Wie haltet Ihr es mit dem "trockenwerden"?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ernibert 30.01.10 - 12:18 Uhr

Hallo,

Lukas ist jetzt bald 2 Jahre, 7 Monate und außer das er morgens und abends auf die Toilette geht, macht er noch keine Anstalten.

Einige Kinder aus seinem Spielkreis sind schon trocken, gut, sie sind auch teilweise 3 Monate älter.
Seine Freundin auch und die ist gleich alt.

Ich mach' mich da selber jetzt nicht verrückt mit, dass er trocken werden muss, aber kann ich ihm helfen, in dem ich ihn auch vor und nach dem Mittagsschlaf auf die Toi setze?

LG ernibert

Beitrag von 1982jenny 30.01.10 - 12:42 Uhr

Hallo....

Weißt du jedes Kind ist anders und wenn er schon morgens und abends auf den Topf geht ist das natürlich ein super anfang...

Irgendwann kommt er auch für zwischen drin, man darf nur nicht zu "faul" sein. Um ihn Windeln auszuziehen usw....
Laß ihn Zeit, solaange sie nicht mit 4-5 Jahren noch Tags windeln anhaben finde ich das ok....

Meine Beiden waren sehr früh trocken der große mit genau 2Jahren und 2,5Jahren Nachts.
Der kleine ist etwas langsamer, er ist jetzt 2Jahre und 3Monate und ist tagsüber trocken, und Nachts hat er ne Windel an aber sie ist auch fast immer trocken....

LG Jenny

Beitrag von andrea-74 30.01.10 - 12:46 Uhr

Hallo,

meine Nele wird Ende März 2 Jahre alt und ich "übe" mit ihr auch schon seit 6 Monaten das Zur-Toilette-gehen.

Nele geht auch noch nicht regelmässig von selbst, aber ich frage sie öfters zwischendurch, ob sie mal muß und oft sagt sie "ja" und freut sich total, wenn es geklappt hat. Manchmal sitzt sie auch nur drauf und es passiert nichts, aber sie sagt dann immer "Nele großes Mädchen" und möchte die Windel am liebsten gar nicht mehr anziehen.

Vielleicht kannst Du ihn ja mit irgendwas locken?

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von woelkchen1 30.01.10 - 12:46 Uhr

Ich habe immer gesagt, ich laß das Kind entscheiden. Scarlett hat auch sehr früh gesagt, wann sie muß, egal ob groß oder klein.
Dann kam der Kiga, und es hat nicht mehr geklappt. Hab sie auch nicht mehr auf den Topf gesetzt.

Dann ist mir aufgefallen, dass sie tatsächlich nach den Mahlzeiten ihr großes Geschäft gemacht hat- es klappt also mit dem Training, auch wenn ich es nicht so toll finde.
Also setz ich sie nach dem Frühstück und Mittag- Abendbrot drauf, dann macht sie auch. Zur Zeit sagt sie auch wieder des öfteren, wenn sie mal pullern muß.

Du mußt es für dich entscheiden, aber ich denke ehrlich gesagt nicht, dass er eher trocken wird, wenn du ihn nach den Mahlzeiten drauf setzt. Er wird dann vielleicht was machen, aber er muß ja auch mal zwischendurch.

Vielleicht solltest du einfach abwarten, meist platzt der Knoten ja von allein- und dann geht es schnell. So hätte ich es gemacht, wenn der Kiga mir da keinen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Aber wie gesagt- mit trocken werden hat es nichts zu tun.
Das war eher der fall, als sie es von allein gemacht hat.

Beitrag von rmwib 30.01.10 - 13:25 Uhr

HUHU

wir machen es so, weil sie es in der KITA auch machen. Er mag es nicht immer, dann muss er auch nicht aber in der Regel klappt das super. Er zeigt auch oft schon ab.

GLG

Beitrag von wurzelkatze 30.01.10 - 14:03 Uhr

Hallo...

Ich arbeite eigentlich ins "Gegenteil"!#hicks

Lynette wird am 4.Juli 3 Jahre alt,und geht zu Hause gerne u. oft auf`s Töpfchen o. auf die Toilette...
Sie würde die Windel eigentlich gerne öfter auslassen,auch wenn wir weggehen,aber ICH möchte das nicht...

Ich habe wirklich keine Lust,bei diesem Wetter mit der Kleinen draussen Schlitten zu fahren,und dann zu hören:

Ich muss mal!:-(

oder noch besser:

Ich hab Pipi gemacht!#schock

Das hat durchaus noch Zeit bis es wieder warm ist!

Ausserdem ist sie dann noch ein bischen älter und das klappt dann reibungsloser (zumindest,hat das bei meiner Grossen damals gut funktioniert!)...

Und,je mehr ICH es nicht will,desto mehr will SIE trocken werden;-)...sehr praktisch im Frühling dann...

LG Claudia

Beitrag von kerstim 30.01.10 - 14:31 Uhr

Unser Sohn (jetzt 2 Jahre u 9 Monate) hat keinerlei Anstalten gemacht trocken zu werden, hat sich total geweigert auf die Toilette zu gehen. Hat auch nie gesagt, dass er muss.
Im März erwarten wir wieder NAchwuchs u ich wollte, dass er vorher trocken wird. Nachdem ich seit Nov. daheim bin, hab ich mir gedacht, dass ich jetzt einfach mal die Windel weg lasse u abwarte was passiert. 2 Tage ging s in die Hose (bzw. hatte ihm nur Strumpfhose an), seither (ist jetzt knapp 8 Wochen her) geht er ohne Probleme auf die Toilette, sagt es immer rechtzeitig u es ging seither nichts mehr daneben und das Beste, seit ca. 6 Wochen ist er nun auch nachts trocken.
Also ich kann dir zu der "harten Methode" raten, bei uns hat s funktioniert. Allerdings sind wir das auch sehr locker angegangen u ich hab mir auch immer gesagt, dass wenn s nicht klappt ich ihm einfach wieder die Windel dran mach. Auch wenn die ersten 2 Tage was daneben ging hab ich ihn immer beruhigt u ohne große Worte umgezogen.
Falls du Fragen hast, meld dich einfach.
LG Kerstim

Beitrag von mausebaer86 30.01.10 - 16:21 Uhr

Khira ist im Nov 2 geworden und geht seit 1 Woche mit ihrem Toilettensitz (Mit Treppe dran) auf Klo und in 90% der Fälle kommt auch was;-)

Sie hat ganz alleine angefange, kam morgens auf einmal um die Ecke "Mama Kia auch Pipi machen" und dann hab ich sie halt da drauf gesetzt und sie hat sogar das große Geschäft ins Klo gemacht;-)

Ich setze sie jetzt morgens nach dem Frühstück,nach dem Mittagsschlaf, vorm Schlafen gehen Abends und wenn sie selber will aufs Klo und es klappt ganz gut-bin gespannt wie es weiter geht.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von moni69 30.01.10 - 16:30 Uhr

Hallo.Mache keinen Druck aufs Kind. Es muss von sich aus kommen und sagen. Mein drittes Kind Dominic ist jetzt 3 jahre und 4 Monate und hat immer noch Windeln. Manchmal kann ich ihn aufs WC setzen und er macht pipi. Im Fruehling ist es dann einfacher ein Kind trocken zu bekommen als im Winter. Hoffe es klappt dann bei uns auch.