Baby (6 Wochen) ist wach nicht ins Tragetuch oder Babytrage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chani77 30.01.10 - 18:01 Uhr

Hallo,

vielleicht kennt ja jemand noch einen Trick oder muss ich mich damit "abfinden"?

Meine Kleine ist, wenn sie wach ist, partout nicht in ein Tragetuch (haben schon mehrere Bindetechniken probiert) oder in eine Babytrage zu bekommen. Sie scheint dann sauer zu sein, dass sie da nicht richtig strampeln kann und vor allem, sie sieht dort nichts. Wenn sie schläft, geht das super. Wacht sie dann auf oder versuche ich es in wachem Zustand, schlägt sie mit dem Köpfchen nach links und rechts oder auf meine Brust, streckt sich ins Hohlkreuz (das ist immer ihre Tendenz, wenn sie sauer ist oder sich räkelt) und brüllt alles zusammen.
Meine Hebamme meint, ich soll sie auf jeden Fall daran gewöhnen. Hab es jetzt drei Tage hintereinander für ne halbe Stunde versucht und, was soll ich sagen: Mathilda hat gewonnen#aerger
Und mir ist das auch wichtig, weil sie tagsüber nicht so viel schläft, aber viel auf den Arm will. So hänge ich manchmal bis nachmittags mit dem Finger in ihrem Mund an dem Baby und bespaße oder beruhige es. Ich komme zu nix. Da wäre eine Trage perfekt: sie ist bei mir und ich hab die Hände frei.
Aber: NIX ZU MACHEN.
Hab mir jetzt den Beco Butterfly bestellt, befürchte aber, den kann ich zurückschicken.

Weiß evtl. noch jemand, was ich versuchen könnte, um es ihr schmackhaft zu machen?

Danke und Gruß, Chani mit Mathilda

Beitrag von 2001-2004-2009 30.01.10 - 18:36 Uhr

Erstmal ist sie ja noch sehr klein, da kann das auch noch etwas dauern bis sie es schön findet. Stillst du?

LG

Beitrag von verena86 30.01.10 - 19:03 Uhr

HI;
also wenn sie partout nicht hinein will, würde ich sie auch nicht zwingen. warum gibst du ihr nicht einfach einen schnuller zur beruhigung? gerade die ersten wochen regiert das kind den tagesablauf. nimm dir nicht so viel vor mit dem haushalt, es darf auch mal ein bisschen unordentlicher als sonst sein :-)
lg verena mit christoph bald 2 und amelie 8 wochen

Beitrag von zwieback1983 30.01.10 - 19:37 Uhr

Hallo

vielleicht magst du zusammen mit einer ausgebildeten trageberaterin gucken wie ihr bindet und ob sie vielleicht sehen kann was euer prblem sein könnte.

wenn du zum beispiel das känguruh bindest kann dein kind sehr viel sehen.

aufgeben würde ich nicht
wenn sich so kleine babys wehren hat es meist gründe, den der mensch ist ein Tragling und von natur aus dafür vorgesehen getragen zu werden bis er sich selbstständig fortbewegen kann.

Beitrag von chani77 30.01.10 - 20:20 Uhr

Danke für eure Antworten - da kann ich also noch hoffen :-D

Mein Text klingt tatsächlich so, als würde ich uns beide damit stressen. Aber nene, ich geh das schon recht locker an und quäle sie nicht. Mein kleines "Brüllfleisch" wird bei uns bestens verwöhnt, geliebt und geknutscht :-p
Sie hat außerdem ein viel besseres Repertoire, mich zu quälen, haha.

Und zu wissen, dass sich das noch ändern kann, ist schon mal gut.

Die Känguruhtrage werd ich mal versuchen!

Beitrag von lea9 30.01.10 - 20:23 Uhr

Die Kängurutrage ist toll, aber die meisten (ich inkl.) finden sie total schwer zu binden, v.a. mit einem schreienden Baby, das ist fast aussichtslos. Bei uns klappt es nur, wenn es schläft. Ein Ring Sling oder WKT wären noch Alternativen, wobei bei der WKT der Rücken manchmal nicht schön rund wird (da sich deins ja auch sowieso schon nach hinten biegt).

Beitrag von lea9 30.01.10 - 20:21 Uhr

Hallo,

ich kenn das, das ist bei uns genauso.

Also erstmal, für so kleine wie deine wäre am besten der Bondolino ;). Das ist laut Trageberatern die einzige Trage für solche Minis. Die anderen erst später, teilweise erst ab Sitzalter. Und selbst beim Bondolino ist der Steg noch so groß, dass man den etwas abbinden sollte, damit die Beinchen nicht zu weit gespreizt werden.
Ich hab mir den jetzt auch geholt (wollte eigentlich Manduca, aber ich hör ja auch die schlauen Trageberater :)) und bin sehr zufrieden!!! Ich liebe zwar das Tuch (hab tausend hier) aber es geht einfach viel schneller und da meins auch immer meckert, ist es dann besonders praktisch. Das Anlegen dauert keine Minute.

Also, was bei uns hilft: Schnuller rein, schon vorher. Dann ist erstmal der Beruhigungsreflex aktiviert. Dann beim reinsetzen schön mit den Knien wippen (ruhig auch doll) und dabei LAUT singen tschakatschakatschakatschaka oder schhhhhhhhhh . Ansonsten erstmal meckern lassen und locker binden, ist v.a. beim Bondolino kein Problem, erstmal nicht so straff zu ziehen. Dann erstmal Baby in Ruhe lassen, bisschen nuckeln, umherlaufen ggf. mal den Staubsauger anschmeißen (da ist meins sofort ruhig) und wenn es sich dann eingekuschelt hat nochmal die Träger lockern, Baby am Pops bisschen hochheben, mit den Schultern kreisen und nochmal straff ziehen. Dann sitzt es meistens super.

Beim Bondolino kann dein Baby gut sehen, wenn du den Steg etwas abgebunden hast, weil es dann automatisch höher sitzt. Wenn es dann schläft, machst du einfach die Kopfstütze mit den Klettverschlüssen an der Seite zusammen.

Mach dir keine Sorgen, das hab ich schon oft gehört, dass die kleinen meckern beim reinsetzen. Das wird irgendwann besser. Wenn sie das Köpfchen sicher halten, muss man ja auch nicht mehr so hoch binden. Ich würde trotzdem nicht aufgeben. Also Nucki hilft bei uns immer und dann schön wippend rumlaufen oder auf einem Pezzi Ball hoppsen und Elektrogeräusch anschmeißen.

Probiers mal aus. Kannst mich auch nochmal über VK anschreiben.