UMFRAGE: Spontane Geburt 16 Monate nach KS., wer hatte das??

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von wetterleuchten 30.01.10 - 07:56 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hatte im Januar 09 einen geplanten KS und jetzt im Mai dieses Jahres steht ein neuer ET bevor. Diesmal möchte ich versuchen, spontan zu entbinden - natürlich wenn keine Komplikaitonen auftreten, wie z.B. BEL oder die Narbe würde drohen zu zerreißen oder was weiß ich noch.... Aber wenn alles OK ist, wäre ich für eine spontane Geburt und wünsche mir diese auch.

Jetzt zu meiner Frage:

Hatte jemand von euch vielleicht eine spontane Geburt so relativ kurz nach dem früheren KS? Wir waren dann die Aussichten? Gab es Komplikationen?

Würde mich auf jede Antwort freuen!!

LG
wetterleuchten, mit #blume 25.SSW

Beitrag von bera2002 30.01.10 - 09:07 Uhr

Hi wetterleuchten,
meine beiden sind 16 Monate auseinander. Der grosse war ein Not-KS und ich wollte beim 2. unbedingt ne Spontane Geburt.
Ich hatte zwischen den beiden SS allerdings ne FG und wurde daraufhin sehr schnell wieder #schwanger. Die FG begleitete mich aber die ganze SS hindurch sodass ich psychisch sehr angeschlagen war.
Am Ende der SS konnte ich nicht mehr. Mein FA riet mir dann 1 Woche vor ET zum KS.
Nach reiflicher Überlegung haben wir uns dazu entschlossen. 2 Tage vor ET wurde meine Maus dann geholt.
Nach der OP kam mein FA und meinte dass das die beste Entscheidung war. Mein Gewebe war so schwach dass es unter Presswhen sehr wahrscheinlich gerissen wäre. Sie haben 45min. aufgeschnitten. #schock Er musste sehr vorsichtig sein. Glücklicherweise hatte ich mich zur Vollnarkose entschlossen. Ich glaube sonst wäre ich auf dem OP-Tisch rotiert.
Natürlich bedauere ich sehr keine normale Geburt gehabt zu haben,#schmoll aber meine Kinder sind gesund und ich lebe. Dass ist das wichtigste.
Ich wünsche dir alles gute und eine wunderschöne Geburt. Egal auf welche Weise.

Beitrag von wetterleuchten 30.01.10 - 10:51 Uhr

Danke dir und alles gute euch!

Beitrag von nisivogel2604 30.01.10 - 21:34 Uhr

Bei mir lagen 19 Monate dazwischen und ich hab das zweite Kind spontan bekommen.

Ich sehe BEL nicht als Komplikation sondern als normale Geburtslage.

Die zweite spontane Geburt nach Sectio fand sogar zu Hause statt.

LG

Beitrag von treesa 31.01.10 - 17:09 Uhr

die Kinder meiner Schwester sind 17 Monate auseinander.. klein Paule ist per Sectio geboren nach nem spontanen Versuch, klein Lena ist spontan nach 3 Stunden auf die Welt gepurzelt #huepf

Beitrag von wetterleuchten 05.02.10 - 20:17 Uhr

Supi!!
Vielen Dank euch allen!
Mich freut, dass es doch möglich ist!

lg