Wie seht ihr das? Mama isst wenig - also wirds ein leichtes Kind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von puschel80 31.01.10 - 12:53 Uhr

Hallo,
eine Freundin von mir ist auch wieder schwanger. Kürzlich haben wir uns unterhalten und sie meinte plötzlich das sie jetzt in in ihrer dritten Schwangerschaft sehr auf das Essen achten werde, da sie davon ausgeht dann auch ein kleineres und leichteres Baby zu bekommen #kratz

Ich dachte bisher immer das die Kinder sich sowieso nehmen was sie brauchen#gruebel?

In meiner ersten Schwangerschaft hab ich schon viel und gut gegessen, aber ich denke Dominik war mir 3540g ein "normales" Baby #schein

Wie sehr ihr das?

Lg Katja

Beitrag von hardcorezicke 31.01.10 - 12:55 Uhr

sie wird das gewicht wohl nicht beeinflussen können.. aber ob es dann gesund ist mit der mangelden esserei weiss ich nicht... das kind wird sich holen was es brauch..

Beitrag von dragonmother 31.01.10 - 12:55 Uhr

Das bringt gar nix.

Die Kleinen holen sich was sie wollen/brauchen. Sie wird vielleicht nicht so viel zu nehmen, oder irgendwann einfach wenig Kraft haben.

Ich ess recht bis sehr wenig...aber nicht weil ich nicht zu nehmen will. Ich bekomm einfach nichts runter.
Ich merks körperlich...weil ich immer weniger Kraft hab.

LG

Beitrag von rockygirl 31.01.10 - 13:01 Uhr

Hi,

also ich denke, dass sich das Kind holt was es brauch, aber wenn Mami gut am Futtern ist, nimmt sich Zwergi auch mal ein kleines Pölsterchen mit ;-) Wenn man nur 8-10 kg zunimmt, wie empfohlen, sollten Babys über 4 kg schon schwierig zu realisieren sein. Eine gewisse genetische Differenz ist natürlich nicht zu beeinflussen, damit meine ich wenn die Eltern auch schon sehr groß sind, hat Mutti nicht unbedingt gespachtelt, wenn Zwergi über 50 cm und 3,5 kg+ ist. Also bitte nicht alle, deren Baby zur Geburt 4kg+ war, jetzt beleidigt sein. Ist schon individuell, aber wer 20 kg zunimmt, begünstigt sicher die "Pausbäckchen" des Nachwuchses zur Geburt ;-)

LG rockygirl

Beitrag von mikabe 31.01.10 - 13:17 Uhr

Hallo Katja,

ich glaube nicht, daß man das beieinflussen kann. Außer man hat vielleicht unbemerkt eine Schwangerschaftsdiabetes, dann wird das Kind evt. dicker und größer.
Aber ich hab in der ersten Schwangerschaft nur vier Kilo zugenommen und Jona wog fast 4300 g bei 56 cm länge. Und diesmal hab ich bis jetzt sogar abgenommen (Zuckerwerte waren etwas erhöht und ich bin auf Diät) und unser Kleiner scheint schon wieder rel. groß zu werden. Ich hab bei meiner Geburt auch fast vier Kilo gewogen obwohl meine Mutter nur 1,6m groß ist. Ich glaube eher das das Gewicht und die Größe (sollte alles gesund sein) genetisch festgelegt ist.
Aber wer weiß.....
LG Micha

Beitrag von waffelchen 31.01.10 - 13:33 Uhr

Ich bin nur am fressen, den ganzen Tag lang, hab sogar immer irgendwas Kleines in der Handtasche und kein Bäckereigeschäft ist sicher vor mir und mein Kleiner wurde bis jetzt immer als leicht untergewichtig eingeschätzt.

Beitrag von babydreamer 31.01.10 - 15:50 Uhr

Hallo,

also jeder weiß ja, dass man in der SS nicht Diät halten sollte und die Kleinen nehmen sich auch was sie brauchen. Ich hatte in der 1.SS und jetzt auch wieder (39.SSW) + 16kg zugenommen was lt. FA für mein Startgewicht ok war, trotzdem brachte mein Sohn damals gerade so 3000gr auf die Waage und diesmal wird es auch nicht viel mehr sein..
Also ich glaube nicht, dass man es groß beeinflussen kann, aber ein gutes Gewissen hätte ich an Stelle deiner Freundin nicht, würde immer denken mein Kind würde es an irgendwelchen "Nährstoffen" mangeln - womit ich nicht meine, dass man den ganzen Tag alles in sich hineinstopfen oder wirklich allen Gelüsten hingeben muss - aber muss ja jeder selber wissen.

LG
Martina

Beitrag von hebigabi 31.01.10 - 19:23 Uhr

Kann sie getrost vergessen.

Die krassesten Beispiele dazu:

Gewichtzunahme 30 kg #schock - Kind 3 kg

Gewichtszunahme 4 kg- Kind 3,5 kg:-p

Also soll sie normal essen, Kind holt sich was ES braucht und nicht, was Mama meint, dass es nur haben darf.

LG

Gabi