Brustentzündung???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mausi-09 31.01.10 - 13:18 Uhr

Hallo,habe mal ne blöde Frage kann es sein das ich ne Brustentzündung habe seit gestern tut mir die rechte Brust so weh man sieht nichts bloß wenn man auf einer Stelle drückt das ist wie als hat man ein blauen Fleck und Kopfschmerzen habe ich,meine Brust war gestern so prall da habe ich sie ein wenig abgepumpt und auf ein mal fing das an....kann mir mal jemand ein Tipp geben was man machen kann und ob das überhaupt ne Entzündung ist vielen Dank im vor raus und ein schönen Sonntag LG Katrin

Beitrag von sommer1975 31.01.10 - 13:29 Uhr

Hallo Katrin,

ich hatte auch mal eine Brustentzündung. Meine Empfehlung:
Zuerst einen warmen Waschlappen oder Wärmflasche auf die Brust legen ( ca. 10 Minuten ). Danach ein wenig abpumpen und dann die Brust mit Quark einschmieren.
Habe dann eine Frischhaltefolie rumgewickelt und den Quark ca. 15 Minuten draufgelassen. Danach gut abwaschen.
Das ganze bei jedem stillen machen.
Ich habe außerdem von meiner Hebamme noch die Belladonna Globulis bekommen.
Nach zwei Tagen war alles vorbei.

Wünsch Dir alles gute.

LG
sommer1975 + Lena ( 12.11.08 )
http://zuckerschnecke-unsernachwuchs.de
( über einen Eintrag oder Bild würden wir uns freuen )

Beitrag von hebigabi 31.01.10 - 13:31 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=1145081&pid=7368019

Und Nachsorgehebamme für spätestens morgen anrufen.

LG

Gabi