Wer hat auch von Fluoxetin zugenommen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lauras_stern 30.01.10 - 11:21 Uhr

Hallo

nehme seit November das Antidepressiva Fluoxetin 30 mg.
Soweit bekommt es mir auch sehr gut und mir wurde noch versichert der Ärztin das man davon nicht zunimmt, eher das gegenteil sei der Fall.

Ich nehm aber nun stetig zu, und kann es ehrlich gesagt nicht wirklich zuordnen. Ist es vom Medikament oder doch vom essen? Muß zugeben, ich mache keinen Sport und hab schon viel mist gegessen, aber in dieser Woche jetzt hab ich super gesund und wenig gegessen und hab 300 gr. zugenommen.

kann jemand was dazu sagen?

Liebe Grüße Laura

Beitrag von allesbanane 30.01.10 - 12:14 Uhr

Hallo,
wer mit Psychopharmaka als Frau abnimmt, ist für mich ein siebtes Weltwunder ;-).

Ich nehme seit sieben Jahren Psychopharmaka und habe in der Zeit 20 kg zugenommen und nix davon geht runter, solange ich die noch nehme. Ich habe sie mal zwischendurch für ein paar Monate abgesetzt und ohne Diät gleich 5 kg verloren. Leider mußte ich dann wieder damit anfangen und schwups waren die Kilos wieder drauf.

Meine Freundin nimmt auch seit Jahren Fluctin wie Du und hat 30 kg zugenommen insgesamt. Ich weiss, dass Fluctin auch bei Esstörungen /Bulimie eingesetzt wird, aber nicht fürs Gewicht, sondern weil Fluctin eben bei Zwangsstörungen auch hilft.

Ich denke, solange Du das Zeug nimmst, kannst Du es mit abnehmen total vergessen.

Viele Grüße! #sonne

Beitrag von allesbanane 30.01.10 - 12:16 Uhr

Noch eine Anmerkung: mir haben auch schon Pschiater erzählt, dass man von dem oder dem Medikament nicht zunimmt, die Praxis sieht anders aus. Meine Ernährungsberaterin, die ich verschrieben bekam, sagte, sie kenne niemanden, der unter Psychopharmakaeinnahme abgenommen hat, das wäre quasi unmöglich, da der Stoffwechsel sich verlangsamt und man zusätzlich noch Wasser im Gewebe einlagert.

30 mg ist eine noch relativ niedrige Dosis, es werden ja zwischen 20 und 60 mg am Tag genommen.

Nochmals viele Grüße!

Beitrag von spatzl27 30.01.10 - 18:58 Uhr

Es gibt Psychopharmaka, die Gruppe der Selektiven Serotonin Wiederaufnahmehemmer, die sich oftmals nicht aufs Gewicht auswirken, bzw. eine Gewichtsabnahme begünstigen. Sie legen sich auf den Appetit. Es ist aber dennoch möglich, wie bei allen anderen Medikamenten, dass es auch entgegen gesetzte Wirkungen gibt.

Gewichtszunahme wird durch Tetrazyklische und Trizyklische Psychopharmaka begünstigt.

Welche Diagnose steckt bei Dir dahinter? Manchmal brauchts ein anderes Medikament der selben Gruppe, was diese Wirkung nicht hat. Kenne einige, die ebenfalls mit Gewichtsverlust auf Citalopram, Cipramil ansprechen..

LG Spatzl

Beitrag von allesbanane 30.01.10 - 20:13 Uhr

Hallo! Ich nehme atypische Neuroleptika und ein "altes" Neuroleptikum (Atosil), einige Jahre auch ein trizyklisches Antidepressivum.

Ich habe die Erfahrung mit Mitpatienten gemacht, dass Frauen meist zunehmen. Einige Männer, die sogar Zyprexa nahmen, haben nichts zugenommen. Leider trifft es oft Frauen, die eh schon leichtes Übergewicht haben, sehr gemein.

Viele Grüße!

Beitrag von spatzl27 31.01.10 - 09:55 Uhr

Ja, da Frauen mehr Wasser auch einlagern. An sich die Tabletten bewirken keine Zunahme, aber die Begleiterscheinungen wie Appetitzunahme. Trizyklische sind dafür bekannt. Atosil soweit ich weiß auch.. Leider...

LG

Beitrag von nordseeengel1979 30.01.10 - 12:25 Uhr

Hallo Laura,

bei fast jedem Antidepressivum nimmt man zu ;-) Da musst Du abwegen was Dir wichtiger ist, Gesundheit oder Deine Figur ;-)

Ich hab 20 kg zugenommen, hab Diät gemacht, nix... Nach absetzen wieder fast alles abgenommen *freu*

Dann hab ich das Mittel Cymbalta bekommen und von dem Antidepressivum hab ich abgenommen :-)

Und 30 mg ist noch recht wenig ;-)

Lg Nordseeengel

Beitrag von haruka80 30.01.10 - 21:08 Uhr

Fluctin ist das einzige SSRI(AD), von dem man eigentlich nicht zunimmt-eigentlich! Jeder Körper reagiert anders auf das Medikament, grad in der Anfangszeit kann es immer zu HUnger kommen, auch bei Fluoxetin.
Fluoxetin wird oft bei Bulimiekranken (mit Depressionen)verordnet, weil die Gefahr einer Zunahme dort am geringsten ist, aber es ist eben nicht ausgeschlossen.

L.G.

Haruka

Beitrag von kittythediva 30.01.10 - 23:04 Uhr

Hallo Laura,

ich habe Fluoxetin von meinem Arzt verordnet bekommen aufgrund meiner Essstörung. Ich litt/leide seit Jahren unter Bulemie und habe deswegen diesen "Stimmungsaufheller" bekommen. Das hat beimir aber nicht wirklich angeschlagen, ich hab von den Tabletten abgenommen und nicht zugenommen. Ich denke jeder Körper reagiert anders auf Tabletten.
Ich habe schon sehr oft gehört das in den USA Fluoxetin gerne bei Übergewichtigen verabreicht wird. Es gibt dort Frauen die kaufen sich das Zeug auf dem Schwarzmarkt zu horrenden Preisen, nur um abzunehmen.

Ich habe diese Tabletten eine ganze Weile genommen, in der Hoffnung das Sie dann doch irgendwann man anschlagen, haben Sie bei mir aber nicht.

Ich habe meine Essstörung soweit ehr gut im Griff. Im Mai werde ich erneut Mama und leide unter Hyperemisis und ich habe Angst gehabt das ich dadurch evtl. wieder stark in die Ess&Brechsucht rutsche, aber bis jetzt toi toi toi.

Wünsche Dir trotzdem alles Gute und rede doch nochmal mit deinem behandelndem Arzt.

Liebe Grüße

Jasmin

Beitrag von schokifee 31.01.10 - 13:33 Uhr

hab Proxetin genommen und auch zugenommen.
Mein Doc meinte das man damit das Abnehmen fast vergessen klann.
Bin umgestiegen auf Venlafaxin und dadurch nimmt man ab.
Zumindest fällt einem das Abnehmen leichter.

Beitrag von gelberose6 04.03.14 - 15:41 Uhr

Bei einer Dosis von 20 mg hatte ich kaum Nebenwirkungen, der Heißhunger und in Folge dessen die Eßanfälle nahm ab. Habe seit Behandlungsbeginn mit Fluoxetin ca. 2 kg an Gewicht verloren. Auf die antidepressive Wirkung warte ich noch. Diese setzt später ein als bei anderen SSRIs wie z.B. Citalopram. Sie soll, laut Ärztin, bei Fluoxetin erst nach ca. 3-5 Wochen eintreten. Hab Fluoxetin bei http://meds-drugstore.com bestellt.