Kindergartenplatz - Vollzeit ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kti2805 30.01.10 - 15:12 Uhr

Hallo,

ich habe folgende Frage. Zur Zeit haben wir für unsere Tochter einen Teilzeitplatz im Kindergarten (7.45 Uhr - 12.15 Uhr und 14-16 Uhr).

Da ich gerne wieder arbeiten würde, würde mich interessieren, wie es mit einer Vollzeitstelle im Kindergarten aussieht, hat man darauf einen Rechtsanspruch ? Habe schon mal im KiGa nachgefragt und mir wurde gesagt, dass im Moment keine Ganztagesplätze frei wären und ich mich auf eine Liste eintragen müsste, bevor ich aber den Ganztagesplatz genehmigt bekomme, muss ich zuerst einen Arbeitsvertrag vorlegen. Irgendwie beisst sich da ja die Katze den Schwanz ab, oder ? Ohne Kinderbetreuung keine Arbeitsstelle und ohne Arbeitsvertrag keine Kinderbetreuung ?!

Wie ist es wenn ich jetzt einen Arbeitsvertrag unterschreiben würde und kein Platz im Kindergarten frei ist, muss dann ein anderer Kindergarten meine Tochter aufnehmen ? Irgendwie konnte ich im Internet nichts richtiges finden ?!

Herzlichen Dank,
lieben Gruss
Kerstin

Beitrag von de.sindy 30.01.10 - 15:19 Uhr

hmmm das ist echt ne doofe lage. bei uns (sachsen) gibts diese teilzeitplätze gar nicht, entweder das kind geht voll in den kiga (mit schlafen und essen) oder es wird vorm schlafen abgeholt.
hast du dich mal in anderen kiga´s erkundigt, was die meinen zwecks eines freien platzes?

Beitrag von lisanne 30.01.10 - 16:53 Uhr

Hallo,
bei uns werden auch die Ganztagsplaetze nur an (nachweislich) berufstaetige Ettern vergeben

Als ich meinen großen Sohn im Frühjahr 09 für den Herbst im Kiga angemeldet hatte wusste ich auch noch nicht genau wann ich wieder arbeiten gehe. Ich habe mit der Leiterin besprochen das ich vorhabe ab Januar 2010 wieder zu arbeiten und spaetestens dann auf Ganztagsbetreuung angewiesen bin, auch wenn ich zu der Zeit noch keinen Vertrag hatte.

Die von mir gewünschten zwei ganzen Tage pro Woche wurde mir dann zugeteilt und zwar mit Beginn des Kindergartenjahres quasi auf Vertrauensbasis. Als mir der Arbeitsvertrag vorlag habe ich eine Kopie im Kindergarten abgegeben. Das war kein Problem

Sprich doch einfach mal mit der Leitung der Kigas die für dich in Frage kommen. Ich denke die Problematik wird bekannt sein. Die meisten Unklarheiten lassen sich in einem persönlichen Gespraech am besten klaeren.

LG Lisanne.

Beitrag von jurinde 30.01.10 - 19:06 Uhr

Anspruch...

Das ist überall anders. Bei uns ist es so, dass wenn beide Eltern arbeiten bekommt man einen Anspruch auf einen ausreichenden Kitaplatz maximal ist von 6.00-18.00 Uhr geöffnet.
Man muss dafür von seinem AG einen Nachweis bringen, dass man ab dem Tag X den Platz braucht weil man dann arbeiten geht. Ab diesem Tag bekommt man irgendwo in der Stadt einen Platz. Das ist dann ganz blöd, weil keine Eingewöhnung gemacht werden kann, wenn 1. Arbeitstag und erster Kitatag zusammen fallen, da muss man dann noch nach Lösungen suchen.

Du musst dich beim Kitaamt erkundigen oder die entsprechenden Landesgesetzte lesen.

Beitrag von elchen007 30.01.10 - 20:10 Uhr

Bei uns in NRW kannst du dein Kind anmelden solange du willst und das hat hier nix mit nem Arbeitsvertrag zu tun. Mein Sohn ist für das nächste Kindergartenjahr für 45 Stunden angemeldet, geht sie aber nicht voll und das war absolut kein Problem. Kurz zur Erklärung bevor hier wieder Steine geworfen werden. Er ist nur für soviel Stunden angemeldet, falls ich mal krank werde oder so, weil sonst niemand hier ist der auf ihn aufpassen könnte. Er wird weiterhin nur bis 12 Uhr gehen und einmal in der Woche auch Nachmittags, nämlich zum Turnen.

LG

Elchen