Ich verabschiede mich m al langsam :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mela05 30.01.10 - 17:25 Uhr

Nachdem ich heute morgen aufgestanden bin und helles bzw rotes Blut gesichtet habe, habe ich keine Hoffnungen mehr das ich mein Baby behalten werde :-[:-[:-[

Ich war zwar im Krankenhaus, die Blutungen kommen definitiv von der Gebärmutter, mehr als mir Magnesium und strenge Bettruhe konnten die mir auch nichts sagen. Fruchthöhle und Dottersack sind zwar noch da, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht mehr daran das ich eine intakte SSW haben werde. Ich heule schon den ganzen Tag und kann es einfach nicht verstehen warum das schon wieder passieren musste.

Deshalb möchte ich mich langsam aber sicher von euch verabschieden, ihr seit echt klasse und wünsche euch allen eine wunderschöne Kugelzeit.

LG
Mela:-[:-[:-[

Beitrag von engel.83 30.01.10 - 17:26 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von honeygirly18 30.01.10 - 17:30 Uhr

Hi,

geb die Hoffnung doch noch nicht auf. #liebdrueck

Ich drücke dir die Daumen das doch noch alles gut geht. ich hatte jetzt innerhalb der ersten 12. Wochen auch 3x heftige Blutungen. Versuch positiv zu denken.

Wünsch dir ganz viel Kraft und positive Energie.

LG

Beitrag von skymichi 30.01.10 - 17:33 Uhr

Da schließe ich mich an. Solange noch Hoffnung besteht, sie nicht aufgeben. Vieleicht ziehst du dich mit der Trauer nur viel zu sehr runter und es ist diesmal ganz anders. Nicht einfach aufgeben!

Alles Gute!

Beitrag von mela05 30.01.10 - 17:33 Uhr

Ich habe trotzdem solche Angst solche Blutungen hatte ich noch nie, in meiner ersten SSW die zwar auch eine Fehlgeburt war hatte ich nur Schmierblutungen und das Blut damals war eigentlich immer braun nich so wie jetzt das sind ja richtige Sturzblutungen sagte die Ärztin im KH auch, das wir jetzt einfach nur abwarten sollen aber ich hab die Hoffnung einfach verloren ich bin total am Ende mit meinen Nerven :-(

Beitrag von honeygirly18 30.01.10 - 17:39 Uhr

Hi,

ich versteh dich wirklich sehr gut. Ich versteh auch das man sich einfach nicht zu große Hoffnung machen will, weil es einfach zu verletzend ist wenn doch was passiert. Aber glaube mir meine blutungen waren auch nicht nur ein bisschen. Das komplette Toilettenpapier war voller Blut, da ist alles rausgelaufen wie sonst was. Das kann ein Hämatom sein das abblutet.

Je mehr du negativ denkst desto mehr überträgt sich das auf deine SS. Versuche positiv zu denken, dass ist das beste was du jetzt für euch beide machen kannst.

Ich weiss das es schwer ist habe auch lange gebraucht um diesen hebel "positiv denken" umzuschalten und aus dem negativen rauszukommen.

Wünsche dir weiterhin alles alles gute und viel viel Kraft. So wie es kommen soll, so kommt es darauf haben wir leider keinen Einfluss, dass ist das schlimme. Áber ich drücke dir ganz ganz ganz fest die Daumen.

LG

Beitrag von mela05 30.01.10 - 17:45 Uhr

Danke das ist wirklich sehr lieb von dir, ein Hamätm habe ich definitv nicht das hat am Do meine Frauneärztin gesagt und heute die Kranknehaus aus, das einzige was es sein könnte ist, ich hatte heute morgen GV mit meinem Mann, hätte ich es mal lieber gelassen aber das die Blutung aus der GB kommen verstehe ich einfach nicht wenn es ne Kontaktblutung vom GV wäre dann würde ds doch nicht aus der GB kommen oder meint ihr doch ???!!!! Das mit dem Gv haben wir jetzt eh Verbot bis aus weiteres falls die SSW doch intakt sein sollte :-(

Beitrag von honeygirly18 30.01.10 - 17:51 Uhr

Hi,

vielleicht kommt es ja davon. Kann ja sein das dadurch in der Gebärmutter ein kleines Gefäss kaputt gegangen ist. Das passiert und das würde man auch nicht im US sehen. Und kleine Gefäße können ganz schön heftig bluten. Ich würde die Hoffnung wirklich erst aufgeben wenn deine Ärzte sagen da ist nichts mehr oder das Kind wirklich abgegangen ist. Wir haben auch kein GV mehr aufgrund meiner vielen Blutungen.

Ihr beiden schafft das schon. Drücke dir wirklich sämtliche Daumen. Denke positiv.

Beitrag von babylove05 30.01.10 - 17:49 Uhr

Hallo

Nich so schnell aufgeben ... sei nicht so wie ich ....

Ich war auch total fertig und dacht an eine FG als ich Sb bekam die dann zu ganz ganz bösen frischen Blutungen übergingen .... mir id das blut so die beine runter gelaufen und ich hab riesige brocken ( was ich jetz weiss war geronnenes Blut ) raus gekommen das ich voll davon überzeugt war das des jetz mein baby war... Bin dann zum FA ... und war total fertig.... und was soll ich sagen ... Bin jezt in der 21 ssw meiner Bauchkröte geht es SUPER ....

Also bitte bitte nicht gleich aufgeben .... ja es kann nach hintenlos gehen , aber auch eben total nach vorne

Also drück dir ganz ganz fest die Daumen

lg Martina

Beitrag von babygirl2010 30.01.10 - 18:34 Uhr

Mensch Mela... hab nun so oft von dir gelesen und wir waren uns immer einer Meinung hier im Forum... bist mir immer total positiv aufgefallen.
Deshalb glaube ich ganzzz fest daran das du bald wieder hier bei uns ist!! #liebdrueck
Musst dich beeilen ich hab nur noch 4 Wochen. *gg*;-)

Nein im Ernst, mir tut es sehr sehr leid für dich!! :-( Ich weiß wie du dich fühlst habe auch 2 Sternchen und jetzt die 3. Schwangerschaft hat geklappt.

Ganz viel Kraft!!! #liebdrueck

Glg Janine 33.SSW

Beitrag von mela05 30.01.10 - 18:37 Uhr

Ich hoffe es auch ich wünsche es mir sooo sehr auch wenn es im Moment nicht so danach aussieht als ob es gut laufen wird aber wünsche es mir das morgen die Blutungen einfach aufhören :-)

Danke dir für deine lieben Worte.

Beitrag von sheila-1982 30.01.10 - 19:29 Uhr

Hey... Gib bloß nicht auf!!!!!!!!
Ich liege hier auch schon seit fast einer Woche mit starken Blutungen. Nichts machen und liegen!!!!!
Ich habe der Natur den Kampf angesagt! Ich habe jetzt so vaginalzäpfchen, ich meine Gelbkörperhormone.
Nicht mit uns ;-)
Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen das alles gut geht.
Lass den Kopf nicht hängen (jetzt höre ich mich auch schon so an, wie die Leute die mir seit Tagen tierisch auf die Nerven gehen).
Lg
Sheila