Hilfe falschen Brei gefüttert!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von milquetoast22 29.01.10 - 21:24 Uhr

Leute, mir gehts gar net gut. Habe vor zweiTagen mit Beikost angefangen, mein Kleiner hat etwa 4 Löffel gegessen jeden Mittag. Nun hab ich heut gesehen - und wie blöd kann man eigentlich sein??? - dass ich keinen Kürbisbrei füttere sondern einen Kürbisreisbrei von HIPP.
AU MANN!!!
Bin ja schon Stunden vor dem Regal gestanden und hab jetzt erst recht das Falsche mit genommen!!!

Muss ich mir arge Gedanken machen?? Meinem Spatz gehts bisher sehr gut...

Danke und liebe Grüsse

Beitrag von tweety83 29.01.10 - 21:27 Uhr

Nee musst du nicht!

solange es ihm gut geht ist alles supi!

LG

Beitrag von obiwanmartl1 29.01.10 - 21:28 Uhr

brauchst dir keine gedanken machen, wenn der kleine es gut bis jetzt vertragen hat. aber ich würde an deiner stelle von hipp die reine frühkarotte oder pastinake nehmen. den kürbis fand ich für meinen geschmack total graislig. wollte das nicht meinem kind antun. karotte geht halt schlechter aus den klamotten wieder raus - deshalb ist pastinake empfehlenswert! kauf ruhig gleich mehr (das sind die kleinen glässchen) würde die ersten wochen bzw. ersten monat nur karotte und pastinake geben ... dann kannst du steigern mit kartoffel dazu. und dann irgendwann 2 mal in der woche ein glässchen mit fleisch!
alles gute und mach dich nicht verrückt

Beitrag von milquetoast22 29.01.10 - 21:32 Uhr

Danke für die liebe Antwort!
Sollte der Kleene dann das ganze Gläschen essen von den Kleinen? Natürlich nicht sofort aber auf lange Sicht? Und wann kann ich mittags dann die Milch weg lassen?

Nochmal danke!

Beitrag von hippogreif 29.01.10 - 22:09 Uhr

Gib Deinem Kind am Anfang etwas weniger, nach ein paar Tagen aber ruhig soviel, wie es mag. Es zeigt Dir schon, wieviel es essen will. Die Milch dann weglassen, wenn sie sich am Brei so satt gegessen haben, dass sie danach nicht mehr hungrig sind und keine Milch mehr wollen. Bei meiner Kleinen war das der Fall, als sie 3/4 eines 190g Gläschens geschafft hatte.

Beitrag von hippogreif 29.01.10 - 22:06 Uhr

Bitte nicht so einfach Karotte empfehlen. Die sind stuhlfestigend und führen oft zu Verstopfung. Da ist Kürbis viiiiel besser. Davon abgesehen, reicht es völlig, nur 1 Woche reine Gemüsegläschen zu geben, danach 1 Woche Gemüse-Kartoffel und dann mit Gläschen mit Fleisch.

Beitrag von rmwib 29.01.10 - 21:39 Uhr

#kratz Und wo ist das Problem?

Beitrag von bine3002 29.01.10 - 21:57 Uhr

Normalerweise sollte man gerade am Anfang immer nur ein neues nahrungsmittel einführen. Der Grund dafür ist aber der, dass man so besser feststellen kann, ob das Kind auf das Nahrungsmittel irgendwie reagiert.

Sollte dein Kind jetzt Bauchweh, Pickelchen o.ä. bekommen, dann musst Du eben beide Komponenten (Reis und Krübis) nochmal einzeln ausprobieren.

Ansonsten ist das überhaupt kein Problem.

Beitrag von widowwadman 30.01.10 - 00:11 Uhr

Um Himmels Willen, warum solltest du dir Gedanken machen (abgesehen davon, dass das Kind nicht nur mit Fertiggerichten ernaehrt werden sollte)?

Beitrag von hej-da 30.01.10 - 13:27 Uhr

Hallo!

Mach dir nicht so viele Gedanken!
In anderen Ländern wird gar nicht so ein Drama um die Beikosteinführung gemacht.
Wenn dein Kleiner Kürbis mag, bleibe jetzt ruhig erstmal bei Kürbis- Reis und wechsel nicht sofort zu einer anderen Gemüsesorte. Wenn du dann Fleisch, Kartoffeln(würde dann vielleicht aber Kürbis pur kaufen) und Öl eingeführt hast, weiter zum nächsten Gemüse.
Vor Karotten solltest du auch keine große Angst haben. Wenn sie zu sehr stopfen, wirst du es merken und kannst dann entweder was stuhlauflockerndes dazugeben (ich gebe immer Birne) oder läßt sie dann halt weg.

Versuche dich nicht verrückt zu machen. Beikost soll Spass machen#mampf

LG