Frage an Maimami´s

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erniebird 30.01.10 - 17:39 Uhr

Hallo ihr lieben Mitschwangeren,

wollte mal hören wie ihr euch so fühlt?
Mir ging es eigentlich die ganze Zeit supi, noch keinerlei Beschwerden, kaum Gewicht zugenommen und der Bauch hält sich auch in Grenzen. Bin jetzt seid Freitag in der 26. SSW und nun habe ich hin und wieder ein ziemliches Stechen im Mangenbereich und drum herum. Fühlt sich an wie ein starkes Seitenstechen. Außerdem fühle ich mich total schlapp und müde und habe immer mal wieder ein schmerzen der Leistengegend. Kennt ihr das auch? Wahrscheinlich legt mein Bauchi jetzt erst richtig mit dem wachsen los, oder? Ach ja, Sodbrennen hatte ich nun auch schon ein paar mal #kratz
Ich glaube jetzt geht langsam die angenehme Zeit zu Ende.#schmoll
Würde mal gerne eure Erfahrung hören/lesen.

#danke & lieben Gruß an alle!
Birdie & Jella inside #baby

Beitrag von bianca1988 30.01.10 - 17:47 Uhr

Also mir geht es richtig prima, außer Muskelkater in den schulter musste gestern 3 einkaufstüten 10-15 kg von kaufland bis nach hause tragen, das war vielleicht schwer, habe dafür ne stunde gebraucht, wegen den ständigen pausen. Anschließend noch mal 9 kg Apfelsaft getragen von lidl, das war wenisgtens nur ein weg von 5 minuten. Aber beim nächsten mal bin ich schlauer und nehme von kaufland aus den Bus, so wie es mit meinen Mann eigentlich auch abgemacht war, aber nein man denkt man schafft das alles und kann sich die 1,10 euro für was anderes ausgeben.

Bauch ist immer noch keinen so richtig, wenn das so weiter geht mache ich mir schon sorgen, wo der bauch und die kilos bleiben. Wenn ich mri andere angucke kann man richtig neidisch werden.

Naja ansonsten ist ja alles in bester ordnung.



Beitrag von die_eine85 30.01.10 - 17:50 Uhr

hallo,

mir gehts schon seid wochen so!!! magenschmerzen, sodbrennen, unwohlsein, müde.... dafür gings mir die wochen davor relativ gut. unter traum schwangerschaft versteh ich leider was anderes... :-( bei den vorherigen ss gings mir um die zeit noch total super und erst so gegen ende wollte ich nicht mehr aber momentan bin ich froh wenn die ss vorbei ist. vielleicht geht´s ja nochmal berg auf?!?!
zugenommen hab ich bis jetzt 6,1kg und mein bauchumfang lag letzte woche bei 102cm.

wünsch dir baldige "besserung"

liebe grüße
janine, 25+3

Beitrag von erniebird 30.01.10 - 17:54 Uhr

Danke, lieb von dir!
Hoffentlich gehts dir auch bald wieder besser.

Drücke uns auf jeden Fall die Daumen #klee

Beitrag von jessimam 30.01.10 - 17:54 Uhr

Hallo

also es wird langsam anstrengend.. Mein Bauch sieht aus als wäre ich kurz vor der Geburt. Deine geschilderten Beschwerden kenne ich. Ist bei mir auch so. Kann mich allerdings nicht mehr erinnern, ob ich es bei der 1. Schwangerschaft auch so hatte. Sonst geht es mir sehr gut. Freue mich auf die Geburt und kann es eigentlich auch nicht mehr abwarten..

wünsche dir und allen anderen noch eine schöne Restzeit..

#liebdrueck

Beitrag von katy68 30.01.10 - 17:58 Uhr

Hallo

mir geht es ähnlich. Bisher war ich relativ beschwerdefrei, nicht mehr so ganz mobil wie zuvor, ansonsten kaum irgendwelche Zipperlein.

Die letzten Tage hat sich das arg geändert. Nicht nur, dass mir mein GBH arge Sorgen bereitet, er sich extrem verkürzt hat in den letzten Wo und somit das Risiko einer Frühgeburt besteht....auch ansonsten ist alles irgendwie anders... mein Muckelchen wird irgendwie immer aktiver und ich spüre ihn an ganz neuen Stellen. Das ist ja noch super, aber... ansonsten fühle ich mich gar nicht mehr so prickelnd. Inzwischen zippt und zwackt es überall, an den Seiten, unter den Rippenbögen, auch in den Leisten oder manchmal im Unterleib! Dazu bin ich antriebslos und nach ein paar min normaler Hausarbeit schon total ausgepowert. Bäuchlein ist zwar da, aber noch nicht sehr groß. Da frage ich mich, was in den nächsten Wochen noch passieren soll! Besser wird es ja kaum!

Aber wir wissen ja, wofür wir das alles in Kauf nehmen!

Allen noch eine schöne Kugelzeit

Katy mit BabyBoy 25+5

Beitrag von erniebird 30.01.10 - 18:05 Uhr

Na das ist ja beruhigend das es dir ähnlich geht!
Meine kleine wird auch immer aktiver bzw. spüre ich die Bewegungen jetzt wahrscheinlich einfach deutlicher. Finde es nur krass das die Wehwehchen echt von heute auf morgen kommen. Haben ja auch noch ne ganze Weile vor uns und ich dachte die beschwerliche Zeit käme erst etwas später #kratz Naja, habe ich wohl falsch gedacht ;-)

Dir auch alles Gute #klee

Beitrag von margarita73 30.01.10 - 17:58 Uhr

Hallo,

ich hab immer noch total mit meinen Launen (und damit auch mit meinem Mann) zu kämpfen. Körperlich geht´s mir ganz gut. Man sieht die SS jetzt deutlich, ich hab hin und wieder Sodbrennen und bin megaschnell aus der Puste, aber solange ich keine besorgniserregenden Beschwerden hab geht´s ja...

LG Sabine (26. SSW)

Beitrag von leyser 30.01.10 - 18:00 Uhr

Hallo,
jetzt bin ich in der 27. SSW. Ich muß zugeben, dass ich schon 9 Kilo zugenommen haben. Wobei ich erwähnen muß, dass ich vor der Schwangerschaft etwa 12 Kilo abgenommen hatte. Einiges ist vom Jojo Effekt.
Einen Schwangerschaftsbacuh habe ich auch schon :-D.
Mit Sodbrennen hat das bei mir auch angefangen. Außerdem Schmerzen auf der linken Leistengegend (Baby liegt bei mir da), Müdigkeit, meine Laktointoleranz hat wieder angefangen.
Bei meiner Tochter war ich irgendwie viel lieber schwanger. Klar bei ihr hatte ich es auch besser, da kein anderes Kind da war.

LG Serpil mit Leyla 4 und Baby (wahrscheinlich ein Mädchen)

Beitrag von margarita73 30.01.10 - 18:05 Uhr

Ich muss auch sagen, dass ich bei den beiden anderen lieber schwanger war. Es ging mir auch emotional besser. Bin zwar stolz auf meinen Bauch und genieße die Bewegungen, mache mir aber leider viele Sorgen und bin eigentlich froh, wenn das Mäuschen da ist und ich beruhigt sein kann...

Beitrag von leyser 30.01.10 - 18:11 Uhr

Sorgen mußt du dir bestimmt keine machen, wenn doch alles gut geht.
Bei meiner Tochter wollt eich gar nicht entbinden. Ich war so gerne schwanger. Jetzt freue ich mich natürlich auch auf das Baby, aber es ist halt anders.
Beim erstem mal ist es etwas besonderes oder eher neues.
Wünsche dir noch eine schöne Zeit.

Beitrag von margarita73 30.01.10 - 18:13 Uhr

Danke, die wünsche ich Dir auch! :-)

Beitrag von schneckchenonline 30.01.10 - 19:11 Uhr

Huhu,

habe am 12.Mai ET und außer das ich 10 Kilo zugenommen habe#heul#mampf geht es mir gut. Ich hatte nie mit Übelkeit usw zu kämpfen.
Jetzt aber bin ich ich immer diejenige, die beim Sandmann schauen einschläft. Halte den Tag einfach nicht mehr durch, kann nachts nicht mehr schlafen, liege Stunden lang wach. Ohne ersichtlichen Grund. Ich arbeite in einer Kita mit Unterdreijährigen. Es wird langsam aber sicher sehr mühsam, sich ständig zu ihnen runter zu beugen, Schuhe binden ect. ...
Die kleinen Mäuse sind ja noch sooooo unselbständig, brauchen bei allem Hilfe. Da stört der Bauch schon.

Aber ansonsten ist alles fein und ich geniesse die SS.

Wünsche Dir noch eine schöne Restkugelzeit und eine schöne Geburt.

LG, Tanja ( 26.SSW)