Brauche Rat wegen rücksichtsloser Nachbarn

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von frederike170179 31.01.10 - 09:36 Uhr

Ich habe, wie oben schon erwähnt, rücksichtslose nachbarn, wie sie im Buche stehen.
wir sind ein Zweiparteienhaus- eigentlich eine gute Grundlage...

Meine Nachbarn haben wie ich auch Katzen. Meine sind Wohnungskatzen, ihre Freigänger. Das ist nicht mein Problem. Es geht darum, dass Sommer wie Winter die Katzen im Hausflur sind und dann eingesperrt werden, weil man nicht weiß, dass sie mal wieder drinnen sind. Oder, sie werden aus der Wohnung geassen, ohne sie auch durch die Haustür zu lassen. Das Ende vom Lied: Die Katze hat ne volle Blase oder nen vollen darm und weiß sich nicht besser zu helfen, als sich im Hausflur zu entleeren... heute morgen hat es mal wieder unsere schuhe getroffen. Wir haben schon einen Zettel an dioe haustür gemacht, mit der Bitte, die Tür geschlossen zu halten und die Katzen darußen zu lassen, aber sie sind immer wieder drin.
Kann man eine Anzeige wegen Sachbeschädigung stellen? Es geht nicht um die armen Katzen, aber irgendwie muss ich doch meine Nachbarn erziehen.
Ich bin schwanger und in ein paar wochen muss der Kinderwagen in den Hausflur. Ich möchte aber nicht, dass er auch voolgepinkelt wird..

Hilfe!!!
Übrigens: Die Hausverwaltung kann auch nichts machen, hat ebenfalls schon diverse aufforderungen gestellt- schriftlich!!!

Beitrag von mel130180 31.01.10 - 10:21 Uhr

Hi,

ich würde denen meine vollgepinkelten/vollgekackten Schuhe übergeben und um unverzügliche Reinigung bitten. Vielleicht merken sie dann ja was. Ich würde es auch gar nicht einsehen, das selber sauber zu machen.

Gruß
Mel

Beitrag von sandi1907 31.01.10 - 11:04 Uhr

neee, nicht reinigen, BEZAHLEN!!
Ich würde solche vollgemachten Sachen nicht mehr anziehen!
Und wenn sie nicht nach den Katzen schauen, müssen sie beschädigte Sachen eben bezahlen, ganz einfach.

Beitrag von rienchen77 31.01.10 - 10:25 Uhr

wenn dein Nachbar so ignorant ist wirst du ihn wahrscheinlich nicht überzeugen können was dran zu ändern, zu Not müsstest du am Tag paarmal schaun ob nicht die Katze im Hausflur ist...

Beitrag von frederike170179 31.01.10 - 10:37 Uhr

Das nützt ja nichts, wenn sie sie oben aus der Wohnung lassen...ausserdem hab ich ja noch anderes zu tun, als die beiden Katzen zu überwachen.

Ich stehe schon kurz vor nem Amoklauf....#aerger

Das geht schon seit 4 Jahren so und wird immer schlimmer...
Ich werde nochmal über die HV gehen, kann mir ja nicht alles vollpinkeln lassen....

Beitrag von rienchen77 31.01.10 - 10:50 Uhr

ich hoffe es ist von Erfolg gekröhnt... meine Nachbarn hatten mal n Hund und die sind nie Gassi gegangen und dieser besgte Hund hat immer bei uns auf dem Rasen geschissen... denen war es egal ob ich ein Krabbelkind habe.... sie haben nur gesagt... was kann ich dafür wenn die Kinder nicht mit dem Hund raus gehen....sooo....und das ging über Jahre....leider waren die Nachbarn unsere Verwanten...

Beitrag von accent 31.01.10 - 13:34 Uhr

Hallo,
gibt es keine Möglichkeit, eine Katzenklappe einzubauen?
Linda

Beitrag von lillilou 31.01.10 - 13:40 Uhr

Borge dir einen Hund von einer Freundin aus und lass den doch mal in ihre Schuhe machen,.;-)#schein
Mal schauen, ob die dann immer noch so denken??

Gibts doch nicht, ein Malheur KANN ja mal passieren aber seit so vielen Jahren? Ne. Und wenn ich nur an deinen Säugling denke, der da engelsgleich in seinem neuen, kuscheligen,
... vollgepieselten... Kinderwagen liegt. #schock.
Am besten die Tiere sind noch nicht einmal entwurmt und geimpft, dann hast du gleich noch was anderes an der Backe#zitter

LG

Beitrag von schnuffinchen 31.01.10 - 14:00 Uhr

Was haben Eure Schuhe im Hausflur verloren?

Genauso wenig wie die Katzen, nämlich gar nichts!

Beitrag von viwi 01.02.10 - 14:12 Uhr

hääää #kratz
unsere schuhe stehen auch im hausflur. wir sind ein 3 parteien haus, alle haben ihre schuhe, die im täglichen gebrauch sind, draußen vor ihrer tür stehen und die anderen schuhe in den schuhschränken, die ebenfalls im flur stehen. ich finde es normal, meine nassen schuhe im flur zu lassen.

Beitrag von schnuffinchen 01.02.10 - 20:00 Uhr

In Deinem eigenen Haus wäre das auch okay.

In einem Mietshaus haben die Schuhe und vor allem Schuhschränke rein gar nichts auf dem Flur verloren, und die Tatsache, dass bei Euch alle das so machen heisst noch lange nicht, dass es erlaubt ist.

Beitrag von viwi 01.02.10 - 22:54 Uhr

bei uns wohnt der vermieter mit im haus und hat dies sogar vorgeschlagen. schmutzige und nasse schuhe gehören aber auch nicht in die wohnung.

Beitrag von werner1 31.01.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

die Lösung ist doch ganz einfach: Schuhe und Kinderwagen in die Wohnung mitnehmen, das gehört auch nicht ins Treppenhaus.

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von chnander 31.01.10 - 16:31 Uhr

hm Artgerechte Tierhaltung kann da nichtmal der Tierschutzbund helfen?


Müssen die Katzen denn in die Schuhe pinkeln nein sowas muß nicht sein !

Beitrag von frederike170179 31.01.10 - 18:17 Uhr

Dann soll ich Rücksicht auf meine Nachbarn bzw. deren Katzen nehmen?

Na toll!

Der Kinderwagen darf dort lt. Hausverwaltung übrigens stehen. Und die Schuhe sind dort nur gewesen, weil nass vom Schnee. Wir lassen sie schon längst nicht mehr routinemäßig im Hausflur stehen.

Aber viele grüße von meinen Nachbarn- Sie wären sicher tolle Freunde!!!!

Beitrag von htw007 31.01.10 - 19:08 Uhr

Hallo,

klar, das ist erstmal die beste Möglichkeit, vollgepinkelte Schuhe und Kinderwagen zu vermeiden. Aber es bleibt ja das Problem, dass die Katzen sich im Treppenhaus "erleichtern" müssen, weil die Nachbarn sich nicht kümmern - und das darf meiner Meinung nach nicht sein!

Vielleicht wäre wirklich eine Katzenklappe die beste Idee...

tschüß

Heike

Beitrag von eisflocke 31.01.10 - 19:25 Uhr

Den Kommentar hat frederike sicher genau hören wollen.:-[:-[ Den Hausflur in einem 2 Familienhaus nicht zu nutzen, nur weil da Katzen alles vollpinkeln ist doch wohl das ALLERLETZTE!!!!!!!!!!!!!! Aber ja sicher, demnächst soll man den Kinderwagen und die Schuhe mit ins Bett nehmen... nee is klar. #schrei
Möcht dich mal sehen, wenn die lieben Mietzis deine Fußmatte bepinkeln, aber ach ja, sowas gehört natürlich auch nicht in den Hausflur....;-)

Beitrag von viwi 01.02.10 - 14:14 Uhr

#ole

Beitrag von netthex 31.01.10 - 16:30 Uhr

wie die Hausverwaltung kann nichts machen ???
ich würde ganz schnell in einen Mieterverein / Bund eintreten
die sollen sich drum kümmern ....
Hausverwaltungen mögen keine Mietvereine !
dann sollte es klappen !!!

Ein Paar neue Schuhe kosten mehr wie ein Jahresbeitrag beim Mieterbund !!!

Beitrag von chnander 31.01.10 - 16:32 Uhr

achso ein super guter Tip kipp deinen Nachbarn Baldriantropfen vor die Haustür da gehen die Katzen nie weg woanders hin und pinkeln dort hin grins :-)Hilf ganz sicher!!!!Mal sehen ob die es dann noch so gut finden :-)

Beitrag von frederike170179 31.01.10 - 18:21 Uhr

das mit dem Baldrian haben wir schon probiert. Sie reiben sich dann dran...aber mehr auch nicht.

Helfen würde ja auch ein Katzenklo für Notfälle- wenn wirklich mal ne Katze aus Versehen eingesperrt würde. Aber die alte ist ja dann wieder zu faul, das Klo sauber zu machen.

Ich glaub, solange sie nicht vom bus überfahren wird die Nachbarin) solange wird auch keine Besserung eintreten.

Den Katzen wünsche ich nichts Böses, die armen Tiere sind eh schon schlecht dran. Bin halt nur tierisch genervt.

Beitrag von unilein 31.01.10 - 17:07 Uhr

Hätte jetzt auch eine Katzenklappe empfohlen.

Beitrag von alpenbaby711 31.01.10 - 20:18 Uhr

Klare Sache: Kack mal in deren Schuhe!!!!!
Ela