An Mirena-Erfahrene: Wann erster ES/Periode nach dem Absetzen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wattewolke7 30.01.10 - 18:28 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Wir haben uns entschieden, noch ein Baby zu bekommen (wenn es denn so sein soll), und ich habe die Mirena abgesetzt. Nun hätte ich meine FÄ mal fragen sollen, habe es aber verschwitzt:

Wie schnell reifen i.d.R. nach dem Absetzen Eizellen heran, d.h. wann hattet ihr einen Eisprung, bzw. wann hattet ihr eure erste Periode?

Ich hatte während der Zeit mit der Mirena-Spirale nie auch nur ein Anzeichen für meine Tage und PMS-Symptome und früher schon immer sehr unregelmäßige Perioden. Frage mich, wie schnell sich der Körper wieder reguliert nach der Hormoneinnahme...

Ich würde mich über eure Antworten freuen.
Liebe Grüße,

Watte

Beitrag von schmuschatzi 30.01.10 - 18:59 Uhr

ich hatte die mirena 2 1/2 jahre drin gehabt..

am 28.09.09 hab ich se mir ziehen lassen meine frauenärztin meinte ich solle mein körper schon 1 monat ruhe gönnen... am 15.12.09 hab ich dann positiv getestet...#huepf

ich hatte mit der mirena IMMER alle 28 tage meine blutung gehörte nicht zu den glücklichen wo die mens ausbleibt.
meinen eisprung hatte ich trotz mirena und auch danach regelmäßig an ZT 14..

hatte allerdings nach ziehen beim erstenmal absolut keine abbruchblutung und ein zyklus von 34 ( statt 28) tagen, dann fortlaufend alle 29 tage meine mens bekommen, hat sich also um ein tag erhöht mein zyklus, ob es sich dann irgendwann wieder auf 28 tage eingependelt hätte weiß ich nicht, da ich ja nu schwanger bin#freu

Beitrag von minkabilly 30.01.10 - 19:17 Uhr

Hallo!
Ich hatte 3 Jahre die Mirena und hab sie mir am 08.12.'09 ziehen lassen wegen Kinderwunsch.
Hatte gleich leichte Blutungen und am 10.12. etwas stärker (da wäre mein NMT, denn trotz Spirale bekam ich zum NMT 2 Tage leichte SB, so daß ich ohne OB etc auskam).
Dies war mein 1 ÜZ:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=474076&user_id=647931

Und dies ist mein 2. ÜZ:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=477697&user_id=647931

Wie du siehst hatte ich gleich einen ES und meine Zykluslänge von 30 Tage ist auch geblieben.
LG und viel Glück!!!
Mein Gyn sagte nur, daß es schnell klappen kann nach der Spirale...also mal abwarten.

Beitrag von emely001 30.01.10 - 20:08 Uhr

Hallo!!!

Ich hatte nach meiner ersten Tochter für 1,5 Jahre die Mirena. Danach hat es ein halbes Jahr gedauert bis ich schwanger wurde. Dachte damals, dass es sicher schneller geht.

Nach meiner zweiten Tochter ließ ich sie mir wieder einsetzen- dachte, dass sie nun 5 Jahre drin bleibt... aber seit letzten Dienstag ist sie wieder draussen: Wir wollen ein drittes Kind!!!

Ich hatte gleich nach dem Ziehen eine leichte Blutung die sich nun zu einer richtigen Regelblutung entwickelt hat. Ich bin das gar nicht mehr gewohnt... hatte während der Mirena gar keine Blutung.

Übrigens: mein Gynäkologe meinte, dass wir gleich loslegen könnten!

Wann wurde dir denn die Mirena entfernt? Hast du Blutungen?

Liebe Grüße!

Beitrag von wattewolke7 31.01.10 - 17:24 Uhr

Hallo Emely,

Ich habe die Mirena am 8.1.10 entfernen lassen und hatte zwei bis drei Tage lang leichte Blutungen und vor allem Regelschmerzen. Ich denke mal, dass das vom Ziehen der Spirale kam und mit der Periode nichts zu tun hatte. Nun habe ich vor ein paar Tagen gedacht, dass ich meinen ES gespürt hatte (konnte ich früher immer spüren, bevor ich mit meiner Tochter schwanger wurde).

Deshalb wollte ich mich mal erkundigen, wie schnell es sich bei anderen wieder eingependelt hatte.

Auf gutes #schwanger werden, wünsch ich!
#klee

Liebe Grüße,
watte