Stille voll (16 Wochen) 2. Mal Antibiotika okay? auch Hebi Gabi?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gleitsmaennchen 30.01.10 - 12:38 Uhr

Hallo,

ich habe ein riesen Problem.
Dienstag vor einer Woche habe ich Antibiotika wegen einer Blasenentzündung verschrieben bekommen, extra eines bei dem ich nicht abstillen musste (Cefaclor).
Noch während der Einnahme habe ich eine Erkältung bekommen die immer schlimmer wird.
So wies jetzt aussieht hab ich ne Angina und muss wieder Antibiotika nehmen.

Ist das okay? Ich meine wenn ich den Kleinen (der übrigens auch krank ist) schon wieder so einem Antibiotika aussetze?

Übrigens meinte meine Ärztin dass das AB zu schwach für die Erkältung war und somit nur für die Blasenentzündung helfen konnte!

Hoffe ihr könnt mir helfen, ich möchte nämlich nur im äußersten Notfall abstillen!

GLG
Ela

Beitrag von woelkchen1 30.01.10 - 13:05 Uhr

Wenn es ein stillfreundliches Medi ist, ist es doch ok!

Vielleicht hast du jetzt eine virulente Erkrankung- AB hilft nur bei bakteriellen Infekten.

Beitrag von rmwib 30.01.10 - 13:09 Uhr

Ich hatte Weihnachten eine dicke Angina und hab erstmal ein paar Tage abgewartet, wie schlimm es wird, das Antibiotikum hatte ich liegen und hätt jederzeit anfangen können. Das ging auch ohne weg, dauert nur ein bissel länger ;-)

Ist bestimmt kein Problem, aber ich denk immer, wenn es sich auch vermeiden lässt... #zitter aber es hinterlässt sicher keine bleibenden Schäden wenn es als stillfreundlich deklariert ist ;-)

Beitrag von gleitsmaennchen 30.01.10 - 13:19 Uhr

Ja mir wärs auch lieber wenn ichs weg lassen könnte, darum geh ich später auch nochmal zum Notdienst und wenn die mir sagen dass ich abwarten kann dann wart ich lieber!

Das ganz doofe ist ja dass der Kleine (bzw. beide Kinder und mein Mann) auch krank ist und selber Medis nehmen muss und unter anderem ein Antibiotika für Bindehautenztündung.
Und wie sich das alles verträgt weiss ich nicht :-(

Beitrag von hebigabi 30.01.10 - 21:10 Uhr

Wenn du gerade eine Angina nicht richtig behandelst können die Erreger Herz-und Nieren von dir schädigen, also nimm sie bitte.

Dein Kind steckt es besser weg als du denkst und wenn du sie nicht nimmst- deinem Kind zuliebe- und später erkrankst hat dein Kind auch nichts davon.

LG

Gabi

Beitrag von gleitsmaennchen 31.01.10 - 14:38 Uhr

Ganz vielen lieben Dank für deine Antwort!

War gestern beim Notdienst bei nem ganz tollen Doc, der sich recht gut auskannte!
Und mir im Gegensatz zu meiner Hausärztin nicht gleich zum Abstillen geraten hat!

Musste dann gestern schon 2 Stück nehmen (Amoxillin 1000) und der Kleine hat bisher in keinster Weise reagiert!

Nochmal ganz lieben Dank!

Ela