Stillstreik oder Stillt er ab? hilfe traurig bin und AUA Brust!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tweety83 29.01.10 - 21:14 Uhr

Huhu....

nach meinem beitrag vom 26.01.10 http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2464335&pid=15645766 hat sich unsere situation noch weiter verschärft...#schmoll

er mag nun gar nicht mehr MuMi trinken.#heul er schaut zwar wenn ich die MuMi rausstreiche weil es ja schon ziemlich drückt und hart ist, und will dann auch ran. aber nach einmal saugen dockt er ab und will weg. er will doch tatsächlich schon groß werden....#schmoll

heute hat er nur ganz in der früh und vorhin bevor er eingeschlafen ist etwas MuMi getrunken. nichtmal annähernd soviel wie vorher oder das wenigestens die harten stellen weg sind.

stillstreik oder stillt er ab?#gruebel

wielange würde ein stillstreik dauern?

und wer kann mir tipps zum abstillen geben?

Lg & danke #blume

Beitrag von obiwanmartl1 29.01.10 - 21:23 Uhr

hab vorhin gelesen - ausstreichen der brust und salbeitee! nicht abpumpen.
falls es weiterhin nicht klappt und du wirklich abstillen willst!
mir reicht es jetzt auch mit fast 7 monaten. brust tut auch weh und ist aua!!
alles gute

Beitrag von tweety83 29.01.10 - 21:26 Uhr

ich würd ja gern noch weiterstillen, aber mein keks will ja nicht mehr! und zwingen will ich ihn auch nicht!

Beitrag von jecy 29.01.10 - 21:39 Uhr

Hallo tweety,

ich wollte gerade ganau die gleiche Frage stellen! Mein Bennet ist auch fast 10 Monate und trinkt seit gestern immer nur 3 Schluck und dann dreht er den Kopf weg. Das schlimme ist, dass von den drei Schluck gleich wieder mehr Milch einschießt :-(. Ich habe mir jetzt einen Pfefferminztee gekocht, vielleicht reduziert das ein wenig die Menge und jetzt hoffe ich, dass er heute Nacht wieder ein wenig trinkt.

Freue mich mit Dir über weitere Tipps.

LG Jecy

Beitrag von tweety83 29.01.10 - 21:45 Uhr

huhu...

bei uns isr es nun der 4. tag der so ist. vllt stillen sie sich ja selber hab... schade drum es war eine schöne zeit!#schmoll#schmoll#heul

ich hab eben auch schon einen sehr große tasse pfefferminze getrunken... und ausstreichen nicht pumpen etc....

LG

Beitrag von jecy 29.01.10 - 21:59 Uhr

Ja, sehr schade. Ich habe mich immer gefragt, wie und wann es wohl soweit ist! Ich wollte Ihm auf jeden Fall nie die Brust verweigern, dann ist es doch gut, dass er jetzt von alleine aufhört (bevor er sprechen kann ;-))

Und Du hast nach 4 Tagen immer noch so großen Druck? Oh man! Was passiert eigentlich, wenn er die Brust jetzt nicht mehr "leer" trinkt?? Schreib doch noch mal, wie es weitergeht...

Lg

Beitrag von tweety83 29.01.10 - 22:21 Uhr

Ja ich werd dich aufm laufenden halten...

und jaaaaaaaaa sie ist prall gefüllt, hart, heiß, geschwollen und hat harte stellen...

wenn er bis montag so weiter macht werde ich zum FA gehen müssen...

LG

Beitrag von jecy 30.01.10 - 12:35 Uhr

Guten Morgen,

Bennet hat die ganze Nacht (4x) wieder immer nur 3 Schluck getrunken, aber heute vor dem Vormittagsschläfchen hat er normal getrunken!! #huepf

Wie geht es Dir? Willst du nicht doch einmal abpumpen? Und wenn Du dabei viel Tee trinkst, kommt vielleicht nicht so schnell wieder was! Das hört sich echt fies an bei Dir!!#zitter

Viele Grüße
Jecy

Beitrag von nashivadespina 30.01.10 - 19:23 Uhr

Passiert schon dass sich die Babys mit 10 Monaten von alleine abstillen. Genauso kann es eine Phase sein. Wenn dein Baby gut gedeiht und gut trinkt und isst würde ich mir erstmal keine sorgen machen. Wenn deine Brüste prall sind und schmerzen kannst du im notfall auch etwas milch ausstreichen. ausstreichen ist meist effektiver als abpumpen. Dies kurbelt wiederum auch etwas die Milchproduktion an was vielleicht auch nicht unbedingt von nachteil ist wenn dein Baby nur eine Phase hat und später wieder lieber Muttermilch haben möchte. ansonsten hilft kühler quark bei schmerzen.im normalfall geht die milch auch nach einigen tagen automatisch zurück wenn man nicht viel abpumpt/ausstreicht so dass die schmerzen dann weniger werden.

Beitrag von jecy 30.01.10 - 20:25 Uhr

Bennet hat heute NICHTS gegessen, dafür aber wieder die Brust genommen. Vielleicht war er auch einfach nur stinkig, weil ich letzte Woche viel arbeiten war. Vielleicht ernährt er sich auch gerade von seinen Reserven, er wiegt immerhin 12 Kilo, daher brauche ich mir wirklich keine Sorgen zu machen.

Mal sehen, wann wir jetzt abstillen und wie lange es noch dauert und überhaupt - wie es mit dem Abstillen funktioniert#gruebel

Bei mir ist es auf jeden Fall nicht so schlimm wie bei Tweety...

LG
Jecy