Berechnung vom Warmwasser??!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von luc224 29.01.10 - 21:26 Uhr

Hallo!
Wir haben ein 4-Parteien Haus und machen die Abrechnung seit Jahren selber.
Nun hat sich was geändert bei der Heizkosten bzw Warmwasserkostenverordnung.
Bisher konnte man 18% vom Gasverbrauch der Wamwasserzubereitung zuordnen.
Eine unsere Mieterinnen war nun beim Verbraucherschutz mit der Abrechnung und dort wurde ihr angeblich gesagt dass man die Warmwasserkosten nach qm rechnet.
Wir haben eine Gas-Zentralheizung im Haus und eine Summe X die für den Gsverbrauch drauf gegangen ist. Wie errechne ich jetzt den Verbrauch an Gas für die Warmwasserzubereitung jeder einzelnen Partei???

Beitrag von muffin357 30.01.10 - 12:46 Uhr

hi,

so wie es in der Heizkostenverordnung steht:

Der Brennstoffverbrauch der zentralen Warmwasserversorgungsanlage (B) ist in Litern, Kubikmetern oder Kilogramm nach der Formel

2,5 x V x (tw -10)
B = ------------------------------
Hu

zu berechnen.

Dabei sind zugrunde zu legen

1. das gemessene Volumen des verbrauchten Warmwassers (V) in Kubikmetern;
2. die gemessene oder geschätzte mittlere Temperatur des Warmwassers (tw) in Grad Celsius;
3. der Heizwert des verbrauchten Brennstoffes (Hu) in Kilowattstunden (kWh) je Liter (l), Kubikmeter (m³) oder Kilogramm (kg). Als Hu-Werte können verwendet werden für
Heizöl 10,0 kWh/l
Stadtgas 4,5 kWh/m³
Erdgas L 9,0 kWh/m³
Erdgas H 10,5 kWh/m³
Brechkoks 8,0 kWh/kg

Enthalten die Abrechnungsunterlagen des Energieversorgungsunternehmens Hu-Werte, so sind diese zu verwenden.


--- die Abrechnung durch eine professionelle Abrechnungsfirma bezahlen doch die Mieter, -- warum macht ihr euch diese Rechtsunsicherheiten und macht es selbst? -- gebt die Daten einfach TEchem oder Minol oder wie die in Deutschland nicht alle heissen und ihr bekommt eine korrekt erstellte Abrechnung.

lg
tanja