Was für ein Winter!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von pechawa 30.01.10 - 10:49 Uhr

*Silopo* ;-)
Zur Zeit ist bei uns Eiseskälte, wie wahrscheinlich fast überall in unserem Land.
Ich beobachte täglich die vielen Vögel, wie sie sich über das Winterfutter her machen, welches ich auf der Terasse verteilt habe, in 2 Vogelhäuschen und auch auf dem gefrorenen Boden!
Eben traute ich meinen Augen nicht: Unter einem Holztrog kam ein Feldmäuschen hervor, schnappte sich eine kleine Erdnuss aus dem Futter und lief wieder zurück. Das geht jetzt schon eine ganze Zeit lang so.
Ich glaube, ich bin nicht die Einzige, die den Frühling herbei sehnt :-)

LG Pechawa

Beitrag von girl08041983 30.01.10 - 10:55 Uhr

Huhu,

einerseits freu ich mich (und ich denke Ares auch), wenn es wieder Frühling wird, anderseits gibt es bei uns grad in der Stadt eine riesen Diskussion darum dass zwischen März und Juli die Hunde nur noch angeleint überall laufen dürfen und nirgends mehr frei und wenn ich an die Zeit denke, tut mir Ares schon leid.

Lg Lia

Beitrag von hunaro 30.01.10 - 14:04 Uhr

Bei uns in Meck-Pomm wurde sogar das Fütterverbot für Wildtiere aufgehoben. Unter dem verharschten Schnee war schlecht was zu finden, die Rehe machen sich die Beine kaputt. Und nun haben wir auch noch 40 cm Neuschnee drauf...#schock

Ich brauch das nicht, aber es sieht hübsch aus. Die Unannehmlichkeiten überwiegen. Hab grad die gesamte Auffahrt frei geschippt.#schwitz Meine Hunde und selbst die Katz finden es Klasse im Schnee.

LG, Ute

Beitrag von 3wichtel 30.01.10 - 14:11 Uhr

Wenn ich mein Meerie-Gehege sauber mache (Innenhaltung) wird immer ein gr. blauer Müllsack voll. Die Säcke sammele ich im Garten unter einem Unterstand und bringe die alle 3-4 Wochen zur Biomüll-Deponie.

Im Moment kann ich die Säcke nicht wegbringen: Ich kann sie nicht mehr ausschütten, weil die Streu zu einem riesigen Klumpen gefroren ist!!! #schock

Beitrag von girl08041983 30.01.10 - 14:13 Uhr

Ehrlich?

Wir machen das auch und bei uns haben die bis jetzt überlebt, wir lagern die auf den Balkon, bis mein Mann die 4 Etagen laufen will;-)

Lg Lia

Beitrag von pechawa 30.01.10 - 15:40 Uhr

Bin auch eben von draußen rein gekommen, weil meine Nins nach frischem Stroh gerufen haben. Sie leben in einem 11 qm großem Außengehege. Das sieht aus wie ein Gartenhaus, nur sind 2 Seiten zu und 2 Seiten mit Drahtgitter, welches jetzt im Winter überwiegend mit Plexiglas zu ist. Wegen der Kälte ist alles dick mit Stroh ausgelegt und ich bin schon froh, dass sie nur außen auf das Stroh machen und ihre Häuser sauber halten. Aber trotzdem waren es 2 Müllsäcke #schwitz

LG

Beitrag von farina76 30.01.10 - 15:16 Uhr

Ich hab meine Vogelhäuschen auch wieder dick gefüllt. Irgendein Vogel hat meinen Aschenbecher draußen geleert in der Hoffnung was zu finden.

Aber ansonsten find ich den Schnee schon klasse. Wenn schon Winter dann lieber richtig. Und dann braucht man nicht so weit zu fahren für den Wintersport hi hi. Und die Hunde findens eh klasse.

Aber ich freu mich auch schon wieder auf den Frühling, auf Spaziergänge im Grünen, kein Hallentraining mehr etc. Aber mir sind Schneespaziergänge auf jeden Fall lieber als Spaziergänge im Matsch. Und die Hunde kommen sauber heim.

LG Sabine (die heute zum Flutlichtrodeln geht, juhuuuuuu)