Langsam bekomme ich Angst...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von 123321456 31.01.10 - 11:04 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe vor etwa 5 Monaten die Pille abgesetzt (eigentlich mag ich meinen Körper nicht mit Hormonen vollstopfen, daher habe ich damit aufgehört).
Nun weiß ich durch eine Arbeitskollegin, dass es etwa Mitte November sein muss, wann ich das letzte Mal meine Tage hatte (sie zum gleichen Zeitpunkt) und nun warte ich seit Mitte Dezember darauf, sie wieder zu bekommen.
Vor zwei Wochen habe ich einen SS-Test gemacht, da mein Mann langsam nervös wurde. Ich dagegen war mir bis dahin sicher, das nichts passiert sein konnte (haben mit Kondomen verhütet).

Mittlerweile ist es so, dass ich klaren Ausfluss habe, wie normaler Weise zum Eisprung.

Die eigentliche Frage ist, bekommt man diesen Ausfluss auch in einer Frühschwangerschaft? Und kann sich der Zyklus dermaßen verändern wenn man die Pille absetzt?

Langsam aber sicher werde ich dann auch mal nervös... #zitter

Liebe Grüße

Beitrag von wunki 31.01.10 - 11:25 Uhr

Was sagt den der SS-Test?

Beitrag von 123321456 31.01.10 - 11:39 Uhr

Oh sorry.
Der sagte negativ.

Beitrag von lisett 31.01.10 - 12:01 Uhr

das sind jetzt über 2monate wo deine tage das letzte mal hattest versteh ich das richtig??? geh lieber mal zum frauenarzt. so aussfluß hat glaube ich jede ss. und ich hatte es auch in der frühss. von daher geh lieber mal hin zum arzt

Beitrag von jazzmin83 31.01.10 - 18:44 Uhr

da dein körper sic erst drann gewöhnen muss ohne pille zu leben kann sich der zyklus total verschieben verlängern oder verkürzen!
würd mir noch keine sorgen machen und abwarten wenn aber mitte nächsten monats nichts da ist ab zum arzt dann hats endweder doch gefruchtet oder der körper will einfach nicht

Beitrag von surprised 01.02.10 - 10:02 Uhr

Hallo Du,
das finde ich ja lustig, dass Du Dir Deinen Zyklus über Deine Arbeitskollgin "merkst"....
Dabei weißt Du etwas ganz Entscheidendes: der "klare Ausfluss" ist verflüssigter Zervixschleim und zeigt möglicherweise fruchtbare Tage an. Das kommt durch Oestrogen-Tätigkeit. In der Schwangerschaft wirkt v.a. Progesteron (so wie in jeder zweiten Zyklusphase!). Also klarer, flüssiger Zervixschleim passt nicht zur Schwangerschaft - und Du hast ja einen negativen Test.
Entscheidend ist: Dein Zyklus setzt nach Absetzen der Pille überhaupt erst wieder ein. Du hattest unter der Pille einen künstlichen Zyklus. Dein Zyklus spielt sich jetzt erst wieder ein und hat eben eine ganze Weile gebraucht, um wieder eine Eireifungsphase hinzukriegen, was Du ja am Zervixschleim beobachtest. Es ist also alles auf dem besten Weg.
Ich würde Dir eine richtig gute Zyklusbeobachtung empfehlen, nach dem Buch "Natürliche Empfängnisregelung" von Dr. Josef Rötzer im herder verlag. Zyklustabellen auf iner.org.
Ich wünsch Dir eine gute Entdeckungsreise!
(Der Gyn würde Dir wahrscheinlich die nächste Pille verschreiben wollen, damit "alles wieder stimmt" - das wäre dann wieder ein Zyklus, wie er in der Packungsbeilage und in den meisten Lehrbüchern steht - aber nicht Deiner ...)

Guten Tag Dir, surprised