Fragen zur Kuhmilch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von luna-08 31.01.10 - 12:32 Uhr

Hallo,meine Süße ist jetzt 9,5 Monate und wird noch abends, 2-4mal nachts und morgens gestillt#schwitz.
Will eigentlich langsam mal abstillen und mach mir schon länger Gedanken drüber.
Flasche nimmt sie nicht ( hab es bis jetzt nur tagsüber probiert), ich glaub ihr schmeckt die Babymilch nicht. Auch wenn ich für abends Brei mit Pre/1. anrühre, esst sie ihn nicht.
Ganz ehrlich, es schmeckt auch#contra bäh.
Meine KIA meinte nun, ich soll ihr "normale Milch" geben, das sei nur Gespinne von der Industrie wegen Darm/Nieren, ich könne ihr das schon geben.
Ich als verunsicherte Mutter, weiß jetzt garn nicht, was ich tun soll.
Was würde denn im schlimmsten Fall passieren, will ja meinem Kind nicht schaden.
Was für Milch, kann ich nehmen? Vielleicht erst mal im Brei ausprobieren?
Viele Grüße

Beitrag von meraluna1975 31.01.10 - 13:37 Uhr

Persönlich halte ich gar nicht von Kuhmilch als "Getränk". Gibt es bei uns schlichtweg nicht. Ist auch völlig unnötig.

In dem Alter deiner Tochter kannst du es auch mal mit einem leckeren Reismilchrezept probieren (wäre nur nichts, wenn du noch voll stillst):

Reismilch (gibt es im Bioladen/Reformhaus) mit 1 TL weißem Mandelmus gut mischen, evtl. 1 TL Sesammus dazu. Fertig.

Schmeckt lecker und ist nährstofftechnisch vergleichbar mit Industriemilch (Babymilch).

Wenn deine Kleine grundsätzlich die Flasche nicht mag, kannst du es mit einem Becher schon recht gut in dem Alter versuchen. Oder du gibst ihr die Milch mit einem Löffel.

Kuhmilch ist eigentlich für unseren Körper gänzlich ungeeignet, für kleine Kindern, deren Darm noch nicht komplett ausgereift ist, ist das verdauungstechnisch schon ein echter Kraftakt.
kannst ja hier mal schauen:
http://www.youtube.com/watch?v=lfCzM8p45_o
Das ist ein Bericht, der im NDR zu sehen war.

Alles Liebe
Mera

Beitrag von baumkrone 31.01.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

http://www.fke-do.de/content.php?seite=seiten/inhalt.php&details=61
natürlich kannst du nun schon normale Kuhmilch geben. nur nicht in großen Mengen.
reismilch und Mandelmilch sind überhaupt nicht für Säuglinge geeignet. für Sojamilch gilt das gleiche.
die Berichte, dass Kuhmilch schädlich ist stammt von Tierschützern (siehe der link von der Vorposterin) und auch von unseriösen Händlern die ihre Ernährungsberatung und ihre Pillchen verkaufen wollen.
außerdem empfiehlt auch die WHO Kuhmilch als Ernährungsquelle und die wird hier ja gerne als Infoquelle in Stillfragen genannt. warum sollte sie nun auf einmal keine Ahnung mehr haben.
Es stimmt auch nicht, dass der Mensch das einzige Säugetier das im Erwachsenenalter Milch trinkt.
schon mal auf einem Bauerhof gewesen?! dort trinken die Katzen die Milch die daneben geschüttet wurde.
wohl kaum, um sich zu schaden.
gruß

Beitrag von aline-micha 31.01.10 - 14:49 Uhr

Kuhmilch ist für Kühe da !!!
Hat nichts mit Tierschützern zu tun denn man schadet ja keine Kuh wenn man sie melkT!!!!

KM gehört schon zu den NM, die zu Allergien und Krankheiten führen...ist bewiesen!

Menschen brauchen nicht zwangsläufig Kuhmilch oder derer Produkte. Calcium kann man sichauch über andere LM holen.

LG

Aline

Beitrag von baumkrone 31.01.10 - 20:01 Uhr

und Salat ist für Nagetiere etc da.

Im übrigen, laut WHO sind Menschen die Rohmilch trinken die Gesündesten. sind die etwa von der Milchindustrie bezahlt?

es ist absoluter SChwachsinn, dass Kuhmilch zu Allergien führt.
wenn eine Intoleranz besteht dann ja aber sonst ist es geistiger Dünnschiss.

natürlich braucht ein Mensch nicht zwangsläufig Kuhmilch, aber es schadet NICHT.

die WHO empfiehlt Kuhmilch als Ernährungsquelle. wie schon gesagt, beim Stillen ist sie eure Informationsquelle überhaupt aber was die weitere Ernährung angeht, da haben sie aufeinmal keine Ahnung mehr?
seltsame Einstellung.

Beitrag von luna-08 31.01.10 - 15:27 Uhr

Dankeschön, für die Antworten.
Hier ist es auch, so viel unterschiedliche Meinungen, wer soll da noch durchblicken.
Ich will ja nur das Beste für die Kleine und bin echt total verunsichert. Weiß jetzt immer noch nicht:
Kuhmilch ja oder nein?

Beitrag von carolinchen80 31.01.10 - 16:00 Uhr

kuhmilch würde ich nicht geben...

der sohn eine freundin hat eine intoleranz gegen die flaschennahrungen.
simon bekommt seitdem ziegenmilch - vielleicht wär das eine alternative für dich.

lg caro