plötzlich längerer Zyklus?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cyane 30.01.10 - 00:14 Uhr

Hallo und guten Abend! :-D

Ich habe da mal eine Frage und hoffe das ihr weiterhelfen könnt: normalerweise habe ich einen recht regelmässigen Zyklus von etwa 30-32 Tagen. In den letzten beiden Monaten hat sich mein Zyklus aber verlängert. Erst waren es 37 Tage und der nächste Zyklus dann schon 42 Tage.

Es ist nichts weiter ungewöhnliches Vorgefallen, kein auserordentlicher Stress, keine weiteren Erkrankungen, nichts!

Woran kann das liegen? Ist das schlimm, muss ich mir Sorgen machen? Eine Freundin meinte das ich ja vielleicht in die Menopause komme #schock Ich bin doch aber erst 33. Und ausserdem möchte ich bitte gerne noch ein Kind haben - die Wechseljahre stehen erst sehr viel später auf meinem Kalender.

Es wäre schön wenn vielleicht jemand eine Idee hätte. Vielen Dank.

Liebe Grüsse
Cyane

Beitrag von amidalla 30.01.10 - 00:24 Uhr

Hallo

Hast du den mal einen test gemacht wo die meno aus blieb oder deinen doc gefragt ?


LG

Beitrag von cyane 30.01.10 - 00:29 Uhr

Bei den letzten beiden langen Zyklen habe ich Tests gemacht da ich annahm das ich schwanger sei - war ich aber leider nicht.

Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich noch nicht beim Arzt war. Montag werde ich gleich mal einen Termin machen.

Och menno, kann das denn nicht auch einfach so schnell und unkompliziert laufen wie bei den schwangerschaften davor? Naja, hautpsache es ist nichts schlimmes.

Beitrag von amidalla 30.01.10 - 00:33 Uhr

Gehe besser mal zum arzt das kann alles mögliche sein muss nix schlimmes sein aber besser zum doc .

Hatte das letztes jahr auch immer regelmässiger zyklus und dann im nov 37 tage test auch negativ und im dez 42 tage test negativ war dann beim arzt und der hat eine eileiterschwangerschaft festgestellt .

Beitrag von cyane 30.01.10 - 00:39 Uhr

#schock ok, jetzt habe ich Angst. Oje, bin mal gespannt was der Doc Montag dazu sagt.