Kinderfahrradsitz beim Herrenrad...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lynley 31.01.10 - 13:46 Uhr

Huhu,

in den nächsten Monaten würde ich gerne einen Kinderfahrradsitz (angedacht ist ein Römer) kaufen, um mit dem Rad u.a. zur Arbeit/zur Kita zu fahren. (Für einen Hänger haben wir leider keinen Unterstellplatz.)

Nun fahre ich selber ein Herrenrad (Crossbike).
Wer von euch fährt ein Herrenrad mit Kindersitz hinten dran? Wie klappt das auf und absteigen?
Oder sollte ich doch lieber auf ein Damenrad (#gruebel) umsteigen?

Gruß, Lynley

P.S.: Gibt es eigentlich auch Kinderfahrradsitze bei denen man Satteltaschen befestigen kann?

Beitrag von anke1776 31.01.10 - 15:10 Uhr

Hallöchen!

Dass mit dem Herrenrad und Fahrradsitz klappt wunderbar..habs jahrelang so gehabt..musst dir nur angewöhnen anders auf und ab zusteigen...aber sonst keine Sache...habe letztes Jahr ein neues Rad gebarucht und bin jetzt auf ein Damenrad umgestiegen, war auch wieder ganz ungewohnt.
Satteltaschen mit Klip-Fix sollten eigentlich kein Problem sein, da der Sitz ja nicht direkt auf dem Gepäckträger (falls vorhanden) aufsitzt. Fahr einfach mal mit deinem Rad zum Händler.
Ich kann Dir auch nur wärmstens zu einem Römer raten, unserer ist jetzt beim dritten Kind im Einsatz und nopch fast wie neu...

Liebe Grüße
Anke

Beitrag von atarimaus 31.01.10 - 15:35 Uhr

Hi,

wie steigt man denn auf ein Herrenrad, wenn hinten noch der Sitz inklusive Kind drauf ist?

Gruß
Beate

Beitrag von anke1776 31.01.10 - 15:38 Uhr

Man nimmt das Bein vorne über die Stange und nicht über den Sattel!!!:-D

Beitrag von atarimaus 31.01.10 - 16:20 Uhr

Nunja, das will geübt sein ;-)

Als ich einmal sah wie mein Mann auf sein Herrenrad stieg, während Tochter hinten drauf saß, blieb mir echt das Herz stehen. Sie sind dann auch extrem zur Seite gekippt, da meinte er noch flapsig, achja, das passiert öfter.

#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock#schock

Okay, das war dann das letzte Mal, das er mit dem Herrenfahrrad und Kind gefahren ist. Wir haben uns dann das große Cityrad von seinen Eltern geliehen, damit können wir beide fahren.

Gruß
Beate

Beitrag von anke1776 31.01.10 - 20:43 Uhr

Ich hatte bei meinem alten Fahrrad und jetzt beim neuen auch wieder einen zweifüßigen Ständer, da ist die Stabilität mit Sitz schon gleich viel höher...und toitoitoi..es ist zum Glück nichts passiert..

Schönen Sonntag noch!

Lg
Anke

Beitrag von lynley 31.01.10 - 16:25 Uhr

Hallo Anke,

vielen Dank für deine Antwort.
Wenn die Wetterverhältnisse demnächst etwas besser sind, werde ich wohl mal zum Händler meines Vertrauens fahren.

Schönen Sonntag noch,
Lynley

Beitrag von gussymaus 30.04.10 - 08:44 Uhr

mein mann hat ein trecking bike, dass mir mit kurzen beinen das vorne absteigen erlaubt, wenn der korb mal hoch beladen ist, sieht blöde aus, geht aber... auf dauer wäre das aber nichts, und das bein klein genug einklappen damit du dem kind keine ohrfeige verpasst ist auch nicht wirklich einfach und klappt eben dann doch nicht immer. da würde ich hinten lieber flaches gepäck nehmen und vorne einen römer sulky oder sowas in der art nehmen. http://www.rad-spannerei.de/blog/2006/05/18/kindersitz-roemer-sulky/
oder mir bei der gelegenheit ein damenrad zulegen und einen gepäckträgersitz kaufen, dazu vorne einen korb auf einem zweiten gepäcktrager. wenn man mehr las "ausnahmsweise im sommer" fährt ist das mMn die praktischere lösung.
die vorne kindersitze passen auch nicht lange, je sportlicher das rad ist, desto eher hast du den kinderkopf im sichtfeld, aber vielleicht ist das kurzfristig eine lösung für dich.