Umzug ins große Bett?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cleomio 30.01.10 - 20:11 Uhr

hallo,

mein sohnemann ist 22 mo alt und schläft im gitterbett.

wann sollte man eigentlich mit dem umzug ins große bett anfangen?
ohne alvi-schlafsack (mit habe ich es noch nicht gesehen) bekommt er seinen fuß schon oben auf die querstrebe.
aufs klo geht er bis jetzt noch nicht.

was meint ihr?

und

wenn es dann mal soweit ist, wie fange ich das am besten an?

danke schon mal
lg
cleo

Beitrag von babylove05 30.01.10 - 20:20 Uhr

Hallo

darian schläft im grossen Bett seit er ca. 18 monate ist ... Allerding mit Bettwäche aber das macht ja kein unterschied ....

Ich hab da kein grosse sache draus gemacht , am anfang hab ich halt etwas unten drunter ausgepolstert das fals er fällt das er weich fällt..... Aber hat er garnicht gebraucht ( hat nen Autobett da ist der Rand bis etwa ein 1/4 hoch dann kommt eine freie stelle und dann wieder 1/4 hoch )

er ist zwar mittlerweile auch mal aus dem Bette gefallen aber das eigtlich erst nachdem er schon länger drin geschlafen hat.....

Auch mit dem Aufstehen klappt es bei ihm echt gut.. er bleibt drin liegen bis ich ihn morgens hole ... natürlich hat er auch mal phasen wo er meint nicht schlafen zumüssen und dann samt bettwäche ins WOhnzimmer kommt, aber dann gehts wieder in die Kiste und gut ist .... das macht er meist nicht merh als 2 mal 8 wenn er es überhaupt macht ) aber meist Lesen wir eine geschichte oder singen und dann dreht er sich um und schläft

lg Martina

Beitrag von woelkchen1 30.01.10 - 20:25 Uhr

Oh je, dann würd ich morgen die Gitterstäbe raus nehmen. Über die Gitterstäbe fallen ist gefährlich, das Risiko wär mir zu groß.

Also morgen die 2 Stäbe raus nehmen, nächste Woche die gesamte Gitterseite, und dann habt ihr ja schon so gut wie ein großes Bett.

Beitrag von baldurstar 30.01.10 - 20:29 Uhr

dave war 1,5 jahre als er ins große bett umzog. leo war etwas älter, da wir erst kurz drauf ein spielbett für ihn besorgt hatten.

miley wird auch so mit 1,5 ins große bett kommen.
an bettwäsche gewöhne ich sie gerade :)

Beitrag von ninikuh 30.01.10 - 21:23 Uhr

hi meine tochter schläft seit dem 15 monat im juniorbett und mit 18 monaten hat sie schon ein großes bett bekommen, ist ein bettschutzgitter vor damit sie nicht rausplumpst und gut ist, seitdem schläft sie ganz gut am anfang ist sie immer zu uns gekommen wenn sie wach wurde mittlerweile ruft sie mami komm mal ;)

lg