Was soll ich denn jetzt machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von patfab 31.01.10 - 14:18 Uhr

Heute schreibe ich auch mal hier ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Ich bin in der 25. ssw schwanger und irgendwie läuft alles daneben.
Ich bin der glücklichste Mensch wenn es keinen streit zwischen mir und meinem Freund gibt.
Manchmal habe ich das Gefühl als würde er mich gar nicht mehr lieben er benimmt sich komisch manchmal will er meine nähe auch nicht vllt kommt es mir aber auch nur so vor weil ich mich seitdem ich schwanger bin auch nicht mehr aussetehen kann fühl mich fett und hässlich.
Naja nun ist es so ich habe schon 3 Kinder die aber nicht von ihm sind und er macht es ja auch soweit ganz gut aber manchmal wenn ich seine Hilfe wirklich benötige dann ist er nicht für mich da.
Manchmal wirft er mir dinge an den Kopf die ganz schön verletzend sind aber das sieht er ja nicht ein er sieht nur was ich sage.
Naja jedenfalls ist es heute aus der Bahn geraten.
Ich wollte nocheinmal mit ihm wegen gestern sprechen er war wohl sauer das er nich ausschlafen konnte(kann ihn ja auch verstehen er arbeitet und dann auch noch schwer aber was soll ich denn machen) die Kinder waren laut und ich selbst kann sie ja nicht knebeln damit sie ruhig sind und so hat dann alles seinen lauf genommen. Am abend hatte ich vor im wohnzimmer zu schlafen weil er mich so oder so den ganzen tag herablassend behandelt hatte und den rest der zeit nur ignoriert. Naja jedenfalls dachte ich mir dann irgendwann ne couch iss unbequem gehste einfach ins bett und pennst na dann kam er an und wollte das ich in seinem arm einschlafe...das prob an der ganzen sache ist das er meint damit sei alles geklärt also habe ich heute morgen versucht nochmal mit ihm zu sprechen wie gesagt artete es aus ich wurde wütend weil er so kalt war und nichts einsehen wollte und habe ihm dann gesagt wenn er es nich ertragen könnte mit meinen kindern dann solle er doch gehen. Er stand auf und sagte mir ja das sei es ja was ich wolle und ich war so wütend das ich ganz hart sagte ja genau das will ich und vergiss nicht mir meine schlüssel zu geben. Was er dann auch tat ich nahm die schlüssel und er sagte er würde heute nachmittag kommen er würde ja sehen ob ich ihm die tür aufmachen würde oder nicht worauf ich erwiederte das er gar nicht zu kommen bräuchte. Er meinte nur seine sachen seien ja da und ich sagte ja die kannste ja dann irgendwann abholen wie gesagt ich wollte genauso kalt sein wie er, wollte ihm auch mal wehtun so wie er mir. Insgeheim habe ich mir erhofft das ihm mal ein Licht aufgeht was er alles verlieren kann damit er sich mal ein bisschen gedanken macht und bereit ist zu reden.
Aber nein der gnädige Herr zog es vor seine klamotten alle zu packen und ich musste dann weinen weil ich wieder mal sah das es ihm irgendwie scheiss egal iss. Naja am ende sagte er dann er könne nich alles mitnehmen weil er das nich tragen könne und wenn es mich stören würde könnte ich es ja vor die tür stellen. Dann ging er stand im hausflur ich meinte nur das iss nich das was ich wollte und er sagte er sucht ob er bei jemandem unterkommen kann wenn nich würde er zum bahnhof gehen.
Wisst ihr vllt habe ich falsch reagiert im endeffekt ist es ja auch nicht das was ich will aber er ist so kompliziert und kann so kalt sein das tut einfach nur weh es sind viele dinge vorgefallen die ich hier gar nicht alle aufschreiben kann.
Ich selbst will ihn nu nicht anrufen weil dann kann er ja wieder kalt rüber kommen und er hat seine Betätigung das ich es wieder nich ernst meinte und hinter ihm herlaufe.
Ich will das er endlich versteht das es anders werden muss schließlich werden wir doch gemeinsam Eltern.
Er sagte noch er sei ja erwachsen und er müsse sich nicht wie ein Kind behandeln lassen aber ich soll das?
Er tut mir so weh immer wenn ich Gefühle zeige dann bohrt er nochmehr in der Wunde rum die ich eh schon habe.
Was soll ich denn nun tun soll ich warten bis er von allein wieder kommt?
ich meine wenn wir ihm wirklich wichtig wären meine Kinder ich und sein ungeborenes Kind dann wird er doch kommen oder was meint ihr?
Ich weiß nun grad wirklich nicht mehr was ich machen soll...
sry wenns vllt im falschen Forum iss aber dachte wegen schwanger passt es auch ganz gut hierher und hier ist ja immer mehr los als im Partnerschaftsforum.
Lg
Jessy

Beitrag von hardcorezicke 31.01.10 - 14:28 Uhr

streit kommt in den besten familien vor... ich kenne euch nicht... aber vieleicht ist dein freund nicht so einer der drüber redet...und will den streit mit dir aufheben wenn er dich in den arm nimmt,,, ich hätte mit dem reden zwar nicht locker gelassen... aber den spruch mit... kannst ja gehen wenn es dir nicht passt.. würde mein mann auch nicht sagen lassen...

ich denke ihr seid beide dickköpfe.. aber solche prüche gehören nicht auf den tisch..

Beitrag von mela05 31.01.10 - 14:30 Uhr

Hej, mach dir keinen Kopf, du brauchst dir absolut keine Vorwürfe machen, wenn er dich wirklich lieben würde, dann würde er nicht mit dir so umgehen. So hart das auch jetzt klingen mag, aber schiss ihn in den Wind Süsse, er ist es nicht wert, das du ihm hinterherheulst. Wie gesagt, er ist derjenige der alles verliert du nicht und lauf ihm bloß nicht hinterher das wird dann nur eine Bestätigung für sein Ego sein, wird dann 2- 3 Tage gut laufen und dann fängt die ganze Schose wieder von vorne an.

#liebdrueck

Beitrag von rockygirl 31.01.10 - 14:31 Uhr

Hi,

wie soll man dir da helfen: Mir kommt es vor als würdet ihr ein Spiel spielen, wer weniger Gefühle zeigt, gewinnt. Mhh, ich denke in einer Beziehung geht es doch nicht um Stolz, sondern um Respekt, Liebe und Verständnis und diese Dinge sind bei euch gerade etwas aus dem Gleichgewicht geraten. Ich kann auch nicht verstehen, dass wenn man zusammen ist, egal ob die Kinder von Ihm sind oder nicht, dann hat man doch gemeinsam die Verantwortung für die Familie und nicht "die Kinder sind nicht von Ihm damit hat er nichts zu tun." Du hast 3 Kinder und hab das Gefühl er ist genervt von Ihnen, wie kommt man den darauf noch eins zu bekommen?. Sorry, versteh mich nicht falsch, aber sind die Probleme erst seit deiner SS oder gabs die schon vorher? Wenn sie neu sind müsst ihr einfach mehr reden, jeder empfindet die "neue situation" anders. Versucht eure Probleme zu lösen und nicht dickköpig immer noch eins drauf zu setzten. Du hast nichts davon "hart" zu sein. sei einbfach wie du bist, sag was du fühlst. Vielleichts geht das so besser. Ihr habt die Verantwortung für bald 4 Zwerge. Reißt euch zusammen ;-)

Viel Glück dabei
rockygirl

Beitrag von grundlosdiver 31.01.10 - 14:36 Uhr

Wenn Du ihn liebst, würde ich mich an Deiner Stelle melden, mich entschuldigen und um ihn kämpfen. Er ist sicher genauso verletzt wie Du.

Wenn Du ihn nicht liebst, dann ziehe einen Schlussstrich!

Beitrag von mela05 31.01.10 - 14:39 Uhr

Ja klar, ich würde ihn anrufen wenn ich mich so benehmen würde, aber er war doch derjenige der sich so sch... ihr gegenüber benimmt und er ist derjenige der ihre Kinder auf den Geist gehen. Also bei aller Liebe ich würde es nicht tun das wäre ein eindeutiger Liebesbeweis für mich (Ironisch gemeint). Soll sie sich ihr ganzes Leben lang quälen nur weil sie ihn liebt und er sie so behandelt... mmmhhhhh

Beitrag von katy68 31.01.10 - 15:11 Uhr

Hallo Jessy

irgendwie kommt mir diese Geschichte nur zu bekannt vor. Mein Mann ist deinem so ähnlich. Er wollte das Kind genau so wie ich und nun??? Jetzt scheine ich eine allein erziehende Mutter zu werden, weil ich ihm nach einem heftigen Streit im Dezember vor die Tür gesetzt habe! Es ging zu dem Zeitpunkt einfach nicht mehr, weil von ihm so wenig kam und er ohne Rücksicht auf das Baby in meinem Bauch auch noch sehr aggressiv geworden ist. Es sollte für mich keine dauerhafte Trennung sein, aber für ihn wohl schon, in all den vielen Wo hat er sich nicht ein Mal bei mir gemeldet, zeigt es doch, dass ihm sein Kind und auch ihn sch...egal sind. Sehr hart zu erfahren! Ich habe versucht Kontakt aufzunehmen, weil diese Situation so nicht tragbar für mich ist, aber... es kam nix zurück! So viel zum Thema Liebe und Verantwortung!

Ich hoffe nur für dich, dass dein Freund nicht so ein A... loch ist und ihr euch wieder zusammen rauft. Meiner Meinung nach brauchen Kinder Mutter und Vater... aber auch nicht um jeden Preis. Wenn ihr unzufrieden/unglücklich in eurer Beziehung seit und euch oft streitet, bringt es nichts. Das bekommen die Kids ja auch mit und fühlen sich am Ende noch schuldig! Dann lieber allein mit Kindern, als ein Partner, der sich des Wortes "Verantwortung" nicht bewußt ist! Versuche erst einmal zur Ruhe zu kommen! Wenn dein Freund wirklich Interesse an dir/euch hat, wird ihm das nach kurzer Zeit bewußt und er meldet sich, damit ihr alles in Ruhe klären könnt!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass sich alles zum positiven wendet

Katy mit BabyBoy 25+6

Beitrag von bellatina 31.01.10 - 16:24 Uhr

Vorschlag: wenn er kommt und seine Sachen holt machste ihm keine Vorwürfe, gibst ihm keine Entschuldigung oder weinst ihn hinterher.

Sei einfach nett zu ihm. Stell Dir vor, das wär dein bester freund und hilfst ihm nur ...
sag ihm auch nicht, dass er sich ja mal melden kann.!

Ich denk das hilft dir eher, als die Quatscherei, er is noch nicht soweit..

entweder er kommt zu dir zurück oder nicht. Aber du musst ihm das Gefühl geben, dass er es für sich allein entscheidet.

und wenn er tatsächlich mal anrufen sollte, dann sei wieder einfach nett zu ihm, rede über alltägliches, nicht über euch!
Wenn er reden will, soll er vorbei kommen.

Das hat bei unserer Krise gut geholfen ...;-)

lieb Grüß Tina

Beitrag von jeannylie 31.01.10 - 20:11 Uhr

Hi Jessy,
meine Meinung:
Wenn er kommt un seine Sachen zu holen, dann entschuldige Dich und sage ihm nett aber sachlich(!) dass es Dir leid tut, dass Du aber ein Problem mit seiner Art hast und es gerne versuchen möchtest. Punkt. Dann liegt die Entscheidung bei Ihm. Du mußt Ihm nicht nachlaufen, aber wenn Du auch harte Sachen sagt (die Du ja nicht mal so meinst), dann solltest Du Dich zumindest entschuldigen. Wenn er dann geht, dann war es vielleicht nicht so weit her mit der Liebe? Unabhängig davon, bin ich auch der Meinung es gehört verdammt viel Charakter dazu 3 Kinder eines fremdes Mannes we seine eigenen zu behandeln. Hat er den?

Ich finde das total ungewöhnlich dass er sich beschwert, dass die 3 Kids Lärm machen! Das ist normal... und wenn er nicht gerade von der Nachtschicht kommt, gibt es m.E. keinen gesteigerten Grund sich darüber aufzuregen... denkt er nur weil es nicht seine Kinder sind müßte er sich nicht kümmern?

Ich möchte Dir aber auch noch etwas positives erzählen.
ich hatte mit meinem Mann in der 1. SS auch massive Probleme. Das lag allerdings daran dass er trotz seiner damals 28 Jahre ein massives Problem damit hatte seine Freiheit aufzugeben. Theoretisch hatte er kein Problem damit Vater zu werden, in der Umsetzung sah dies dann schwieriger aus, vor allem da er eher ein schweigsamer Typ ist. Wir hatten also extrem oft Streit, wollten uns zig mal trennen etc. Wüste Zeiten kann ich Dir sagen. Letztenendes wollten wir aber immer wieder zusammen bleiben und haben uns über die Jahre hart bemüht. Und es hat geklappt. Wir sind zusammen gewachsen und heiraten nun im Feburar nach 7 jahren Beziehung. Es kann also auch gut gehen...

LG #herzlich
Jeannylie