haben grad auch mal wieder Magendarmgrippe,schon das dritte Mal und sie sind erst 12 Monate alt.Sie spucken morgens und abends oder Nachts...tagsüber sind sie eigentlich ganz gut drauf und wollen auch essen.Sie bekommen dreimal am Tag Gemüse und Kartoffeln,Zwieback,Salzstangen und viel zu trinken,allerdings keine Milch!!Bananen und geriebener Apfel ist auch gut,aber das essen die Beiden nicht.
Ansonsten haben wir Zäpfchen gegen Übelkeit und Schwindel für die Kleinen.
Wenn deine Kleine genug trinkt,brauch sie auch nichts essen,wenn sie nicht mag.
Wichtig nach dem Spucken ist,dass man mit kleinen Mengen Tee anfängt..erst nur Teelöffelweise,damit der Magen sich wieder drauf einstellen kann...

Wenn die Kleine Fieber bekommt würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen,ansonsten würde ich mir Zäpfchen gegen die Übelkeit besorgen.Gute Besserung deiner Kleinen!

LG Franzi

Beitrag von treelo25 29.01.10 - 20:59 Uhr

ich nochmal..
Schnupfen und Husten haben wir auch seit zwei Wochen und wenn einem dann noch schlecht ist und man doll hustet passiert es auch oft,dass man sich übergegeben muß...

Ich glaube,wenn ich an deiner Stelle wär würde ich auch ruhig zum Arzt fahren,dann kannst du nochmal genau nachfragen und bekommst die richtigen Medikamente..

LG Franzi