Mutter-u.Tochter-Konflikte...

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von conny2007 30.01.10 - 12:16 Uhr

Hallo ich brauche mal wieder Eure Hilfe/Rat/Erfahrungen...
Meine Tochter bald 9,zickt nur rum,wir kommen nicht mehr klar,wir streiten uns nur noch... Ich weiß es ist für Sie nicht leicht, weil Ihr Bruder kanpp 2 zur Zeit etwas eher im Mittelpunkt steht. Ich Versuche echt beiden Kinder gerecht zu sein,ist aber wenn man so einen kleinen um sich rum hat nicht einfach. Sie hört nicht wenn ich Ihr was sage, zickt, ist voll schnell eingeschnappt, regeln die mal besprochen wurden,werden nicht eingehalten. Ist es vielleicht auch das alter? Ich habe Angst wenn wir jetzt schon so schwierigkeiten haben,wenn Sie dann in die Pupertät kommt #schock#schock Oft nehme ich Sie zur Seite und rede mit Ihr, wie schön es früher was,als wir noch so einen innigen Kontakt hatten und das ich mir wünsche das es wieder so wird. Generell rede ich viel mit Ihr. Manchmal denke ich das ich zuviel rede mit einer acht jährigen. Ordnung ist auch gleich null, ihr Zimmer sieht immer aus wie Sau. Ich kann mich einfach nicht durchsetzen, schreie auch sehr schnell,ich weiß das ist falsch,aber manchmal wenn Sie überhaupt nicht zuhört,kann ich nicht anderst.
Es tut mir immer so leid,weil wir so eine tolle Bindung hatten. Wer hat ähnliche Sorgen... Bin ich zu streng? Strafen gibt es fast keine und schläge sowieso nicht. Heute z.b wollte ich nach langer zeit mich mal wieder mit einer Freundinn treffen, da ist Sie voll augerastet und hat nur rum geheult, Sie will nicht das ich raus gehe,ich soll zu hause beiben... Ich gehe nie raus/selten. Was soll ich machen,wie soll ich mich Verhalten...??? Bitte helft mir. Danke Liebe Grüße Conny

Beitrag von salzstange1 30.01.10 - 14:27 Uhr

Als ich deinen Artikel gelesen habe dachte ich echt den habe ich geschrieben!!!
Meine große wird auch bald Neun, sie aber hat zwei kleinere Brüder(2J und 3 M)!
Ich frage mich auch immer ob das vom Alter her einfach so sein muß oder ob es einenecht schon mit Panik die Pupertät erwarten lassen kann!!?? #zitter

Ich nehme mir alle Zeit der Welt für sie und trotz der beiden kleinen glaube ich klappt das sehr gut mit der Zeit!!
Mir sind Mutter-Tochter Zeiten echt wichtig!
Aber manchmal wenn das gezicke zwischen uns zu groß war hab ich auch keine richtige Lust!!!
Wäre schön wenn wir uns mehr austauschen könnten!!!

Erstmal alles gute!!!

Beitrag von bks2403 31.01.10 - 07:36 Uhr

Der Text könnte von mir sein, nur daß meine Tochter erst 6 Jahre alt ist #schmoll

Sie zickt und meckert wo sie nur kann. Wenn man ihr was sagt, schreit sie sofort rum oder ist eingeschnappt. Ich weiß nicht, wie das noch wird, wenn sie erst mal ein Teenager ist....

Ich versuche auch oft mit ihr zu reden, ihr zu erklären, warum wir so oft schimpfen. Ich denke auch, ich rede zu viel. Aber ich möchte ihr doch begreiflich machen, daß es so, wie es z.Zt. läuft, nicht weiter geht.

Sie hat auch eine kleine Schwester (20 Monate), aber ob es daran liegt?? Ich weiß es nicht.

Kann Dir leider keinen Tip geben, bin selber total ratlos #schmoll

LG

BKS #blume

Beitrag von freundin05 31.01.10 - 21:24 Uhr

Hallo Conny
Meine Große hatte mit 9 Jahren auch so eine Phase. Unausgeglichen. launisch, frech... ich dachte, so eine Art Vorpupertät und schon ein Vorgeschmack für später.
Wir gerieten auch immer wieder aneinander. sie testete mich ganz schön aus. Ihre Schwester ist 3 Jahre jünger.
(Ursache ist dann bei dir nicht das noch kleine Geschwisterchen, höchstens ein weiterer Faktor)
Dies ging nach ein paar Monaten vorbei.
?: In guten Minuten ein Gespräch suchen, wo sie aufzählen darf, was ihr stört. Aber wo auch du sachlich sagen kannst, was dich ärgert. Ihr zu verstehen geben, dass sie sich mit Freundinnen trifft und du dies auch mal möchtest.
Ich wünsche dir viele starke Nerven!!!! #pro

LG freundin