wie wichtig ist milch???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nudelsalat 29.01.10 - 21:44 Uhr

Hallo zusammen!

Als meine Tochter 6 Monate alt war, habe ich mit dem Abstillen begonnen. Als sie etwas 9 Monate alt war, hat sie nur noch nachts die Brust bekommen. Morgens gab es ein Fläschchen. Aber das hat sie recht bald abgelehnt.

Seit sie 10 1/2 Monate alt ist, habe ich sie komplett abgestillt.
Milch bekommt sie nun nur noch in ihrem Brei untergemischt. Morgens und abend jeweils 2 Löffelchen Folgemilch 1.
Wie wichtig ist die Milch? Reicht das so aus? Sie wird im Februar übrigens ein Jahr alt.

Vielen Dank für eure Antworten!

Katrin

Beitrag von bambeldu 29.01.10 - 21:49 Uhr

Hey!
da bin ich auch mal auf die antworten gespannt. bei uns ist es nämlich aus so.
mein sohn bekommt morgens sein babymüsli mit milch angerührt und abends einen milchbrei.
habe jetzt seit ca. 1,5 wochen das stillen aufgehört. er wird auch im februar (6.2) ein jahr!

ich glaube schon das es reicht. es ist ja schließlich egal ob das calzium flüssig oder in breiform in den körper kommt.
ich würde ihm auch brot geben, mit frischkäse u.s.w. leider macht er mir daraus nur ne rießen sauerei und sich das brot füttern lassen, macht er nicht!

lg
babeldu

Beitrag von hexmaus 29.01.10 - 21:55 Uhr

Mein Sohn hat als er 10 Monate alt war komplett jegliche Milch verweigert, war nix zu machen.... Hab nicht den Eindruck, daß es ihm geschadet hat.

Beitrag von schullek 29.01.10 - 22:58 Uhr

hallo,

also ich persönlich halte milch, bzw. muttermilch oder adaptierte säuglingsmilch, für sehr wichtig bis zum nat. abstillalter. und das ist nun einmal nicht mit 10 monaten. vor allem muttermilch enthält auch in diesem alter die wichtigsten inhaltsstoffe fürs kind. das kann normale nahrung so nicht bieten. nicht in der zusammensetzung.

ich würde also darauf achten, dass das kind noch muttermilch oder adaptierte säuglingsmilch bekommt, min. bis zum zweiten geburtstag.

danach finde ich milch eher zweitrangig. denn nach dem nat. abstillen trinkt kein säugetier mehr milch bzw. artfremde milch.

lg

Beitrag von yihah86 30.01.10 - 12:20 Uhr

Huhu,

genauso seh ich das auch.