extrem trockene Schleimhäute

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dackie79 31.01.10 - 10:33 Uhr

Guten morgen(mittag) ihr lieben Kugelbäuche.
Man hab ich wieder ne Nacht hinter mir:-[

Ständig geht mir beim schlafen die Nase zu. Also ich habe keinen Schnupfen oder so,aber ebn beim aufwachen ist meine Nase immer komplett zu.

Tagsüber tut mir die Nase so weh das ich kaum ausschnauben kann,also nur oberhalb der Nase innen.
Hat das vielleicht auch jemand von euch?
Und was kann man dagegen tun?
Nicht nur das ich nachts ständig auf Toi muß sondern auch die kruste(sorry) aus der Nase rausholen muß um atmen zu können. Ist immer eine schmerzhafte Angelegenheit!

lg doreen (9SSW)

Beitrag von xsunny1979 31.01.10 - 10:40 Uhr


hi

ich hab das leider auch so heftig. Aber ich bin schon soweit, daß meine Nase so trocken ist, daß sie anfängt zu bluten. Hab mir aus der Apotheke ne kleine Tube Bepanthen Nasensalbe geholt und ich sag dir, die wirkt kleine Wunder. Seit ich die nehme gehts meiner Nase um Welten besser und das ist auch alles recht schnell wieder abgeheilt. Gegen die verstopfte Nase nehm ich Abends wenn ich ins Bett gehe Kindernasenspray, das geht wohl. Tags leb ich mit der laufenden und verstopften Nase einfach, aber Nachts gehts nicht.

Gute Besserung

lg Sunny, Jonas (4), Cedric (1,5), Denise inside (34.ssw)

Beitrag von dackie79 31.01.10 - 10:54 Uhr

Hallo sunny,

danke für deine Antwort.
Also beim ausschnauben blutet es bei mir auch machmal.
Bepanthen Nasensalbe hab ich auch noch hier. Das wer ich auch mal versuchen,vielleicht lindert das ja die schmerzen.

Kindernasenspray müßte ich auch noch hier haben von meiner Tochter. Ich werd das jetzt einfach mal austesten,da hab ich gar nich dran gedacht*grins*

Da sieht man mal wieder wieeeeee gut es ist das es so ein Forum gibt!#pro#pro#pro

Ich freu mich ja über jede Anzeichen die ich habe,aber das einige so schmerzhaft sein können;-)
Nun ja dankeschön

lg doreen

Beitrag von xsunny1979 31.01.10 - 10:58 Uhr


Diese extrem trockene Nasenschleimhäute sind bei dem Wetter nichts ungewöhnliches. Das hat jetzt auch nicht direkt mit der ss zutun. Viele leiden da grade drunter. Das liegt einfach an diesem ollen Wetter. Draußen eisekalt und feucht und drinnen trockene warme Luft. Ich hab hier auch schon Luftbefeuchter stehen und alles, aber wirklich helfen tut mir im mom nur diese Salbe. Fühlt sich auch gleich um Welten besser an in der Nase. Ist zwar erst etwas komisch, hilft aber.

lg

Beitrag von axaline 31.01.10 - 10:40 Uhr

Ich habe zwar das gleich Problem, aber habe leider auch keine Ahnung, was man machen kann.
Das ist so ätzend !

Ich war auch vorgestern beim HNO, die Ärztin sagte nur, mann sollte ausreichend trinken , dadurch würden die Schleimhäute automatisch befeuchtet (?wie auch immer das geht ?)

Ich werde jetzt anfangen zu inhalieren mit Kochsalz oder Kamille. Ist das einzige was mir dazu noch einfällt.

Gruß Janine

Beitrag von liset 31.01.10 - 10:52 Uhr

in dem kleinen büchlein was mir meine hebamme mitgegeben hat steht drin dass die verstopfte nase ihren ursprung in der Östrogenproduktion hat. hmm, hilft vielleicht nicht viel weiter, ich fand's aber interessant:-) mir geht's übrigens genauso und ich bin erst in der 8.ssw. geht das noch den rest der monate so weiter?

Beitrag von dackie79 31.01.10 - 10:57 Uhr

hallo liset,
stimmt ich hab das auch gelesen, und ich denke es kann nur besser werden die nächsten Monate über! Es mag auch nicht unwesentlich sein das wir so ein komisches nasskaltes wetter haben*lach*
Vielleicht wird s im Frühling/sommer ja besser;-)

lg doreen