Aber er trinkt dann auch irgendwann, ja? Abstillen!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von amanda82 30.01.10 - 08:55 Uhr

Guten Morgen ...

Ich muss ja nun abstillen, wird auch Zeit wie ich finde ....

Eigentlich hätte ich heute mit der immunsupprimierenden Therapie beginnen müssen, aber nachdem ich mir nun die Packungsbeilage durchlas, hab ich noch Fragen an meinen Arzt und so warte ich vorsichtshalber bis Montag ... #schein

Na gut, dachte ich mir, kann ich das mit dem Abstillen etwas langsamer angehen, so dass ich noch einen kleinen Puffer habe. Dennoch üben wir uns nun schon fleißig darin. So habe ich Noah gestern erst einmal die Brust verweigert. Gegen Mittag hat er dann so sehr geschrien, dass ich ihn nach 1,5 Stunden Gebrüll doch angelegt habe. Direkt nach dem Stillen ist er dann auch eingeschlafen. Vorher hab ich mit viel Geduld immer wieder den Becher angeboten (notfalls auch die Flasche) ... Es schien auch, als würde er trinken, aber danach lässt er immer alles wieder herausfließen #schmoll

Die Flasche verweigert er ganz. Das kapiert er einfach nicht und wahrscheinlich ist das auch gleich ganz gut so #schein

Naja, in der Nacht kam er dann einfach nicht mehr zur Ruhe, wie auch die Nacht davor schon. Immer wieder schrie er hoch. Becher usw. und Notkekse nützten nix. Erst die Brust konnte ihn schlussendlich nach 3,5 Stunden beruhigen, woraufhin er dann nach etwas Ruhe und mit viel Streicheln auch einschlief ... #gaehn

Wie mach ich das nur? Meine Mutter (Erzieherin) meint, abruptes Abstillen ist für das Kind besser, auch wenn es zunächst einmal eher brutal erscheint. Wenn ich ihm immer wieder die Brust gebe, wenn er zu sehr geschrien hat, dann wird er immer mehr schreien, weil er ja denkt, irgendwann bekommt er sie ... Naja, so sanft könnten wir ohnehin nicht abstillen, wenn ich am Montag mit der Behandlung anfangen muss ...

Das zusätzliche Problem ist nur, dass unser Haus (20 Eigentumswohnungen - wir sind so ziemlich die einzigen, die eine vom Eigentümer angemietet haben) recht hellhörig ist und wir wohnen im Erdgeschoss, wo ohnehin alle Bewohner durch müssen, um in ihre Wohnungen zu kommen. Nun haben sich bereits zum zweiten Mal Eigentümer beschwert, bei uns wäre es zu laut und besonders unsere Kinder #aerger Klar gelegentlich ist es mal etwas lauter, aber wir hören im Kinderzimmer, wenn jemand seinen Briefkasten leert. Verständlich, wenn dann jemand ein Kind schimpfen hört #augen Naja, wie auch immer, will nun nicht unbedingt Streit provozieren und würde den Kleinen ungern so lang schreien lassen, gerade nachts ....

Hat bitte jemand noch irgendwelche Tipps, was ich machen könnte???

#danke

LG Mandy mit Joel (3) und Noah (fast 14 Monate)

Beitrag von amanda82 30.01.10 - 09:02 Uhr

Hab schon überlegt, ob es Sinn machen würde, wenn ich für den Anfang etwas Milch abpumpe (also heut und evtl morgen) und ihm diese gewohnte und heiß geliebte Muttermilch über den Becher anbiete? Vielleicht ist er dann eher dazu bereit?

Was meint ihr?

#danke nochmal

Beitrag von sandrinchen85 30.01.10 - 09:33 Uhr

ich würd es versuchen mit dem abpumpen heute,wobei dir das ja auf dauer auch nicht hilft :-( ne wirkliche idee hab ich aber auch nicht was du sonst machen kannst.frag doch mal ne hebi oder eventuell den kinderarzt?
lg und alles gute

sandra und stella

Beitrag von amanda82 30.01.10 - 09:49 Uhr

#danke :-)

Also die Hebi sagte auch, abrupt abstillen, überschüssige Milch ausstreichen, Kind nicht ran lassen ... dauert wohl so 3-7 Tage mit dem Brüllen

Und Kinderärztin ist in der Hinsicht nicht ansprechbar. Sie ist an sich echt super, aber als ich letztens fragte, meinte sie trocken: Ja, ich hab Ihnen ja gesagt, sie sollten mit 6 Monaten abstillen.

#aerger

LG