Kann es noch passieren ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anja3 31.01.10 - 10:11 Uhr

Guten Morgen,

das er sich in SL dreht?

Letzte Woche war ich bei 32+4 zur VU und er lag in BEL. Die Ärztin sagte mir auch das er bereits 3 Wochen (35+4)weiter wäre ca. 2400 g +/- 600 g und ca. 46 cm.

Jetzt frag ich mich natürlich ob er sich bei dem Gewicht und der Größe überhaupt noch drehen könnte. Hab so Angst das er in BEL liegen bleibt und ich wieder einen KS bekomme. Ich will das nicht! Mein 1. Sohn wurde schon per KS geboren und im Nachhinnein sagte man mir, das es garnicht notwendig gewesen wäre und man es auch auf normalem Weg hätte probieren können.

Hat jemand Erfahrung, oder hat schon mal von so einer Situation gehört? Danke euch!

LG Anja + Ole 2 3/4 + Boy 33+1

Beitrag von balea13 31.01.10 - 10:22 Uhr

Liebe Anja,

ich bin in der 33. Woche und unsere kleine Maus liegt auch immer noch mit dem Kopf nach oben. Am Freitag war ich im Krankenhaus und wurde da gründlich untersucht. Da sprach ich auch lange mit der Hebamme und mit der Ärztin darüber, ob sie sich noch drehen würde. Ich weiss nur dass unsere Kleine schon ca 2,4 kg schwer ist.

Sie meinten beide dass sie noch bis zur ca 36. Woche Zeit hat zum drehen.

Die Hebamme kommt am Dienstag zu mir und macht speziellen Akupunktur (am Fuss) damit sich die Kleine eventuell dreht. Und wenn das nicht klappt, dann wollen wir mit der Klingel versuchen. Zum Schluss mit Beifussrauch.

Und wenn das alles nicht hilft, dann hat das Baby im Bauch einen guten Grund warum sie sich nicht dreht. Es könnte zum Beispiel mit der Nabelschnur zusammenhängen und da sollte man dann auch nciht mit Gewalt (äußerliche Drehung durch Arzt) versuchen, davon haben mir alle abgeraten und ich möchte das sowieso nicht machen.

Ich drücke dir die Daumen dass sich der Kleine noch dreht *toi toi toi* Vielleicht redest du mal mit deiner Hebamme darüber wg Akupunktur usw was ich oben geschrieben habe.

LG Balea 33. Woche mit Babygilr inside #verliebt

Beitrag von axaline 31.01.10 - 10:24 Uhr

Also meine beiden ersten sind auch sehr groß bzw schwer gewesen und sie haben sich erst in der 36 Woche gedreht, waren vorher auch immer BEL.

Ich weiß daß auch Kinder die in BEL liegen auf normalem Weg geboren werden können. Es kommt nur auf das KH und die hebis an.
Unser KH z.B. macht das bei Erstgebärenden nicht, weil der Kopf ja das größte teil ist, das raus muss, und es kann halt passieren, daß das Kind feststeckt, wenn der Körper raus ist, aber der Kopf passt nicht durchs Becken.

Ich würde da einfach mal in Eurer Klinik nachfragen.

Gruß Janine (27/28 SSW)