Fragen zur Ausbildung der ERZIEHERIN!!! Dringend!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schmittchen30 30.01.10 - 20:25 Uhr

Hallo!#snowy
Meine Tochter möchte eine Ausb. zur Erzieherin machen.
Welche voraussetzungen braucht sie? Welcher Schulabschluss wird verlangt? FOR - richtig?#kratz Muss sie vorher eine Ausb. zur Kinderpflegerin machen??? Wie genau läuft das so in NRW?#kratz Werde beim Googeln nicht so ganz schlau, welche Seite nun die Richtige ist.
Und wie sieht es mit diesen Beruf in Zukunft aus?#gruebel Ist es ein Beruf mit ZUKUNFT?#zitter
Ja, dass waren nun sehr viele Fragen zu diesen Thema! Aber sie geht nä. Jahr normalerweise von der Schule ab & muss sich ja schon 1 Jahr vorher bewerben.... So oder so.:-(
Ok, ich bedanke mich schon einmal im voraus für eure Antworten und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt!;-)#hicks#huepf
Viele Grüße an alle! #stern

Beitrag von schachti2005 30.01.10 - 20:43 Uhr

Hi!

Also bei uns ist es so wie ich es weiß so, dass man auch mit Hauptschulabschluss (besser ist natürlich immer der Realschulabschluss) zuerst die Ausbildung zum/r Kinderpfleger/in bzw. nun Sozialassistent/in machen muss. (Ausbildung zum/r Kinderpfleger/in gibt es nicht mehr.) In dieser kann man ja den Realschulabschluss mit einem bestimmten Notenabschnitt zum Ende noch machen.
Und dann die Ausbildung zum/r Erzieher/in.

LG Sandy

Beitrag von schmittchen30 30.01.10 - 20:46 Uhr

Och nö.#schmoll
Das war aber nicht soviel zu meinen Fragen!:-( Ich meine, brauche noch mehr Infos!!!!!!#danke

Beitrag von lissi83 30.01.10 - 20:46 Uhr

Hi!

Hab einaml hier was interessantes!

http://www.erzieherin-online.de/beruf/ausbildung/nrw.php

unter Berufsbild und Ausbildung, findest du auch was über die Zugangsvoraussetzungen, diese sind in manchen Bundesländern unterschiedlich geregelt!

Wie die Bewerbungsfristen sind, kann von Schule zu Schule etwas unterschiedlich sein! Bei unserer war die Frist im Februar, für den kommenden August!

Ob dieser Beruf Zukunft hat...ich hoffe;-) naja, es soll ja viel ausgebaut werden, was die Betreuungsangebote angeht...aber wer weiß das schon wie es wird!

lg

Beitrag von ballroomy 30.01.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

mit der Ausbildung kenne ich mich nicht aus. Aber inzwischen kann man auch in Deutschland Kleinkindpädagogik studieren. In andern Ländern ist das längst üblich. Vielleicht wäre das auch eine Option? Dann bräuchte sie Abitur.


Gruß
ballroomy

Beitrag von babyball2007 30.01.10 - 21:23 Uhr

Hallo,

ich habe vor meinem Studium auch eine Ausbildung zur Erzieherin gemacht.

In unserer Klasse war 1 Mädel mit Hauptschulabschluss, 7-8 mit Abi, 10 mit Realschulabschluss.

Am besten ihr sucht euch die entsprechende Berufsschule aus und schaut mal auf die Homepage. Also es ist kein Muss, vorher Kinderpflegerin zu lernen. Aber ich kenne es so, dass es für 16jährige bei uns an der Schule ein Extra-vorbereitungsjahr gab.
Dann kommt das Vorpraktikum, dann 2 Jahre Schule, dann Anerkennungsjahr.

Zukunft? Tja, auch wenn die Kinderbetruung immer mehr an Bedeutung gewinnt...es gibt sooo viele erzieherinnen. Außerdem gibt es jetzt einen Studiengang zum Thema Kindergartenerziehung. Vielleicht stellt man in ein paar Jahren ja doch eher besser qualifizierte Fachkräfte ein. Sind wir mal ehrlich: Anspruchsvoll ist die Ausbildung nicht.
Im Ausland wird von Erzieherinnen mehr verlangt.

LG

Beitrag von windsbraut69 31.01.10 - 07:22 Uhr

Zukunft hat der Job sicher aber wohl zu den aktuellen Bedingungen mit wenig Geld und befristeten Verträgen...
Ich finde es aber auch bisschen erschreckend, wie niedrig die Voraussetzungen für einen solchen Job sind.

LG

Beitrag von marion2 31.01.10 - 15:39 Uhr

Hallo,

gibt es NRW keine Berufsberatung bei der Arbeitsagentur?

Schick deine Tochter dahin und lass dir dann von ihr berichten.

Gruß Marion