Ich erkenn ihn nicht wieder

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von fassungslos 30.01.10 - 10:42 Uhr

Hallo!

Ich bin im Moment total neben der Spur. Mein Freund hat sich in den letzten Monaten so stark negativ verändert, dass ich nicht mehr weis wie ich weiter machen soll und ob ich ihn überhaupt noch liebe. Am besten beschreib ich euch das einfach mal und ihr sagt mir dann was ihr für eine Meinung dazu habt.

Am Anfang unserer Beziehung war alles toll. Er war fürsorglich lieb und hat mich unterstützt wo er nur konnte. Seit ca 9 Monaten ist er wie ausgewechselt. Er wurde darmals arbeitslos, ist jetzt aber seit zwei Monaten wieder in Arbeit. Aber sein Verhalten wird nicht besser eher schlimmer.

Gestern zum Beispiel lief ein Lied im Radio welches mir sehr gefallen hat. Als ich ihn dann fragte ob sie schon gesagt haben wer es singt maulte er mich an " Das hört man doch ein dummer schwuler Neger" Ich wusste garnicht was ich dazu sagen sollte. So eine Einstellung hat ja noch nie an den Tag gelegt. Macht ja eigentlich auch keinen Sinn zumal ich auch nicht "reinrassig" deutsch bin. Er maulte dann noch ewig weiter wie mann denn so eine scheiss Musik nur anhören könnte. Er hört immer nur so Hard Rock Deth Metal und Gothic an. Ich persönlich kann dieses düstere Zeug nicht mehr hören. Er versteht das natürlich nicht. Den Mist den ich anhöre wäre ja noch viel kränker weil man damit versucht die Leute zwanghaft glücklich zu machen. Nicht das ihr jetzt hier weis Gott was denkt. Ich steh einfach nur auf die Musik die derzeit so aktuell ist. Also Shakira, Madonna, Timberland, Kerry Hilson etc. Ganz normale Sachen wie ich finde.

Das nächste ist das er neuerdings mit seinem Auto redet als würde es leben. Immer wenn irgendwas kaputt zu gehen scheint dann redet er mit "ihm". Es fallen dann so Sachen wie: Komm mein Kleiner ein Stückel noch. Bald gehn wir ja in die Werkstatt und kucken was mit dir ist. Anfangs fand ich das ja noch irgendwie lustig aber es wird immer schlimmer. Mittlerweile hab ich fast schon den Eindruck er redet mit dem Auto liebevoller als mit mir.

Das nächste ist das er immer ungepflegter wird. Er duscht zwar schon noch jeden Tag. Aber wenn er zum Beispiel auf dem WC war wäscht er sich nicht die Hände. Also nicht das ich ihm da hinterher spioniere. Nein. Er spühlt und kommt meisst noch mit offener Hose aus dem Bad.

Ich erkenn ihn wirklich nicht wieder. Was ist denn nur los mit ihm? Warum verhält er sich aufeinmal so? Und vorallem wie kann ich ihm helfen das zu ändern? Ich hab ihn schon drauf angesprochen aber meint ich würde übertreiben. Es wär ja garnicht so schlimm wie ich es immer hinstelle.

Bitte gebt mir einen Rat. Ich bin so verzweifelt.

lg

Beitrag von asimbonanga 30.01.10 - 12:01 Uhr

Hallo,
wahrscheinlich hat er sich die erste Zeit Mühe gegeben, sich von seiner besten Seite gezeigt und nun macht er das nicht mehr.
Vielleicht wird deine rosarote Brille gerade auch mehr und mehr durchsichtig:
ihr lernt euch halt immer besser kennen #aha

L.G.

Beitrag von sniksnak 30.01.10 - 15:18 Uhr

Nichts gegen Leute, die mit ihrem Auto reden, ja!?!!! #aerger #cool #hicks

Ich könnt mir auch vorstellen, dass er sich am Anfang einfach verstellt hat und so langsam sein wahres Ich hervortritt.
Er scheint sich ja auch keine Mühe zu geben, für dich attraktiv zu sein. Wobei ich gerade nicht sicher bin, ob Hände waschen und Hose schließen wirklich was damit oder schlichtweg mit Anstand und Erziehung zutun hat. #kratz Pfui bäh.

"Und vorallem wie kann ich ihm helfen das zu ändern?"
Ehm gar nicht?! Hat er gesagt "hilf mir, ich find mich doof"? Scheinbar nicht. Also wobei willst du ihm da helfen?

LG

Beitrag von luka22 30.01.10 - 19:25 Uhr

Es gibt zwei Möglichkeiten:
Entweder er war am Anfang so mit Glückshormonen zugedröhnt, dass er sich für dich und für die Liebe um 180° gedreht hat...und jetzt quasi wieder der Alte ist oder
er leidet unter einem Gehirntumor. Das kann auch zu sehr starken Wesensveränderungen führen.
Was es auch sein mag. Ich hoffe ihr habt noch keine Kinder. Verheiratet seid ihr auch nicht. Ich bin eigentlich eine Scheidungsgegnerin, aber bei einer Aussage "dummer, schwuler Neger" und dass zu seiner Patnerin, die selber einen Migrantenhintergrund hat, ist einfach nicht therapierbar. Auf jeden Fall nicht durch dich.
Sei froh, dass er diese Seite seiner Persönlichkeit rechtzeitig offenbart hat!

Liebe Grüße
Luka