Autounfall- totalschaden- was ist mit Kindersitz bei Eltern im Auto?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von teani 30.01.10 - 12:08 Uhr

Hallo,
mein Vater hatte leider an Montag einen schweren Autounfall (ich berichtete in Trauer&Trost) ... nun müssen wir alles weitere klären mit versicherungen u.s.w.
da hab ich doch mal ne frage , und zwar hatte ich den Kindersitz meiner Tochter im Auto meiner Eltern , und der ist nun auch Schrott. Bekomme ich den erstattet? Von meiner Versicherung oder die meines Vaters? Allerdings laufen die Raten noch vom Kindersitz, da er 300€ gekostet hat , habe ich ihn auf Raten gemacht . Muss ich die Raten trotzdem weiter zahlen , habe gehört die werden auch übernommen , weil ich den Kindersitz nun ja nicht mehr habe???

P.s. Meinen Vater geht es den Umständen entsprechend gan gut. =)

lg

Beitrag von demy 30.01.10 - 12:31 Uhr

Hallo,
ich habe in Trauer und Trost deinen Beitrag gelesen.
Da schriebst du, dass dein Vater von der Straße abkam und gegen einen Baum fuhr.

Es ist somit ein selbst verschuldeter Unfall und da kommt dann nur die Vollkasko Versicherung für auf, sofern dein Vater für sein Auto eine hatte.
Ich weiß jetzt nicht ob so ein Kindersitz bei der Vollkasko mit enthalten ist, müsste ich mal schauen.

Davon ab, muss im Endeffekt dein Vater den Kindersitz von euch ersetzen, unabhängig vom vorhandensein einer Versicherung.

Gruß
Demy

Beitrag von teani 30.01.10 - 12:35 Uhr

hallo, danke für deine schnelle antwort....
mhhh ...das wäre ja nicht so schön... denn mein vater hat nur eine halbkasko, soweit ich weiß... aber dennoch verstehe ich es nicht, weil ich den sitz ja versichert habe...?!
wieso ist es denn ein selber verschuldeter unfall? immerhin kann er ja nichts für wenn er von der straße abkommt... zumal er ja auf einer geraden strecke fuhr und einfach nach links geschleudert wurde...?!

lg

Beitrag von demy 30.01.10 - 12:44 Uhr

Hallo,
ein Unfall an dem kein anderer Verkehrsteilnehmer dran beteiligt ist, ist in nahezu 100% IMMER ein selbst verschuldeter Unfall.

Der Unfall ist verursacht worden, weil der Fahrzeugführer die Straßenbedingungen falsch einschätzte und deshalb die Geschwindigkeit nicht richtig wählte, oder irgendeinen anderen Fehler gemacht hat.

Und ja natürlich kann er etwas dafür wenn er von der Straße abkommt.
So ist das nunmal bei Menschen, wir sind nicht unfehlbar und machen Fehler.
Ist mir auch schon passiert.

Gruß
Demy

Beitrag von demy 30.01.10 - 12:48 Uhr

Hm vergessen,
wenn er keine Vollkasko hat, dann kommt er selber für alle Schäden am eigenen Fahrzeug auf.

Das heißt, so wie ich dich verstanden habe, hat er nur eine Teilkasko, die zahlt nur den Glasbruch "Anteil" in dem Fall.

Den Totalschaden am eigenen Fahrzeug inklusive deines Kindersitzes zahlt dein Vater selber aus eigener Tasche, das ersetzt ihm niemand, da er es nicht versichert hat.

Gruß
Demy

Beitrag von demy 30.01.10 - 12:39 Uhr

Hallo,
habe gerade geschaut.

Kindersitz ist bei meiner Vollkasko mit enthalten, ich weiß aber nicht ob es Standard ist!

Gruß
Demy

Beitrag von mirabelle 30.01.10 - 12:35 Uhr

Muss ich die Raten trotzdem weiter zahlen , habe gehört die werden auch übernommen , weil ich den Kindersitz nun ja nicht mehr habe???


Der Spuch ist einfach geil *schenkelklopf*

Natürlich sind die Raten weiter zu zahlen.

Ob die Vollkasko oder die Haftpflicht Deines Vaters den Schaden übernehmen weiß ich nicht genau.

Aber das Du schon raffgierig auf Deinen Vorteil schaust, wobei Deine Eltern die weitaus größere Katastrophe ( finanziell UND gesundlich ) erlebt haben wirft nicht wirklich ein positives Bild auf Dich.

kopfschüttel M.

Beitrag von teani 30.01.10 - 12:40 Uhr

gehst dir noch gut ????
lies doch mal bitte im trauer und trost meinen bericht, dann siehst du mal wie fertig ich und meine familie sind... aber was bleibt uns anderes übrig , uns mit finanziellen sachen zu beschäftigen , irgendwann müssen wir es ja machen ????
oder wie soll ich mein kind zum krankenhaus transportieren??? ich fahre die ganze woche nur bus , bei dem wetter, und es ist anstrengend genug...!
dann ist es ja wohl klar , das ich mich langsam um einen neuen kindersitz kümmern muss! dann muss ich dir nämlich mal sagen , das du mal in diese situation kommen musst . dann siehst du nämlich mal , das auf einem so viel zu kommt, das man solche sachen eben erledigen muss !

zudem , hat meine freundin das behauptet , mit den raten zahlung. ich wollte nur wissen ob das stimmt. aber wenn manche leute wie du , so eine langeweile haben , dann geht doch bitte auf die coutch vorm fernseher und guckt euch eine talkshow an , und nervt nicht die leute , die so viel zu tun haben , und fertig mit der welt sind.
denn du hast einfach überhaupt keine ahnung!

Groseß kopfschüttel zurück !!

Beitrag von mirabelle 30.01.10 - 12:52 Uhr

Wofür brauchst Du einen Kindersitz, wenn Du nur Bus fährst?

Deine Raten sind dennoch weiterzuzahlen und wenn Du meinst einen neuen Sitz zu brauchen, dann kauf halt einen neuen.

Dennoch bleibe ich dabei, das Dein Verhalten einfach nur dreist ist!
Dein Vater ist verletzt und liegt im KKS und die beiden müssen noch einen Totalschaden finanziell stellmen. Und pupst Dich auf wegen 300 € Kindersitz.

Dein Verhalten stößt mir so übel auf, das mir die Worte dafür fehlen!

M.

P.S.
Ich komme nicht in solche Situation, etwas Selbstverständliches wie einen Kindersitz auf Pump kaufen zu müssen. Bevor ich Kinder bekommen habe, habe ich das Geld für die Ausstattung gespart!

Beitrag von teani 30.01.10 - 13:48 Uhr

sag mal, hast du es immer noch nicht verstanden ??? mein verhalten ist dreist ??? dann les doch mal bitte meinen beitrag im trauer und trost forum. dann würdest du nämlich sehen das ich einfach nicht mit der situation klar komme. und irgendwann muss man halt sich um finanzielle sachen kümmern , das ist halt so. und wieso ich einen autositz brauche ??? leß doch mal bitte richtig meine beiträge. dann wüsstest du , das ich einen brauche weil ich kein bus fhren möchte bei dem wetter ect.


du bist einfach nur dreist mir so vorm kopf zu stoßen. echt das letzte. du weißt wirklich nicht , was du mir damit antust . nur weil du einfach nichts verstehst.

Beitrag von zwiebelchen1977 30.01.10 - 13:50 Uhr

Hallo

Habt ihr nur 1 Kindersitz?
Wir haben 4, für jedes Auto einen. Hatten nämlich keine Lust, ständig die Sitze hin und herzu bauen.

Bianca

Beitrag von ayshe 30.01.10 - 14:53 Uhr

ignoriere sie, das verhalten ist wirklich nicht normal.


es tut mir echt sehr leid :-(

Beitrag von zwiebelchen1977 30.01.10 - 12:57 Uhr

Hallo

Schlimme Sache. Aber da dein Vater selber Schuld am Unfall war( wohl nicht angemessen gefahren) wird niemand den Schaden zahlen. Wer sollte auch???


Heisst deine Eltern müssen das eigener Tasche ein neues Auto kaufen und die Raten für den Sitz übernehmen. Wobei ich nicht verstehen kann, einen Kindersitz auf Raten zu kaufen.

Du wirst dir einen neuen kaufen müssen.

Bianca

Beitrag von vwpassat 30.01.10 - 13:17 Uhr

Jetzt bleib mal ruhig.

Kein Mensch ist dazu verpflichtet, irgendwo Deine Geschichten nachzulesen.

Hier und jetzt geht es einzig und allein um Deinen Kindersitz und Dein Problem, wer nun für den Schaden aufkommt.

Mal abgesehen davon, dass man sicher keinen 300€-Kindersitz braucht, wird es doch wohl ein leichtes sein, sich im nächsten A&V schnell einen zu besorgen.

Beitrag von windsbraut69 31.01.10 - 07:53 Uhr

MIt den Raten hat die (nicht vorhandene) Versicherung nichts zu tun.
Müßte sie den Sitz ersetzen, dann doch nicht doppelt.

Da Dein Vater aber nur eine Teilkaskoversicherung hat, werdet Ihr eh selbst auf den Schaden hängen bleiben.

Gruß,

W

Beitrag von ayshe 30.01.10 - 14:51 Uhr

dir fehlt wirklich jede form von mitgefühl.
das fällt nicht nut in dieser antwort hier auf, echt traurig.

Beitrag von mirabelle 30.01.10 - 15:57 Uhr

Mir fehlt das Mitgefühl?? Du bist witzig.

Der Vater der TE hatte einen schweren Unfall, liegt mit schwerwiegenden Verletzungen im Krankenhaus.

Der total zerstötre PKW muß ersetzt werden.

Und die TE, Tochter des Verunfallten, denkt an nichts anderes , ob sie die Raten für den Kindersitz einstellen kann.

Sorry, ich bin wohl wirklich falsch gepolt!

M.

Beitrag von nightwitch 30.01.10 - 12:38 Uhr

Hallo,

wir haben 2 Kiddy Kindersitze und bei dem Hersteller ist es so, dass man beim Einsenden des Unfallberichtes den Sitz problemlos erstattet bekommt.

Evtl. geht das ja bei eurem Hersteller auch?

Wenn die Versicherung den Schaden nicht übernimmt, dann wirst du wohl die Raten aus eigener Tasche weiterzahlen müssen.
Der Hersteller kann ja für den Unfall deines Vaters nichts.


Gruß
Sandra

Beitrag von fraukef 30.01.10 - 12:57 Uhr



das ist nur bei Kiddy so.

Das ist eine freiwillige Zusatzleistung die Kiddy anbietet!

LG
Frauke

Beitrag von nightwitch 30.01.10 - 13:00 Uhr

Hallo,

da ich mich nie mit anderen Herstellern auseinander gesetzt habe, weil ich den Fangkörper eben am besten finde, wusste ich das nicht ;-)

Danke #blume.

Gruß
Sandra

Beitrag von eisflocke 30.01.10 - 13:18 Uhr

#pro#pro
Und der Sitz hat keine 300 € gekostet, den man dann noch in Raten zahlen müsste...;-)

Beitrag von nightwitch 30.01.10 - 13:20 Uhr

Stimmt ;-)
Den Kiddy Infinity Pro bekommt man für knappe 100 Euro...

Doof halt nur, wenn man ein Kind hat, welches mit dem Fangkörper nicht klar kommt ;-)

Gruß
Sandra

Beitrag von eisflocke 30.01.10 - 14:08 Uhr

Am Anfang war das bei uns tatsächlich so... der Kleine rutschte auch oft darunter her und hing darin wie ein Schluck Wasser...#schwitz dann musste ich immer anhalten und ihn wieder ordentlich reinsetzten, das fand ich extrem nervend. Aber jetzt ist es so, dass er regelrecht selber schon die Arme hochmacht, damit ich den Fangkörper gut platzieren kann..;-)

Beitrag von vwpassat 30.01.10 - 13:08 Uhr

Den Kindersitz zahlt gar keine Versicherung, wenn Dein Vater nur Teilkasko abgeschlossen hat!

Und ja, Du musst die Raten weiterzahlen. Der Kauf des Sitzes und der Unfall sind ja wohl 2 verschiedene Schuhe.


Was sich mir überhaupt nicht erschließt:

Wie kann man sich nen Sitz für 300 € und noch dazu auf Raten kaufen?

Beitrag von demy 30.01.10 - 13:16 Uhr

Hallo,
dazu habe ich lieber nichts geschrieben ;-)

Aber besser so, als die Eltern, die sich dann gar keinen (und ihr Kind dann im Auto auf dem Schoß haben) oder nur son billiges unsicheres 0815 Teil gebraucht für 20,-€ kaufen.
Meistens haben diese gebrauchten Uraltteile dann nicht mal die erlaubten Normen.

Gruß
Demy

  • 1
  • 2