übelkeit bei 2. ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ebchen 29.01.10 - 21:21 Uhr

hallo zusammen!

bin gerade erst in der 6. woche. bei unserer tochter (*24.08.08) war mir ab ca. der 7. woche super übel (es ging gar nichts mehr, hab 10 kilo abgenommen) und in der 13. ssw war ich deswegen sogar im kh.

wie war/ist es bei euch in der 2. ssw? habt ihr die gleichen probleme? das wäre für mich jetzt am allerschlimmsten, wenn ich mich deswegen nicht um meine tochter kümmern kann...

lg, ebchen

Beitrag von daisy90 29.01.10 - 21:28 Uhr

Hallo also bei mir ist bisher so gewesen .... bei meiner ersten ss mit meinem sohn ging es mir prima hatte nie wirklich irgendwie etwas ausser zum ende hin mal rückenschmerzen.

jetzt in der 2ten ss ist bei mir alles anders hatte 3 wochen ständig übelkeit bis erfuhr das dass von meiner galle kam gallengrieß... dies war dann vorbei ... nächstes theater wegen blutungen im kh gewesen... hämatom an der gebärmutter... kaum war das hämatom weg fing bei mir so ein schwindelgefühl an was andauernt wieder kommt bis jetzt noch, hoffe das sich das bald ändert :-[

also wie man sieht ziehmlich unterschiedlich

lg daisy

Beitrag von mami71 29.01.10 - 21:37 Uhr

Hallo,
ich hatte in meinen vorrangegangenen ss keinerlei Übelkeit. In dieser ssw hat es mich von der 6. - zur 14 ssw total erwischt (Übelkeit, Brechreit, Kreislauf, Müdigkeit.....)

LG
Jana

Beitrag von m_sam 29.01.10 - 21:39 Uhr

1. SS - keine Übelkeit
2. SS - minimale Anzeichen von Unwohlsein
3. SS - öfter mal leichte Übelkeit, aber ohne Übergeben.

Ich bewundere ja Frauen, die x Wochen am Stück so Übelkeit durchstehen. Mir hat dieser leichte Anflug von Unwohlsein schon völlig genügt.
Bei mir war es jedenfalls so, dass es von SS zu SS immer bisschen "schlimmer" war - aber bei weitem mit normaler Übelkeit nicht zu vergleichen ist.

LG Samy

Beitrag von cooky2007 29.01.10 - 22:07 Uhr

1. SS:
Übelkeit ab ca. 10. SSW - stärker werdend mit Erbrechen 1-2x pro Tag, mittags oder abends.
Geholfen hatte damals nur Postadoxin und viel, viel Ruhe.

2. SS:
Übelkeit ab 6. SSW - Erbrechen 10-15 Mal pro Tag ab 8.SSW. das Erbrechen wurde mit Agyrax (dasselbe wie Postadoxin, nur aus dem Ausland, weil es ersteres in D nicht mehr gibt) konnte ich überleben. Das Erbrechen wurde ab 13. SSW besser, seit 15. SSW bin ich ohne Medis, allerdings mit Übelkeit am Nachmittag (auszuhalten, wenn ich immer mal wieder etwas esse).

Falls es ganz schlimm wird, es gibt ein Hyperemesis-Forum.

Beitrag von baby.2010 29.01.10 - 22:20 Uhr

hi,ich hatte in 5 SSen keine beschwerden,wie im bilderbuch.
diesmal gehts mir seit 7.ssw besch***eiden;-)

LG sandra 33.ssw

Beitrag von mina1973 29.01.10 - 23:05 Uhr

1.+ 2. SS= Übelkeit von Anfang bis Ende, inkl erbrechen (mal mehr mal weniger)
Ich bin jetzt in der 36.SSW und hänge noch 1 -2 in der Woche über der Schüssel... Meine Tochter (*25.10.07) hat sich mittlerweile an den Anblick gewöhnt und spielt einfach weiter...
Aber jede SS ist anders :-) Wünsche Dir andere Erfahrungen!!
LG