Wer benutzt silikonfreie Shampoos?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von schatzeline1985 29.01.10 - 22:27 Uhr

Ich bin (bzw. versuche es) auf silikonfreie Shampoos umgestiegen, da ich sehr schnell fettiges Haar habe. Könnte mein langes Haar jeden Tag waschen.

Wie lange hats bei euch gedauert bis der ganze "Dreck" runter war? Habt ihr jetzt besseres Haar? Wird es nicht mehr so schnell fettig?

Vielen Dank für eure Berichte!

LG, schatzeline

Beitrag von amory 30.01.10 - 06:49 Uhr

Hallo,

ich habe das auf anraten meines frisörs gemacht.
benutze alverde von dm.
meie haare sind super seritdem, ch musste mcih erst ein bisschen dran gewöhnen, dass sie nicht mehr so vollgeschmiert waren, aber jetzt ist alles super.
sie sind gesund, lassen sich besser frisieren, kleben nciht mehr so am kopf, fetten nciht ganz so schnell nach (wobei du das nciht so wirklcih beeinflussen kannst...).

ich werde nie wieder etwas anderes nehmen.

gruß, amory

Beitrag von christine1983 30.01.10 - 09:04 Uhr

Hi!
Ich benutze auch das Shampoo und die Spülung von Alverde ohne Silikone. Meine Haare haben sich dadurch nicht großartig verändert. Sie glänzen noch genauso, werden aber auch weiterhin recht schnell fettig am Ansatz. Weil ich nicht so oft föhnen will (was ja aber gerade im Winter bitter nötig ist), wasche ich im Wechsel nur den Ansatz. Vielleicht wäre das noch ein Möglichkeit für Dich?

LG Christine

Beitrag von michaellaura 30.01.10 - 12:18 Uhr

Huhu,

ich benutze jetzt seit ein paar Monaten Sili freies Shampoo und ich bin sehr begeistert.

Da ich ziemlich langes Haar habe und meine Spitzn trocken waren habe ich umgestellt. Seitdem ist alles anders, ich wasche jetzt alle 3-4 Tage, habe sonst jeden 2. gewaschen und ich öle jetzt viel.

Ganz doll ans Herz legen möchte ich dir das Langhaarnetzwerk (googel mal, ich weiss nicht ob ich nen Link posten darf...)
Da habe ich soviel über Haarpflege gelernt und schon sehr viele Infos bekommen. Schau mal rein!

GlG

Laura

Beitrag von fiori_ 30.01.10 - 12:32 Uhr

Hallo,

also ich benutze diese Shampoos nicht mehr, weil die meine Haare absolut nicht pflegen.
Ich habe die über 6 Monate benutzt, aber die waren genauso schnell fettig und leider auch ganz stumpf.

Ich nehme jetzt das Shampoo von Herbal Essences.
Das ist ein Reinigungsshampoo und meine Haare sind echt schön hinterher.
Dieses hier.

http://www.herbalessences.de/collections/Strahlend_Sauber/default.php?id=100006

LG

Beitrag von k_a_t_z_z 30.01.10 - 18:42 Uhr



Ich nehme seit Jahren nur Weleda, Alverde und Wascherde (Bioladen), die eignet sich übrigens auch hervorragend um den Silikondreck wieder herauszubekommen.

Ich habe lange Naturlocken aber sie fühlen sich super an, kein Spliss o.ä. mehr. Waschen alle drei Tage reicht bei mir.

LG, katzz

Beitrag von booo 31.01.10 - 18:28 Uhr

Mal ne Frage. Bei mir dauert es ewig bis Tönungen ausgewaschen sind. Wenn drauf steht 5 Haarwäschen muss ich 50 einplanen.

Kann das auch an Silikonshampoos liegen?

Beitrag von lena84 30.01.10 - 18:47 Uhr

kann mich nur anschließen, silifreie shampoos sind super, vorausgesetzt man hat die richtigen.

hauschka geht z.b. gar nicht. (wo hauschka sonst echt gut ist).

alverde von dm ist gut, aber noch besser find ich von rossmann diese eigene "ökolinie", weiß grad den namen nicht, aber das ist hammer das zeug!!!

hab das granatapfel/aloe vera-shampoo, spülung und kur!

die haare sind super gepflegt und weich wie nach silikonshampoo (aber es sind echt nur natürliche inhaltsstoffe!!).

lg
lena

Beitrag von missypepermint 30.01.10 - 20:24 Uhr

auch auf die Gefahr hin, dass ich mich oute... Was ist denn so schlimm an den "normalen" Shampoos? Oder warum sind die anderen besser? Hab mich damit noch nie befasst - und dachte, ich müsste mit meinen fettigen Haaren leben... *schulterzuck*

Beitrag von schatzeline1985 30.01.10 - 21:49 Uhr

Erst mal danke an alle die mir geantwortet haben!

@missypepermint: Sili-freie Shampoo bilden keine Schicht um das Haar, so dass es nicht schwer wird und anner Kopfhaut "kleben" bleibt. Vor allem kommen kaum/keine Pflegestoffe mehr zum Haar durch.

Hier mal nen Text aus nem anderen Forum:

Sobald du eine andere Shampoomarke verwendest wo weniger oder kein Silikon drinn ist beginnen sich die Ablagerungen am Haar wieder zu lösen und man stellt, dadurch das die ständige Ummantelung sich langsam ablöst, zuerst eine Verschlechterung der Haarstruktur fest.
Dein Haar wird, hat es sich erst dem Silikon entledigt, brach daligen und strohig wirken. Die ganzen Haarschäden wie zusammengepappte Splissenden und der Haarbruch werden zum vorschein kommen. Da musst du durch. Als letzte Lösung, sollte der Schaden zu stark sein, ist das man die Haare abschneiden muss.

LG, schatzeline

Beitrag von lucccy 31.01.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

ich benutze auf anraten meiner Friseuse Schauma.

Ein Tip gegen das Fetten: einfach bei passender Gelegenheit die Haare ein paar Tage länger nicht waschen. Da fühlt man sich zwar mal ungepflegt, aber es tut den Haaren langfristig gut. Ich hab nach einer Knie-OP mal ne Woche nicht duschen können und Haare waschen im Klinik-Bett war auch blöde, so dass ich das reduziert habe. Danach musste ich eindeutig seltener Haare waschen.

Gruß Lucccy

Beitrag von schatzeline1985 31.01.10 - 15:44 Uhr

Das hab ich auch schon versucht, aber ich schaff das nicht über einen längeren Zeitraum. Ich könnte mich dann ständig nur kratzen. Aber so 3 Tage müssten dann wohl noch drin sein. Werd es mal versuchen. danke dir!

Beitrag von ciocia 31.01.10 - 19:11 Uhr

Hallo,

wie findet ihr diese silikonfreien Produkte von Balea (dm)? Hab ich mir jetzt gekauft.

lg