Unfall: Lippenbändchen gerissen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von elvira79 31.01.10 - 08:42 Uhr

Guten Morgen,

unser Sohn hatte gerade einen kleinen Unfall. Er ist unglücklich auf ein Spielzeug gefallen und blutete aus dem Mund.
Nachdem wir die Blutung stillen konnten, sehen wir jetzt, dass das Lippenbändchen gerissen ist.
Ich frage mich, ob wir das nähen lassen müssen? Mir ist im Kinderalter das Lippenbändchen geschnitten worden, daher überlege ich, ob wir in die Klinik fahren sollen.

Es geht ihm gut, er ißt sogar und trinkt, aber das Bänchen ist schlicht durchtrennt. Könnte mir allerdings nicht vorstellen, wie man das bei einem Kleinkind nähen soll....??? Ist ja winzig...

Weiß jemand Rate?

LG, E.

Beitrag von carmen2808 31.01.10 - 08:45 Uhr

Ruf doch kurz in der Klinik an und frag nach.
Denke aber auch, dass die nix machen werden da es auch so schnell verheilen wird.
Grüße
Carmen

Beitrag von littledream 31.01.10 - 08:57 Uhr

Guten Morgen :)

nee gerissen ist gerissen .. wenns aufgehört hat zu bluten supi .. ansonsten vielleicht schauen das er erstmal nix ißt wo krümel da rein kommen können. Und viel trinken.

Ist bei meiner Tochter auch passiert ..


liebe grüße
dream

Beitrag von baldurstar 31.01.10 - 09:00 Uhr

ne das lippenbändchen wird nicht genäht...

das sind schleimhäute, die heilen extremst schnell. in z wei tagen wird der kleine nichts mehr wissen von dem unfall und man sieht nix mehr.

ich bin mal auf nem fahrradständer balanciert als teenie, abgerutscht, lippenbändchen war durch. wuchs mega schnell zusammen.

nicht mal bei leo hat man was genäht als er viel und zwei löcher in der zunge hatte...die nähen erst was wenn an der zunge was weggerissen ist z.b. und so sachen. ansonsten so kleine sachen wie lippenbänchen wachsen von alleine wieder zusammen.

mach dir keine sorgen. mit sowas müsst ihr genau genommen nicht mal zum doc. wenn er auch isst und trinkt ist doch eh alles super, dann hat er den schreck auch schon gut überwunden :)

Beitrag von jessy-77 31.01.10 - 09:01 Uhr

Hatte unser Sohn auch vor kurzem und wir haben nicht´s gemacht. Wenn es nur ein Stück eingerissen ist machen die in der Klinik oder beim Doc sowieso nicht´s. Leider läßt er sich seit dem Unfall nicht mehr so gerne oben die Zähne putzen. Putze sie jetzt immer ganz vorsichtig von innen nach außen.

LG jessy-77

Beitrag von wolli-andi 31.01.10 - 09:05 Uhr

hallo!!

das ist meiner amelie auch schon passiert.
ist in der regel auch nicht schlimm.

du solltest nochmal nach schauen, ob es sich entzündet, oder nochmal nachblutet. meistens ist dies nicht der fall.

er sollt dinge, die er ißt nicht abbeißen, sie wunde kann sonst nochmal einreißen. immer kleine häppchen schneiden und ab in den mund damit.

er sollte säfte verdünnt trinken, es könnte an der wunde brennen, wenn zu viel säure drin ist.

auf das zähne putzen solltest du in etwa drei tage verz
ichten. also nur vorne die zähne. die wunde könnte wieder einreißen. hinten einfach normal weiter putzen.

es passiert bei kindern sehr oft, daß das lippenbändchen
reißt. wenn du dich sicherer fühlst, kannste ja montag mal den kinderarzt draufschauen lassen.

dein kleiner ißt und trinkt ja auch schon wieder.
natürlich kann man es durch den computer nicht beurteilen, aber ich denke du brauchst dir keine sorgen zu machen.

mir ist auch bekannt, daß die wunde genäht werden
kann, oder muß

gute besseung und einen schönen tag

wolli-andi

Beitrag von gluexkeks 31.01.10 - 09:09 Uhr

Guten Morgen,

also ich denke, in der Klinik werden die nix machen. Meinem Sohn ist das mit ca. 12 Monaten auch passiert, wir gleich mit wehenden Fahnen zum Kinderarzt. Aber der hat gesagt, dass wäre nicht so schlimm und muss von alleine heilen. An deiner Stelle würde ich glaub ich aber trotzdem mal in der Klinik anrufen und fragen. Dann hast du bestimmt ein besseres Gefühl.

LG

Beitrag von wetterleuchten 31.01.10 - 09:40 Uhr

Hi

unserem Sohn ist das auch schon mal passiert. Da heilt alles von selbst. keine Sorge!

Beitrag von anika.kruemel 31.01.10 - 13:44 Uhr

Also genäht wird's nicht!
Unser ist mit knapp 4 auf die Schnute gefallen, beim Kinderturnen, hat gebrüllt wie am Spieß als er das Blut sah.
Vom KiA haben wir ein Rezept für Bepanthol-Lsg. bekommen und sollten damit ein paar Tage pinseln, damit's gut abheilt. Das war aber auch schon alles!

Gute Besserung an deinen Kleinen!

LG Anika

Beitrag von vukodlacri 31.01.10 - 21:24 Uhr

Huhu Elvi,
Herzlichen Glückwunsch zum ersten gerissenen Lippenbändchen ;-)
Ich glaub, das passiert irgendwie fast jedem Kind mal...zumindest passierte das sehr vielen Kindern aus unserer Umgebung. Meine Missy natürlich eingeschlossen...da war sie gut ein Jahr alt, als sie sich an einen Motorikwürfel stellte, das Gleichgewicht verlor, nach unten sackte und mit der Oberlippe an der Oberkante des Motorikwürfels bremste. Es hat geblutet wie verrückt und dann sah ich das Lippenbändchen schon baumeln. Wir sind dann sofort von der Krabbelgruppe nach Hause gefahren, unterwegs schlief sie allerdings schon ein und wachte beim Reintragen in die Wohnung nichtmal auf und machte nahtlos ihren Mittagsschlaf. In der Zeit rief ich mal beim Arzt an und frug, ob ich denn nachm Mittagsschlaf mal mit ihr vorbeikommen soll zum Nähen oder so...ich hab mir natürlich Gedanken gemacht. Der Arzt meinte, sowas würde nicht genäht werden, und wenn die Blutung gestoppt sei und das Kind nicht auffällig sei, solle ich mir keine Sorgen mehr machen. Bei Auffälligkeiten (nicht endenwollende Blutung, verändertes Kind) solle ich sofort zum Arzt, aber das käme im Regelfall nicht vor.
Da war ich beruhigt, und nachm Mittagsschlaf war das Missy wie immer, es tat ihr offenbar nichtmal mehr weh.
Also war die Sache gegessen.
Von daher, mach dir keine allzu großen Sorgen, sondern schreibs in die Memoiren deines Sohnes ;-)

LG