hallo mal lesen husten

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von morksele 30.01.10 - 18:17 Uhr

hallo ich habe seid 12 wochen husten war auch vor weihnachten bei arzt und es war eine lungentzündung...
ist aber jetzt keine mehr so habe jeden tag husten nicht 24 lang aber immer wieder mehr mals an tag so einen richtigen husten anfall und ab und an immer so ein ziehn im ganzen arm.....was ist das was könnte es sein und was würdet ihr machen und raten


vielen dank für eure antworten

lg morksele

Beitrag von lena84 30.01.10 - 19:02 Uhr

hallo,

wurde denn die lungenentzündung per röntgen bestätigt?

wurde auch ein kontroll-röntgen NACH der behandlung gemacht?

wenn ja (und wenn bei der kontrolle alles in ordnung war), dann scheint es der normale husten nach einer lungenentzdg zu sein.

ich selber hatte auch eine im november, durch chlamydien ausgelöst, wurde durch röntgen bestätigt und nach antibiotikagabe heilte es aus. beim kontrollröntgen war auch nix mehr zu sehen.

jedenfalls kann man noch lange nach einer lungenentzdg husten haben! wenn du sie vor weihnachten hattest dann ist es ja nicht lange her. meistens dauert es 4-6 wochen bis man wieder arbeiten kann und noch länger, bis die lunge sich wieder richtig regeneriert hat!

kannst auch zu dem thema googeln (ich hab auch noch husten).

lg und alles gute!
lena

ps: wenn es dir natürlich komisch vorkommt oder du fieber, eitrigen/blutigen auswurf abhustest, dann lass dich beim doc nochmal abhorchen!

Beitrag von morksele 30.01.10 - 19:36 Uhr

hallo danke für deine antwort....also ins gesamt habe den husten schon in oktober bekommen ja würde bestätigt durch röntgen danach würde keine kontrolle gemacht .......naja mal gucken

Beitrag von lena84 30.01.10 - 19:55 Uhr

die kontrolle ist aber nach einer behandlung sehr wichtig!!!! sonst kann man nicht beurteilen ob es ausgeheilt ist!

wurde denn blut abgenommen? zwecks der entzündunsgwerte (leukozyten, CRP und sowas).

hast du antibiotikum bekommen? wie lange hast du es genommen und welches? wurde ein erregernachweis durchgeführt?

ich vermute fast auf alle fragen ein nein, das wäre echt schlecht! denn ohne das alles kann man kaum helfen!

du solltest mit deinen symptomen nochmal zum arzt gehen und eventuell eine zweite meinung einholen.

eine lungenentzündung kann man nämlich nicht immer hören (also beim abhorchen), nur ein röntgen gibt aufschluss! außerdem können resistenzen oder rückfälle entstehen, wenn die antibiotikatherapie zu kurz war.

echt schlimm, das manche ärzte sowas nicht ernst nehmen...

lg

Beitrag von morksele 30.01.10 - 20:11 Uhr

ja mir würde blut ab genommen hat sehr hohe weite bin ja auch diabetekerin ...antibotika habe ich 5 tage bekommen dann 2 spray in einen war kordision mit drin ich glaub die tabletten tavania kann es nicht genau sagen da ich grad in urlaub bin bei meiner mama erreger nachweis nein......

Beitrag von lena84 30.01.10 - 20:16 Uhr

5 tage? finde ich bissl zu kurz bei der diagnose! und erst recht wenn kein erregernachweis gemacht wurde. denn es könnten bakterien gewesen sein, viren, pilze... wenn bakterien dann welche? der erreger gibt doch die behandlung vor!!!

ich bin kein arzt aber alles in allem finde ich die ganze vorgehensweise schlampig und unverantwortlich... kein röntgen, kein erregernachweis....

du solltest einen anderen arzt aufsuchen!!!!

lg
lena