Diätreiches Wochenprogramm??? Wer weiß was??

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von buddylein 31.01.10 - 16:31 Uhr

Oh, man...ich hab null Ahnung von Diät.
Ich kann essen soviel ich will und nehme nicht zu....aber mein Mann.
Jetzt muß er was tun, sonst kugelt er auf die 100 kg zu#rofl
Wer hat eine Idee, was ich die ganze nächste Woche kochen kann?? Ab nächsten Montag den 8.2 geht er in reha, da ist es dann nicht mein Problem.
Bitte helft mir.

Beitrag von welpenfell 31.01.10 - 20:01 Uhr

Reis mit Asiagemüse (möglichst fettarm, ohne Zusätze von Schmand oder Sahne)

Pellkartoffeln mit Quark (ohne Butter)

Nudeln mit Knoblauch und Cocktailtomaten (ich erhitze dazu 1 EL kaltgepreßtes Olivenöl, gebe die gepressten Knoblauchzehen dazu, dann halbierte Cocktailtomaten ganz kurz, ungefähr 1/2 Minuten, mitbraten, Nudeln darübergeben und zügig mischen, mit Kräutersalz würzen). Kein Ketchup, keinen Käse darüber.

Salzkartoffeln mit Spinat (nimm den gehackten ohne Sahne, den mit etwas Frischkäse fettarm verfeinern), kein Spiegelei dazu.

Forellen in Alufolie mit Kartoffel-Gurkensalat (ohne Mayonnaise)

Wenn dein Mann gerne und viel Fleisch ißt, dann möglichst mageres Fleisch: Pute zum Beispiel, Hähnchen (ohne Haut).

Beitrag von julimausi1983 31.01.10 - 21:16 Uhr

Hallo...

bin gerade dabei ein paar Kilos zu verlieren.
Hab schon erfolgreich 2 kg runter und mindestens 13kg sollen es noch werden (und nein, ich bin nicht so eine, die nur aus Haut und Knochen bestehen möchte!)

Bevor ich die 2 kg verloren habe, hatte ich 5kg zugenommen und zwar nur dadurch, dass ich verzichtet habe (was essen angeht).

Nun fahre ich sehr gut mit Ernährungsumstellung.
Morgens esse ich entweder mein Müsli (irgendwas Zusammengemischtes - bei Bedarf mehr Infos).
Mittags esse ich das, was es halt gibt (ich werde bekocht von jemanden, der gleichgroß ist und nur die Hälfte wiegt! Kann nur dazu sagen, wenn er kocht, dann schwimmt alles nur so im Fett)
Und abends verzichte ich auf Nudeln/Reis/Kartoffeln und esse dafür nur Fleisch und/oder Salat.
Momentan steh ich abends total auf Tomate-Mozzarella (einfach beides (1 Tomate und 1 Mozzarella-Kugel) in Scheiben geschnitten) und ich bin satt.
Dafür darf ich nach so manchen Diäten wieder ab und zu naschen - zB.: nach dem Mittagessen ein Nachtisch.

Alles in allem wird dann das, was ich gegessen habe, in ein Ernährungstagebuch (im Internet; wo auch der Grundbedarf ausgerechnet wird) eingetippt.
(bei Bedarf mehr Infos)

Bei mir ist nichts mehr mit Punkte ausrechnen oder 5 Stunden auf das nächste Essen warten oder auch ab 18h wird nichts mehr gegessen.... das war einmal!

Für mich heisst es nun dazu noch ein Fitness-Programm, damit nicht alles runterhängt.

Wenn du noch Fragen dazu hast (auch zu bestimmten Sachen, wo du mehr Infos haben möchtest), dann schreib mich ruhig über VK an.

LG

PS: Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Beitrag von buddylein 04.02.10 - 22:54 Uhr

vielen dank für deine mail.
konntest mir sehr gut weiterhelfen.
#mampf

Beitrag von berggeister 01.02.10 - 21:12 Uhr

Also ich hab schon 30 Kilo verloren.
Versuch abends auf KH zu verzichten, Fett auf 60g zu reduzieren und viel Eiweiß! Ansonsten, bewegt euch!

Beitrag von buddylein 04.02.10 - 22:56 Uhr

#rofl mit dem bewegen ist es momentan für mein mann schlecht. er hat nen doppelten Beckenbruch.
Jetzt heißt es nur, ernährung umstellen.