PEKIP

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bienchen23nrw 30.01.10 - 18:51 Uhr

Hallöchen.

Macht jemand von Euch mit seiner Maus PEKIP ? Ich bin erst seit 1. Woche dabei. MeinSohn ist aber bereits 7 Moante alt. Vorher ging es leider nicht da er Monate lang im Gips lag ( Hüftdisplasie) .

dieses nackig sein findet er toll, allerdings hat er auch gleich 3 mal gepullert.
Was hat PEKIP Euch und Eurem Kind gebracht ?

LG Biene

Beitrag von superschatz 30.01.10 - 19:08 Uhr

Hallo,

wir waren bis Mitte Dezember beim Pekip. Wir haben 2 1/2 Einheiten gemacht, demnach 25 Treffen, mehr ging nicht, da viele schon 1 Jahr alt wurden. Paul wird aber erst nächste Woche 1 Jahr. Er war der Jüngste und man merkte es absolut gar nicht.
Er hat sich viel abgeguckt und nachgemacht.
Das Nacktsein fand er auch toll, leider musste er allerdings einige Wochen eine Windel anbehalten, er hatte am Po einen Windelpilz. Aber ihm reicht es meist schon, wenn er wenigstens sonst nackt ist, außerdem lässt sich der Einpullerbereich bei Krabbelkindern einschränken. :-D

Ich würde immer wieder PEKIP, sprich wenn ich nochmal Nachwuchs bekomme.

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von bienchen23nrw 30.01.10 - 19:22 Uhr

Ach euer Paul ist aber ein ganz besonders süßer !

Mein Sohn heißt auch Paul .

Beitrag von lissi83 30.01.10 - 20:10 Uhr

Hallo!

Ich habe auch Pekip gemacht, angefangen da war meine kleine 3 Monate, bis zum 12. Monat! Es war toll, da unsere ganze Gruppe so lange zusammen geblieben ist!

Mir hat das schon einiges gebracht! Hab mich immer auf die Treffen gefreut, da ich wusste, jetzt gibts nur Eni und mich und nix anderes! Keine Telefon, kein Haushalt drum herum usw.!

Man lernt mit den kleinsten Dingen, sein Kind super zu beschäftigen und zu fördern ohne riesen Aufwand! Ich habe auf Dinge geachtet, die ich vorher nie gesehen hätte was z.B. die Entwicklung der Bewegung und Motorik angeht...also war es nebenbei noch sehr interessant! Unsere Leiterin hat aber auch immer sehr viel erzählt!

Und ganz viele von den Sachen die wir da gemacht haben, habe ich zu hause dann auch nachgemacht!

Eni fand es immer toll, nackig zu sein, so viel Platz und so viele Dinge im Raum zu haben, die sie erkunden kann und die ersten Kontakte zu den anderen Babys, waren immer total süß! Wir haben viel gelacht und die Gesprächsrunden die wir immer hatten, über verschiedene Themen die gerade so das ALter unserer Kinder betrafen, waren auch gut-so konnte man sich austauschen!


lg

Beitrag von bine3002 30.01.10 - 20:21 Uhr

Gebracht hat es uns... FREUNDE.

Nicht, dass ich vorher keine Freunde gehabt hätte, aber Leute mit Kindern kannte ich keine, daher war ich froh, mich beim PEKiP etwas austauschen zu können. Mit vier anderen Mamas und deren Kindern haben wir uns dann nach dem PEKiP noch weiter jede Woche getroffen und machen das bis heute. Unsere Kinder sind jetzt 3,5 Jahre alt und wir haben ein tolles Verhältnis zueinander, zwei Kinder haben auch schon Geschwister bekommen. Mit zwei der Mamas bin ich mittlerweile eng befreundet und wir unternehmen auch gelegentlich was gemeinsam. Es ist toll die Kinder aufwachsen zu sehen, die man ja praktisch von Geburt an kennt.

Beitrag von mavios 31.01.10 - 11:08 Uhr

Hallo Biene,

ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Sowohl für die Mütter als auch für die Kinder ist so ein Kurs echt toll.
Und das die Babys dabei pullern ist völlig normal. Ich nehme immer 2 Handtücher mit und so eine Wickeltischauflage in 4 Teile geschnitten.
Morgens im Bad lasse ich meine Maus auch immer nackig strampeln. Die ganze Kleidung, gerade im Winter und die dicke Pampi sind so bewegungseinschränkend.
LG