Schneefräsen um 05.00 Uhr?? Darf der das??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von cassie1980 31.01.10 - 06:46 Uhr

Hallo,
sagt mal kann es wirklich rechtens sein das unser Nachbar jeden Tag wenns geschneit hat um 05.00Uhr seine Schneefräse anwirft und uns alle damit aufweckt??

Egal ob unter der Woche oder Sonntags??

Es ist kein öffentlicher Gehweg oder so, sondern sein Privatgrundstück.

Schön langsam nervt das nämlich gewaltig.

Cassie

Beitrag von kaptainkaracho 31.01.10 - 06:51 Uhr

Hallöchen

Wie genau meinst Du das mit kein öffentlicher Gehweg sondern sein Privatgrundstück?

Also zu unserem Privatgrundstück gehört beispielsweise auch der Gehweg vor der Tür.
Wann man genau anfangen darf weiß ich auch nicht, ich weiß nur das bis 7:00Uhr der Gehweg frei geschaufelt sein muss.

Arbeitet vielleicht dein Nachbar sehr früh und räumt daher schon um 5:00 den Schnee weg?

Ich wüsste einfach gerne wo er genau den Schnee wegmacht. Hinten im Garten, vorne am Hauseingang, oder Gehweg....

LG Alexa

Beitrag von cassie1980 31.01.10 - 06:59 Uhr

Wie bereits geschrieben: Es ist KEIN öffentlicher Gehweg sonder nur seine Privateinfahrt. Sein Privatgrundstück.

Ja er muss um 06.00 Uhr in die Arbeit, aber trotzdem gilt doch sowas wie Nachtruhe oder????

Mein Dad muss um 03.00 Uhr anfangen zu arbeiten, da kann er auch nicht um 02.00 Uhr nachts anfangen die Schneefräse anzuwerfen.

Beitrag von kaptainkaracho 31.01.10 - 07:14 Uhr

Hallöchen

Was genau steht denn in Eurer Gemeindesatzung drinne?

Mein Nachbar schaufelt auch gegen 5:30 seinen Schnee, berufsbedingt, gut er verwendet keine Schneefräse, aber auch das Kratzen und Schaben ist sehr nervig.

Hast Du schon einmal deinen Nachbarn darauf angesprochen? Stört es nur Euch oder auch andere Nachbarn?

LG Alexa

Beitrag von cassie1980 31.01.10 - 07:18 Uhr

Wir werden morgen mal in der Gemeinde anrufen.

Wir sind allerdings der Meinung die Nachtruhe gilt von 22.00-06.00 Uhr?

Ja heute um 05.30Uhr ist mein Mann mal runter und hat ihn drauf angesprochen, er meinte nur er könne nix machen - er muss schliesslich arbeiten fahren und sehe überhaupt nicht ein über den Schnee zu fahren und erst zu räumen wenn er mittags heim kommt.
Seine Frau arbeitet übrigens nicht, aber die kann wohl nicht mit der Fräse umgehen.....

Nein es stört wohl sonst niemanden da unterhalb nur sein Bruder wohnt und unsere Hausherren schlafen zur anderern Seite und hören ihn nicht.

Mein Sohn ist ständig ab 10.00Uhr hundemüde weil er durch ihn halt geweckt wird....

Beitrag von kaptainkaracho 31.01.10 - 07:32 Uhr

Hallo,

das ist natürlich nicht so schön, aber kann auch seine Seite ein bissl verstehen. Er versucht seiner Pflicht nach zu kommen. Gut 5:00 ist echt eine bescheide Uhrzeit......
Andererseits versteh ich auch Euch.

Ich bin auch die einzige die unseren Nachbarn Morgens hört.
Aber da bin ich eh wach, dank meines Sohnes der Durchschlafstörungen hat #gaehn

Warum er dies allerdings so begründet das seine Frau mit der Schneefräse nicht zurecht kommt versteh ich nicht. Wir haben ein recht ordentliches Stück zu schaufeln (Gehweg+ Garageneinfahr+ Gehweg wo Einstellplatz ist und Gehweg + Treppe auf unserem Grundstück zur Haustür.... was immerhin über 20m sind) und das mache alles ich mit der Schaufel. Eben weil mein Mann auch arbeiten fährt und er es zeitlich nicht schaffen kann (wäre dann auch sehr früh).

Warum muss es auch eine Schneefräse sein, eine Schaufel tuts auch, dauert eben nur etwas

Erkundige Dich mal bei der Gemeinde ab wann man wegen Schnee "krach" machen darf (info: bei uns dürfte man das auch erst ab 6:00, allerdings können meine Nachbarn gar nicht später wegen der Arbeit und ich bin nicht unbedingt schaf drauf zu meckern um das Angebot zu bekommen das ich das ja auch machen könnte #cool;-))

LG Alexa

Beitrag von windsbraut69 31.01.10 - 08:06 Uhr

Stundenlanges Schaufeln und Schaben ist aber auch nicht unbedingt angenehmer.

Ich kann schon verstehen, dass er die Ausfahrt räumt, BEVOR er sie nutzt und denke auch, dass er das darf, er muß ja zur Arbeit kommen.

LG

Beitrag von cassie1980 31.01.10 - 09:00 Uhr

Dann soll er halt wenigstens nur den Platz ausräumen den er braucht damit er mit dem Auto rauskommt und nicht seine gesamte 20m lange und 15m breite Ausfahrt. Das kann er ja auch machen wenn er mittags heim kommt.....

Klar, man redet sich schon leicht wenn man selbst nicht betroffen ist....

Beitrag von kaptainkaracho 31.01.10 - 09:20 Uhr

Hallöchen

Naja wenn es zu einer tragbaren Uhrzeit ist, warum nicht?
Damit meine ich jetzt nicht Morgends um 5:00 sondern wenn die Frau das z.B. um 6:30 macht

Klar ist es lästig zu schaufeln #schwitz aber es gibt schlimmeres ;-)

Ich empfinde es auch nicht furchtbar wenn mein Nachbar das macht, wir sind da eh schon wach und klar kann es zwar nerven, aber wie ich schon schrieb es gibt schlimmeres

LG Alexa

Beitrag von cassie1980 31.01.10 - 09:25 Uhr

Wie gesagt, ich hätte vollstes Verständniss wenn er um 05.45 das fräst was er muss um mit dem Auto rauszukommen.... aber den Rest könnte er entweder mittags machen oder seine Frau vormittags....

Beitrag von glu 31.01.10 - 09:46 Uhr

Für gewöhnlich müssen aber Postboten, Zeitungsausträger, etc. das Privatgrundstück betreten ... und wenn denen was passiert, dann haftet der Eigentümer!

lg glu

Beitrag von donaldine1 31.01.10 - 08:48 Uhr

Und wenn sich einer lang macht auf ungeräumten Wegen (Biefträger, Zeitungsausträger,etc. müssen da langgehen, auch wenn es kein öffentlicher Weg ist), dann ist das Geschrei noch viel größer.
Vielleicht muß der Nachbar ja auch zur Arbeit? Die kann er ja dann aufgeben, weil er seinen Weg nun auch nicht mehr frei schaufeln soll. Dann lebt er von Hartz VI, was sicher auch wieder nicht recht ist....
Also Probleme haben manche Leute, unglaublich. #contra
Gruß
#snowy

Beitrag von cassie1980 31.01.10 - 09:02 Uhr

Aha, dann wäre es für dich also kein Problem seit Tagen um 05.00 Uhr geweckt zu werden??? Ganz klar.

Dann kann er auch nur den Platz freiräumen den er braucht um mit dem Auto raus zu kommen.... du kennst seine Hofeinfahrt gar nicht also kannst du überhaupt nicht beurteilen ob da ein Brieftäger oder sonstwer durch muss um diese Zeit.

Die Arbeit aufgeben weil er um 05.00 Uhr nicht fräsen soll.... so nen Schwachsinn kann man echt nur bei Urbia lesen.....

Beitrag von glu 31.01.10 - 09:48 Uhr

Das hat nur indirekt was mit der Uhrzeit zu tun!

Bis 7.00 h muss geräumt sein, wenn er um 6.00 h anfängt zu arbeiten, wann soll er dann räumen Deiner Meinung nach?

lg glu

Beitrag von vwpassat 31.01.10 - 09:14 Uhr

Mach einfach Dein Fenster zu!

Es liegt einfach in der Natur der Deutschen, sich über jeden und alles aufzuregen.

Klar muss Dein Nachbar um 5 seine Ein/Ausfahrt räumen, wenn er um 6 auf Arbeit sein muss.

Und denk dran, der Winter ist auch irgendwann vorbei!

Beitrag von cassie1980 31.01.10 - 09:19 Uhr

Wenn er um 05.45 Uhr nur das fräsen würde was er braucht um mit dem Auto durchzukommen wärs ja auch ok !!!!

Seine Frau sitzt den ganzen Tag zuhause, die hätte alle Zeit der Welt später den Rest wegzufräsen!!

Ich bin der Meinung das um 05.00 noch die Nachtruhe gilt, aber bevor ich mich hier noch von ein paar so schlauen zupampen lassen muss werde ich morgen auf der Gemeinde fragen.

Kann ja nicht sein das mein Sohn täglich um 10.00 Uhr schon hundemüde ist nur weil der meint um 05.00 alles komplett ausgeräumt zu haben!!

Mein Dad kann auch nicht um 02.00 Uhr nachts zu fräsen beginnen nur weil er um 03.00 zur arbeit muss!!!

Beitrag von vwpassat 31.01.10 - 10:17 Uhr

Du regst Dich zu Unrecht auf.

Ich sags Dir ganz ehrlich, ich bin selbst Langschläfer und mich würde es übel ank......, wenn's mir so gänge.

Aber ich würd es dennoch tolerieren, weil es nunmal so ist. Ich wohn an ner Hauptstraße und nachts fahren die LKW mit 70 hier lang und die Gullydeckel scheppern wie die Sau. Will ich im Sommer mal bis 9 ausschlafen, hab hintenraus das Fenster offen..was passiert. Die Stadt schickt mal wieder die 1€-Jobber um frühs um 7 das Flussufer mähen.

das Leben ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Nimm es einfach hin und provoziere nicht das Nachbarschaftsverhältnis wegen solcher Pillepalle.

Und, was geht es Dich an, dass die Frau daheim ist, der Mann aber die Schneefräse bedient? Vielleicht will/kann sie es nicht?

Beitrag von sassi31 01.02.10 - 03:48 Uhr

#pro

Beitrag von wasteline 31.01.10 - 18:55 Uhr

Was geht es Dich an, was seine Frau machen könnte oder auch nicht?

Und...........keep cool.......der Winter hat irgendwann ein Ende.

Beitrag von sassi31 01.02.10 - 03:47 Uhr

Stell dich doch nicht so an. Der Schnee liegt nicht ewig und bald könnt ihr wieder länger schlafen. Mein Nachbar kratzt auch schon morgens um 5 Uhr den Schnee weg und ich wache davon auf. Finde ich nicht prickelnd, ist aber nunmal anders nicht zu machen für ihn. Er kommt erst relativ spät abends wieder heim.

Ob die Frau deines Nachbarn den ganzen Tag zuhause sitzt und Zeit zum Schneeräumen hätte, geht dich doch nichts an. Mal auf die Idee gekommen, dass sie vielleicht einen Grund hat, den Schnee nicht zu räumen? Hier räumt z. B. mein Mann den Schnee, obwohl ich auch zuhause bin. Im Gegensatz zu mir kämpft er nämlich nicht aktuell mit einem Hals-Wirbelsäulen-Syndrom.

Beitrag von parzifal 31.01.10 - 10:11 Uhr

Die Uhrzeit wann er räumt ist also egal. Danke für die Auskunft.

Kannst Du dies auch durch eine Quelle belegen, dass man räumen kann wie man will bzw. die Arbeitszeiten dies zulassen? Egal um welche Uhrzeit?

Also wenn der Nachbar z.B. um 4.00 h auf die Arbeit müsste, darf er Deiner Meinung nach erlaubterweise um 03.30 h die Schneefräse anwerfen.

Beitrag von emmy06 31.01.10 - 10:17 Uhr

Wir müssen räumen, denn ich käme ansonsten nicht mit dem Auto aus der Garage und dann die Hofeinfahrt rauf.... Bin da schon an diesem Minihang hängengeblieben :-(

Ob es nun eine Schneefräse wie hier im Ausgangsposting erwähnt sein muss, das sei mal dahingestellt, aber es gibt hier ja auch andere User, denen das Schaben/Kratzen des Schneeschiebers schon zu laut ist ;-)

Beitrag von parzifal 31.01.10 - 20:23 Uhr

Eine Schaufel ist aber eben keine Maschine.

Wenn man sehr früh raus muss, dann muss es eben notfalls die Schaufel sein.

Die Begründung mit dem Arbeitszeitbeginn überzeugt ja wohl nicht, da man sonst auch um 3.30 h mit der Fräse räumen dürfte (wenn man um 4.00 h Dienstbeginn hat.

Beitrag von vwpassat 01.02.10 - 12:00 Uhr

Andersherum?

Warum nicht?

Beitrag von fiori_ 31.01.10 - 10:40 Uhr

<<<Es liegt einfach in der Natur der Deutschen, sich über jeden und alles aufzuregen. <<<

Hmm, stimmt sieht man ja auch an deiner Antwort.#schein