Wann hört das auf :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnucki025 30.01.10 - 23:16 Uhr

Guten Abend,

meine Tochter wird am Dienstag 4Wochen alt.
Am Tag ist sie ein echter Sonnenschein ich fütter sie und dann schläft sie immer in ihren Stubenwagen, am Abend (ab 22uhr) schlägt die Stimmung schlagartig um- sie ist am schreinen - am meckern dann schreit sie in die flasche rein dann trage ich sie rum leg sie bei mir auf den Bauch tu sie streicheln das hilft manchmal für 5min. dann fängt es von vorne an. In der Nacht nehmen wir sie dann mit zu uns ins Bett da macht sie dann noch kurz Theater und dann gibt sie ruhe, leider schläft sie am Abend nicht mehr in ihren Stubenwagen da kann ich machen was ich will.

Ich weiß bald nicht mehr weiter was das sein kann #kratz
Vielleicht habt ihr noch eine Idee.

danke für eurer Antworten

lg schnucki

Beitrag von bienchen23nrw 30.01.10 - 23:23 Uhr

Sie ist grade mal 4 wochen alt..gib ihr Zeit.

Neugeborene haben abends oft so ihre Problemchen. Mach dir nicht zu viele Gedanken und versuch nicht zu viel neues oder anders zu machen. Du mußt Dir immer denken; Hey, es ist jetzt so wie es ist, und es kommen sicher bald ruhigere Abende/Nächte.
Ich weiß nicht wie viel ihr tags über so macht. Versuch nicht all zu viel in die laute Stadt oder begrüße nicht all zu viel Besuch. Auch der Fernseher im Wohnzimmer kann oft schon verwirren und bedenke die Kleinen verarbeiten das immer alles erst nachts bzw. im schlaf .

halte durch
lg

Beitrag von nana2909 30.01.10 - 23:23 Uhr

hallo,

bei mir ist es so mit 3 monaten besser geworden. jetzt ist jannik 4 monate. er hat ab und zu immer mal noch nen schlechten Tag/Abend aber im großen und ganzen hat es sich sehr gebessert.

Ich denke aber das ist von kind zu kind unterschiedlich!

LG
Tina mit Jannik *300909

Beitrag von schwarzesetwas 30.01.10 - 23:56 Uhr

Bauchweh tipp ich.
Oder aber einfach Nähe.

Leg mal nen T-Shirt von Dir in den Stubenwagen. Das hilft Wunder.

Ansonsten: Wenns immer die gleiche Uhrzeit ist: Blähungen. Wechsel die Nahrung bzw. nimm Fenchel-Anis-Kümmel Tee als Babywasser.
Oder aber gleich Novalak BK1 als Babynahrung.

Lg,
SE

Beitrag von nashivadespina 31.01.10 - 00:15 Uhr

Sie ist noch gaaanz klein und hat viele Sachen zu verarbeiten. Das ist höchst wahrscheinlich der Grund dafür weshalb die Nächte so anstrengend sind und das ist völlig normal am Anfang. Rückblickend kann ich sagen dass es entspannter wurde als mein Kind etwa 4 Monate alt war. Im allgemeinen sagt man , dass die ersten Monate die anstrengensten mit Kind sind ;-) Die meisten Eltern wandeln in dieser Zeit im halbschlaf durch die gegend ;-) Vielleicht hilft der Satz *+*es ist nur eine Phase*++ etwas.

Es ist ein völlig natürlicher Weg das Baby mit zu sich ins Bett zu nehmen wenn es dies benötigt. Davon profitiert ihr ja alle.

http://www.psy-mayer.de/begriffe/bett1/bett1.htm