Wem geht es noch so? Tagesablauf, Essen und Schlafen ( Lang)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katharina-kluge 30.01.10 - 22:09 Uhr

Hallo!

Ich weiß momentan wirklich nicht, was mit unserer Maus los ist. Ich habe das Gefühl, dass seit Wochen alles immer schlimmer wird. Zwischendurch ist es für ein paar Tage besser und gibt es wieder einen heftigen Rücktritt.

Mal ganz von vorne. Seit Anfang Dezember wurden die Nächte immer stressiger. Die Kleine war ständig wach, und wollte stillen, mindestrens stündlich, aber am liebsten durchgehend. Da mir das alles zuviel wurde, habe ich ihr anfang Januar angewöhnt ohne stillen einzu schlafen. Das hat auch erstmal ganz gut geklappt. Ich habe sie abends nach ihrem Brei gestillt und danach im Fliegergriff in den Schlaf getragen. Nach max. 20 Minuten konnte ich sie ablegen. Vor gut einer Woche wollte sie das nicht mehr. Dann hat es gut geklappt, wenn sie auf meinem Bauch mit Nuckel eingeschlafen ist. So konnte ich sie auch nach wenigen Minuten ablegen. Das klappte aber nur wenige Tgae, dann wollte sie nur noch auf mir oder meinem Mann schlafen, dann nur noch auf mir. Jetzt will sie "gar nicht" mehr schlafen.

Die letzte Nacht und der heutige Tag waren eine absolute Kathastrope!

Gestern abend ist sie erstmal um 18.00 eingeschlafen, war aber um 19.30 wieder hell wach. Sie wollte egal wie nicht mehr schlafen. Nachdem sie von 20 Uhr bis 21.20 durchgehend geschrien hat, ich habe alles versucht sie zu beruhigen, habe ich ihr, erstmal eine Flasche 1er Milch (200ml) gemacht. Die hat sie auch schnell ausgetrunken, also dachte ich, dass sie hunger hatte und nun schlafen wird. Aber von wegen, sie hat nochmal angefangen zu schreien, diesmal habe ich ihr gleich nochmal eine Flasch gemacht, davon hat sie nochmal ca. 100 ml getrunken und danach weiter geschrien. Um 22.50 habe ich aufgegeben und ihr die Brust gegeben. Da hat sie dann gleich geschlafen. Und ich konnte sie dann auch nach ca. 30 Minuten überzeugen den Nuckel zu nehmen.
Sie hat dann bis kurz nach 3.00 geschlafen und ist wieder brüllend aufgewacht. Ich habe sie gestillt ( normalerweise schläfz sie danach einfach weiter) und wärend sie an der Brust war fing sie wieder an zu brüllen. Ich habe ihr wieder eine Flasche (200ml) gemacht. Die hat sie bis auf den letzten Schluck ausgetrunken und ist eingeschlafen. Um 5.00 war die Nacht vorbei(mit Geschrei).
Mein Mann ist dann mit ihr aufgestanden und hat ihr eine Flasche gemacht und danch mit ihr gespielt. Um 6.45 wieder nur Gebrüll. Da habe ich sie wieder zu mir ins Bett geholt und gestillt. So hat sie dann nochmal bis um 8.00 geschlafen.

Dann bin ich mit ihr aufgestanden, wir sind wie immer in den Tag gestartet. Ich habe sie angezogen und gewickelt, danach haben wir ein bißchen gespielt und dann gefrühstückt, es war ca. 9.00. Sie hat Milchbrei (200g) bekommen und danach noch ein Stück Apfel. Danach war alles ruhig, solange sich einer von uns mit ihr beschäftigt hat.
Um 12.30 sollte es Mittag geben, Gemüsebrei- normalerweise ist sie ein ganzes Glas (190g), huet nichtmal ein halbes. Ich habe ihr dann eine Flasche gemacht, da sie offensichtlich noch Hunger hatte. Sie hat die Flasche (200ml) dann auch ausgetrunken.
Dann war nur noch Gequengele. Sie war total müde, wollte aber nicht schlafen. Nach einer halbe Stunde bei mir schreien hat mein Mann ise genommen, da ist sie dann nach kurzen motzen eingeschlafen und hat auch eine Stunde geschlafen. Danach wieder mit Gebrüll aufgewacht.
Seit dem war es nicht mehr zu aushalten mit ihr. Egal, was wir gemacht haben, nach kurzer Zeit fing sie wieder an zu weinen.
Sie hat dann um 15.30 Obstbrei bekommen und ist dann mit dem Papa baden gegangen, denn das liebt sie normalerweise. Die ersten 10 Minuten fand sie auch toll, aber dann wieder Geschrei.
Ich habe sie dann raus geholt und gestillt. Dann habe ich ihr noch eine Flasche gemacht, die hat sie getrunken und ist danach mit motzen eingeschlafen (das war gegen 17.30). Um 18.30 wieder wach und nur am schreien. Habe sie dann nochmal ein bißchen rum getragen, damit sie sich beruhigt, danach mit ihr gekuschelt und vorgesungen. Dann habe ich um 20.30 wieder versucht sie zum schlafen zu bekommen. Sie hat wieder geschrien wie verrückt. Ich dachte, dass sie schon aufhören wirs. Also habe ich sie weiter gestreichelt und mit ihr gesprochen, aber es war Aussichtslos. Sie hat sich immer mehr rein gesteigert. Sie war durch nichts mehr zu beruhigen. Mein Mann hat ihr dann wieder eine Flasche gemacht, die sie auch getrunken hat. Dabei ist sie eingeschlafen und schläft jetzt. Mal sehen wie lange.

Die letztzen Tage waren schon ähnlich. Sie hat eigentlich gar keinen Rhytmus, den hatte sie auch noch nie, obwohl ich versuche möglichst viel Regelmäßigkeit rein zu brinegen. Das einzige, was sie regelmäßig macht ist eigentlich um 18.00 ins Bett zu gehen und dann mit 2 Unterbrechungen (wegen Hunger) bis mindesten 6.00 meistens aber bis 8.00 durchzuschlafen. Aber das ist jetzt auch nicht mehr so.

Ist das normal, dass sie so oft/viel Hunger hat? Und so wenig schläft? Ich habe schon überlegt, ob ich mit ihr Montag zum KiA gehen soll. Aber eigentlcih bin ich mir sicher, dass ihr nichts fehlt.

Sie hat vorher nie soviel geschrien. Vor allem nicht beim Aufwachen. Und einschlafen ging auch so gut. Warum schreit sie jetzt bloß soviel?

Geht es jemandem auch so?

Ach so, meine Kleine ist 7,5 Monate.

LG Katharina, die gerade Echt am ende ist

Beitrag von woelkchen1 30.01.10 - 22:19 Uhr

Also ganz ehrlich würd ich sie doch mal abchecken lassen! Einfach um auszuschließen, ob alles in Ordnung ist.

Wir hatten auch mal einige schlaflose Nächte, und ich dachte, es sei eine Phase. Dabei war es eine Mittelohrentzündung. Sie hat nichts angezeigt, sich nicht ins Ohr gefaßt ect.

Ansonsten wünsch ich euch viel Kraft, das müßt ihr wohl einfach aushalten, bis es wieder von allein vergeht!

Beitrag von schwarzesetwas 30.01.10 - 22:24 Uhr

Genau das hatte ich mit meiner Kleinen auch mal.
Sie hat mich soooo genervt, ich war echt am Ende.
Dass sie vielleicht Schmerzen hat, auf die Idee kam ich gar nicht.
Dachte, sie zahnt. :-[
Als ich dann zum Doc ging, fiel mir nichts mehr ein. Die Kleine muß solche Schmerzen gehabt haben, dass sie gar nichts mehr anderes tun konnte, als schreien.

Könntest recht haben!

Beitrag von gioia0107 30.01.10 - 22:44 Uhr

Hi!

Also mein erster Gedanke war: "Nicht jedes Schreien ist Hunger"!

Sie tröstet sich meiner Meinung nach damit, aber ich glaube nicht, dass Hunger der Auslöser ist. Hast Du mal Fieber gemessen?

Ich hab eigentlich eine ruhige kleine Lady, aber vor 2 Wochen das Wochenende hab ich auch gedacht, dass sie Hunger haben muss, so wie sie gebrüllt hat. Hab dann Fieber gemessen und bin zum Notdienst gefahren. MITTELOHRENTZÜNDUNG! SIe hat dann trotz Schmerzmittel noch 2 Tage viel geweint und schlecht geschlafen und dann wars wieder gut.

Vielleicht hat sie auch einfach Angst allein zu sein, wenn sie schläft und versucht deshalb sich krampfhaft wach zu halten. Das ist ja so das Alter dafür!

Wünsch Euch alles Gute.
Ich würd auf jeden Fall mal zum Kinderarzt gehen.

LG Verena mit Lukas 3 und Lucy 5 1/2 Monate

Beitrag von kleenerdrachen 30.01.10 - 22:50 Uhr

Fahr zum Arzt, wenn sie evtl. noch Fieber dazu hat würde ich sogar noch heut den Notdienst aufsuchen. Vielleicht hat sie einen Infekt? Würde sie nicht länger leiden lassen wollen...

Beitrag von bienchen23nrw 31.01.10 - 00:17 Uhr

wow sie trinkt ja riesige Mengen ! ich würd zum KA auch wenn sie nichts hat vielleicht hat er eine Idee. Ich wünsch Dir jedenfalls eine menge Kraft ! Hut ab !

Beitrag von luzie71 31.01.10 - 07:06 Uhr

Wir hatten das gleiche ... Sind dann Sonntags zum Notdienst und es war eine Mittelohrentzündung. Er hatte kein Fieber oder sonst was, nur dauernd am schreien. Eigentlich schläft unserer auch gut aber zu der Zeit war er ständig wach.
Lg,Luzie